Sonntag, 30. April 2017

























Cottage Garden



















































Moon Melody




















































Na? Noch jemand mit Lust auf Anzeige? Wir sind bei dir. Schatzi. So. Geht Demokratie. Und dann immer diese Hausbesitzer-Syndikate. So schrecklich. Manche. Ja. Glaube ich es denn. Die wollen doch einfach keine Gas-Heizung einbauen. Es tut mir ja leid, dieser Irrtum über die Eigentumsverhältnisse. Wie wäre es mit: Ausziehen?! Dorthin, wo es das Gas gibt? Aber wohl auch gut eingebettet in die Nachbarschaft? Und nun gucke ich vielleicht noch was aus dem Fenster. Da unten zog die kurzhaarige Dame mit dem Rucksack und den weißen Trägern in V-Form vorhin den armen Mann etwas unsanft weg von der Ziegelstein-Mauer. Und zwar genau gegenüber der Hebammen-Praxis. Was war das denn? Waren das nicht die gleichen vorhin an der Ampel auf dem Hinweg zum Markt? Da musste ich mal gerade vom Propheten-Rad mit den Blümchen absteigen und breitbeinig rechts und links die Füße auf den Bürgersteig stellen. Sonst wäre mir das Rad bei dem Anblick doch glatt umgefallen.
So. Und nun gucke ich noch mal ins Smartphone. RT Deutsch? Türkische Behörden suspendieren erneut tausende Beamte? Echt? Und im Bild steht der Soldat breitbreinig auf dem Bürgersteig in der Sonne, und im Schatten dahinter sieht man das als Dreieck an der Wand, in der Mitte dann das kleine Loch. Nein, wie lustig. Aber der dicke Pfahl daneben ist auch gut gelungen.























































Morgen noch mal der Markt am Rheinufer. Cölln Konzept. Lifestyle. Essen. Und Bücher. Ich möchte da noch mehr Frauen sehen, die hinter den Baum im Halbkreis fahren. Und auf ihrem Fahrrad sitzt das kleine Kind auf dem schrägen schwarzen Kindersitz. Vielleicht sollte sich diese Lady dann auch auf dem Bahnhofsvorplatz einfinden. Dort hoben die Herren in Grün vorhin eine Plastikpuppe auf die Schulter. Und das Teil schwankte ein wenig schräg im Wind. So. Jetzt habe ich Hunger. Heiss-Hunger. Die Bratwurst vom Stand am Eingang neben der Brücke war wirklich lecker. Ich wollte das sogar dokumentieren. Und den Bräter fotografieren. Er wollte aber einfach nicht auf#s Bild. Jedenfalls nicht auf meines. Wer genau ist da hektisch? Oder vielleicht sogar verrückt? Na? Und wer blockiert da wen? Das hatten wir doch schon ein paar Mal. Unter anderem ja auch vom Drecksaccount mit der Mehrfachnutzung. Immer gut für*s technische Protokoll. Zur weiteren Bearbeitung.






Ja. In der Tat. Das stimmt. Auch diese Datei war mal wieder kurzfristig blockiert. Nachdem ich mich kurz ans Geländer gestellt hatte, um zu berichten vom Ast, der vor dem Parfüm-Stand doch tatsächlich fast auf mich geflogen war. Ich hätte das Teil eigentlich mit nach Hause nehmen sollen. Den Ast. Meine ich. In der Vase oder eingepflanzt im Topf wäre das bestimmt dann noch was geworden. Mit uns beiden. So aber habe ich nur meine temporär blockierte Datei betrachtet. Mir eine zweite Bratwurst nach dem Ende der Tour für den Doggie-Bag einpacken und mir dann an der Ecke von einem der drei Männer erzählen lassen, dass Ernst im Wald sei. Echt? Und jeder bekomme das seine? Nein, wirklich? Oder habe ich das falsch verstanden?
Nun, morgen dann auf ein neues. Mal sehen, ob einer der vielen Fracht-Container dann wieder den Rhein runterfährt. Oder auf einem der Schiffe ein Gast wieder eine Wasserprobe nehmen muss. Für alle Fälle. Doch. Da geht bestimmt noch mehr. An Marktbesuchern. Lifestyle. Food. Und Bücher. Ich komme daher morgen gerne noch mal wieder. Entweder alleine. Oder aber in Begleitung meiner Familie. So wie früher.

















































Local Markets
















































Report-k.de


















































Ja ja Smartphone. Bingo! Das Wetter ist also strahlend schön. Und dann der Baum beim Lifestyle-Konzept, der angestrahlt wird. Treffer! Nächste! Wie gesagt: Es sind einige Tester unterwegs. Mal sehen, wie die Stelle in der Nähe der Brücke wieder wirkt. Druckabfall, Schwindel. Auch das ist echt interesssant. Natürlich gibt es auch andere Ursachen. Aber das lässt sich dann leicht feststellen. Es sind Meß- und Regeltechniker unterwegs. So. Und das Ganze hier unter anderem, damit eben keine Panik entsteht. Und unliebsame Menschen mit faschistischen Methoden aussortiert werden können. Oder sich ängstigen. Sollten die Symptome auftauchen: Einfach mal ganz laut werden. Zum Beispiel. Auch das hilft, die Quelle zu lokalisieren. Und zu neutralisieren.



















































Moon Melody

















































.... und eine unmittelbare Antwort auf diesen neuen kurzen Krampf links. Herz. Wie soeben am Smartphone in der Audiodatei hoffentlich doch deutlich genug gesagt. Das Bild des geigenden Mannes mit dem Tischtennis-Schläger und dem goldigen Ball, der dann ins Aus geschossen wird, habe ich soeben wieder gelöscht. Das war ein Test. Und auch das Bild der Druidin mit dem weißen Schwan lässt sich nun bei Pinterest verlinken. Das ist gut. Noch jemand, der die Mittel der Technik nutzen möchte? Dann wollen wir mal weiter sehen, wer hier wessen (Medizin-)technik ge- und missbraucht. Das soll hier schließlich nicht in eine technische Tyrannei ausarten. Nicht wahr? Wieviele Sprühdosen sind übrigens mittlerweile aussortiert? Auch das Verteilen von Allergenen kommt gar nicht gut. Ich kann wirklich nur vor dem Missbrauch dieser Dinge warnen. Es sind jede Menge TesterInnen unterwegs. Auch, was den Einsatz von Abfickautomaten und Schwänen betrifft. Nein, dieses Mal ist nicht das begleitende Tier der Druidin gemeint.



























Samstag, 29. April 2017

























"In ancient Roman religion, the Floralia was a festival in honor of the goddess Flora, held April 27 during the Republican era, or April 28 on the Julian calendar. In Latin, the festival was known as the Ludi Florae, the Games (ludi) of Flora. Under the Empire, the games lasted for six days"






(Wikipedia, das Foto zum Thema "May Queen" mit einem Kind auf dem Thron ist echt interessant. By the way: Der Zugang zu Wikipedia wurde in der Türkei gesperrt?
Ein Zitat der ZEIT online. An meinem Bildschirm: "vor 9 Stunden - In der Türkei ist die Website von Wikipedia nicht mehr erreichbar. Die Regierung wirft den Betreibern Terrorpropaganda vor."






http://www.mythinglinks.org/Beltane.html - The Merrie May: The History of Beltane, May Day, and Everything in Between. It looks at May Day as a combination of ancient Roman sexual festivals as well as Celtic fertility festivals. Here's an excerpt:
...With the Roman invasions of Western Europe and Britain, much of the symbolism and rites of the Floralia and Beltane became entwined -- eventually becoming the holiday we now call May Day or Walpurgis. The custom of going 'a-maying', collecting flowers, greenery and the maypole early on the morning of May 1, survives virtually intact to this day, as do the balefires in Britain, Germany and other countries of Europe. The sexual aspect of the holiday, however, has become almost extinct in many countries. The festivities were viewed as sinful by some Christian leaders, and in 1644 the celebration was banned by the Puritan-controlled Parliament in Britain....





















































Och nö, Emma. Nicht doch ...! Achtet mal darauf, wo und mit welchen Mitteln versucht wird, die hier erwähnte matriarchale Symbolik schlecht zu machen. Cui bono? Wem nutzt es? Das allerbeste ist noch, die Kriterien einer autoritären Psychogruppe mit diesen Symbolen zu assoziieren. In gedankliche Verbindung zu bringen. Einen Link auf diesen neuen Film beispielsweise erspare ich uns allen. Aber wie wäre es mit dem Besuch im Kino, um sich einen Eindruck vor Ort zu verschaffen? Und bitte: Keinen bleibenden Eindruck dort hinterlassen!

















































Cottage Garden

























Freitag, 28. April 2017

























Hach ja. Der Rettungswagen am Berg, dort wo das Sander-Gebäude auch ist, war gleich hinter dem Unfall-Fahrzeug. Nein, halt, dazwischen stand noch ein Auto mit der Kennziffer 6, ein Wagen der Polizei. Und der stand hinter dem silbergrauen Fahrzeug in der Kurve. Am Eigelstein. Ein Unfall, hieß es. Und das Blaulicht des Rettungswagens blinkte. Ein Unfall dort, wo ich gestern in Richtung Bahnhof gelaufen war. Ich erwähnte es vorhin.
Nun, dieses Mal waren es keine Bauch-Krämpfe. Wie ich an der Kasse im DM dann plötzlich bemerkte genau in dem Moment, als das Stichwort des intimen Passwortes hier am PC fiel. Dieses Mal war es ein Krampf auf der linken Seite. Am Herzen. Die Zeichen eines Herzinfarktes? Nein, natürlich nicht. Es war nur etwas unangenehme, denn in der Tat hatte ich das Gefühl, in dem Moment eine Dehnung gut gebrauchen zu können. Nur dieses Mal eben nicht die einer etwas intimeren Art.
Im REWE, soeben wird hier ein Screen-Shot gemacht, dann an der Fleischtheke das gleiche Symptom, nach dem Kauf einer Frikadelle und einer Bemerkung über Krämpfe, fällige Kandidaten und andere Komiker.
Ich habe dann in aller Ruhe abgewartet, bin mit dem Fahrrad ein wenig am Eigelstein und in der Weidengasse durch den einsetzenden Regen gelaufen, habe eine Hühnersuppe mit Reis und Tomaten im türkischen Imbiss geholt, und bin die Strecke dann noch einmal abgefahren, denn ein bisschen Sport muss schließlich sein. IM REWE habe ich dieses Mal die süss-saure Sülze für 4,16 Euro gekauft. Und überlasse alles weitere dann nun der professionellen und effektiven Team-Arbeit.

















































https://www.facebook.com/rtdeutsch

















































Per Messenger: Abrechnungsquote. Organisierte Kriminalität. Und dann sehen wir mal, wer wessen Medizintechnik auch im Unterleib verpflanzt. Und steuert. Auch strafrechtlich eine äusserst interessante Frage. Leider finde ich den kurzen Eintrag im Blog nicht mehr, und die Google-Suche ergibt momentan keine weiteren Ergebnisse. Nur: "Siemens erhält US-Rahmenvertrag in Milliardenhöhe 29.03.2017, 12:28 Uhr (Reuters).". Es handelte sich nach meiner Erinnerung um einen Vertrag mit der Abteilung Medizin und Technik bei Siemens, die auch einen etwas merkwürdigen eigenen Marketing-Namen erhalten hat. Im allgemeinen Presse-Wirrwarr und dem Bild von Donald Trump mit dem Dreieck auf dem Sessel war dieser Fakt wohl etwas untergegangen.




http://independentsla.blogspot.de/2017/04/messenger-11.html


http://independentsla.blogspot.de/2009/06/blog-post_23.html

















































Hmmmmh. Mal eine Frage: Hannelore Kohl hatte eine Lichtallergie? Und der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl hat welche Religion? Und was genau ist "Jut"? Etwa das Angebot von Ingrid aus Thüringen für den Schwerlasthubschrauber von Lego in Gelb-Rot aus dem Amazon-Account namens Philipp? Tja. Die Revolution von 1789 scheint mir in Deutschland auf etwas andere Art nachgeholt zu werden. Jedenfalls dann, wenn es nach den Wünschen mancher Menschen ginge. By the way: Das Fahrzeug, was mir abends im Dunkeln in der Abfahrt der Autobahn damals rückwärts entgegenkam, als meine Großmutter auf dem Nebensitz sass, hatte also tatsächlich eine weiße Farbe. Meine Erinnerung ist also richtig. Wie gut, dass meine Intuition so gut wirkt. Um alles andere hat sich dann wohl hoffentlich das begleitende Team in Tarnfarben gekümmert.





Und nun werde ich wohl den nächsten Besuch am Eigelstein Richtung Bahnhof machen. Da ging doch tatsächlich gestern beim Besuch im Penny das Rolltor über den Zigaretten herunter und einen kurzen Moment hatte ich mal wieder einen heftigen Krampf im Bauch? Dabei bin ich doch nun in den Wechseljahren. Und das schauspielernde Team da draussen? Junkies angeblich? Der Dialekt war unverkennbar. "Aus Sachsen". Wie er sagte. Und seit 17 Jahren hier? Auch beim Asiaten einige Läden weiter gab's dann ein interessantes Angebot. Am Eingang des Kühlhauses im Karton das Basilikum in der Ecke für 1,69 Euro. Ach. Echt?





Update 9 : 23 Uhr. Hach ja. Ich höre es gerade. Sputniknews in den Morgennachrichten. Herr Professor Wer? Luther und die Kritik des Finanzkapitalismus. Bla Bla Bla. Seine Aussagen über Juden und Frauen sind offenbar nicht ganz so gut zum Präsentieren in aller Öffentlichkeit.






http://independentsla.blogspot.de/2017/03/neben-der-sichtbaren-freude-da-unten.html


















































Soeben am Bildschirm bei Tumblr dieses Bild mit 15 Anmerkungen im internen Account. Luca hatte gestern morgen gefragt, um welche Frucht es sich handele auf diesem Kochbuch aus Vietnam. Auf dem Cover sind abgebildet die schwarzen Kerne im weissen Fruchtfleisch in der geöffneten roten Frucht. Update: Och. Technik. Hier stand eben das Wort “schwarzes Fruchtfleisch.” Auf dem Cover ist aber weisses Fruchtfleisch zu sehen. Rechts im Bild bei tumblr jetzt kleine schwarze Kinder mit grünen Hüten auf dem Kopf
















































Gypsy Soul














































Ja ja. Das gelbe ISLA-Auto. Mal wieder. Gestern morgen hat meine Tochter es draussen vor ihrer Arbeitsstätte an der Brücke geparkt, weil sie keinen Parkausweis für dieses Auto hat. Leider leider sprang es dann gestern mittag nicht mehr an. Wohl die Batterie. Wie die Werkstatt ihr am Telefon sagte. Sie müsse also nur jemanden finden, der ihr Starthilfe gebe und dann damit über die Autobahn fahren. Solange parkt es dann wohl noch an der Brücke. Das Auto.

























Donnerstag, 27. April 2017


























Na, welche Funkwelle war das, die da vorhin wieder am Werk war? Aaaah. Soeben Druck auf dem Ohr? Na, das werden dann ja wieder wirklich interessante Test-Ergebnisse. Ich kann allen Eltern nur raten, sich etwas weniger mit Psychologie, und dafür umso mehr mit den Möglicheiten der Technik zu befassen. Es kommt da nämlich im Äther zu gewissen Konkurrenz-Situationen. Kurzfristige Stimmungsschwankungen? Von einer Sekunde auf die andere ein Verhalten, das unerklärbar hin und her schwankt? Es kann durchaus sein, dass dieses Verhalten mit dem mehr als dilettantischen Wort "Trotzphase" nun wirklich überhaupt nichts zu tun hat. Und soeben wird hier der Text automatisch blau markiert. Was selbstverständlich nicht nur dokumentiert wird. Da gilt es, Ruhe zu bewahren. Und erst einmal nicht dagegen zu arbeiten. Die Kinder sind es, die darunter am meisten leiden. Der Angriff wird dann beantwortet. Ja, auch dann, wenn hier soeben wieder automatisch blau markiert wird.






War da gestern vielleicht einer aus der Psychogruppe der an der Leine legenden Erwachsenen am Werk? Einer aus der Gruppe, die bereits vor Jahren das Mobbing-Spielchen gegen Luca mit wirklich bemerkenswerten Aktionen der Kinder begleitete? Die kleine Ballerina bekam offenbar auch Anweisungen und turnte auf dem großen Balken mehr als merkwürdig. Nach dem Ende der Show, ja, der plötzlich auftauchende Vater ging dann zum Fußballspielen, presste das Mädchen dann noch kurzfristig an der Stange die Lippen zum Strich. Und die Spiegel-Kopie begleitete uns daraufhin noch nach Hause. Und kehrte nach wenigen Schritten wieder zurück. Vielleicht zum nächsten Ritt?






Lucas Stimmung wechselte hier vorhin wieder ganz plötzlich, er legte sich zum Dreieck eingerollt auf die Couch, wollte "1000 Eis und keinen Kaffee", setzte sich dann an den Laptop auf die Matratze vor der Couch, war nicht ansprechbar und reagierte wie in Trance, und schob dann liegend mit den Füssen die mit einem aubergine-farbenen Laken bezogene Matratze weg vom Sofa. Weg von der Couch. Und trat wenige Sekunden später vor das schwarze Kissen. Nachdem ich das Verhalten lediglich noch einmal mit Worten dokumentiert habe in Anwesenheit seiner Mama, der ich Bescheid gesagt hatte, trat er dann auch noch mal auf das Kissen drauf. Ich hätte von dieser Szene eigentlich auch ein Video für mich selber machen lassen. Müssen.




















































Das nächste Fest im Jahresrad:
Beltane - Walpurgisnacht
30th April - May 1st
Myth*ing Links:
May Day, Beltane, Walpurgisnacht, Roodmas


























Dienstag, 25. April 2017

























Es wird mal wieder Zeit für was Schönes: Magickal Gypsy Living



















































Nein? Dann keine Pilze zu den Kartoffeln ... Hach ja. Das Milieu der Organisierten Kriminalität. Mit und ohne Uniform.
















































So. Mein Enkel musste mal. Im Schlaf. Mal wieder. Ich habe ihn jetzt geweckt. Und die nächste Dose an der Technik kriegt nun einen mehr als heiteren Hausbesuch. Morgen werde ich ihm dann vielleicht wieder nach dem Kindergarten aus dem Özurfali eine Dose Pfirsich-Saft holen. "Anna" ...




















































Yepp. Und da unten die nächste Inszenierung. Das "christliche Kroatien"? Der eine drückt auf den silbernen Knopf und bückt sich dabei, den Arm zum Dreieck kurz ausgefahren? Und da hinten parkt kurz schräg der schwarze Zweisitzer vor der Einfahrt, während der blaue BMW hinter dem Fahrradfahrer fährt. Dieses Mal in schwarz gekleidet. Und der so beliebten schwarzen Mütze mit Schirm. So sieht es zumindest aus. Auf den Bildern. Wo dann wohl auch zu sehen ist, wie der Putzlappen-Look vorgeführt wird bei der Einfahrt des grünen Wagen in die graue Garage. Aber nicht auch noch stolpern beim demonstrativem Abwischen auf der grauen Bodenmatte! Und nun könnte ich eigentlich mal wieder mein Smartphone befragen, in welche Richtung dieses Teil denn gerade fotografieren will. Nach vorne. Oder aber mich automatisch umrahmt im grün-gelben Kasten. Nun ja. Remote Control und die Frage, wer wo wie gerade die Technik bedient. Und hier im Rechner anwesend ist mit wechselnder Motivation, auf sich aufmerksam zu machen. Das ist halt auch immer wieder Arbeit für die technische Dokumentation, und es passiert dann halt auch schon mal, dass ich einfach nicht rein darf. Auf den Rechner. Aber so ist das eben.























































Stichworte. Hier sowie in den WhatsApp-Audiodateien nur ein mehr als lückenhaftes Indizien-Protokoll. Das vollständige Zusammentragen der Indizien müssen dann andere im Team-Arbeit machen. Ja. Team-Arbeit an allen Orten. Wer möchte noch rote Kartons zerreissen und in das orangefarbene Wägelchen packen, wenn ich nach der allergischen Reaktion und dem Kribbeln in der Nase vor dem Kühlschrank mit dem Käse die Sprühdose im Karton heraushole, die auf der Kühltheke steht? "Geschlossen". Stimmt. Und mein Nudelsalat hier aus dem Kühlschrank schmeckt mir trotzdem. Auch wenn da leichte allergische Reaktionen bei dem einen oder anderen Biss folgen. Aber wir bauen hier ja auch auf gegenseitigem Vertrauen auf? Nicht wahr? Auch bei der Frage, wer wem die rot-weisse Tube Ajona Zahnpasta gekauft hat. Ich habe da vorgestern eine andere geholt. Die lagen bei DM dieses Mal in Treppenform gestapelt im Regal. Und war da nicht irgendwo auch eine Lücke?







Ja. Auch das Indizien-Protokoll hier ist etwas lückenhaft. Ja. Auswärtiges Amt. Das muss daher in Team-Arbeit gemacht werden. In der Tat. Denn die Drohungen gehen nicht nur angeblich aus von russischen Behörden gegen JournalistInnen, die über Tschetschenien berichten. Hier geht's rund. An allen Ecken der Fronten. Nicht nur zum Thema: Rot weiss. Und der Frage, wer drückt da wen. Oder wer hilft wem beim Marathon über die Zielgeraden. Der Sanitäter in Rot Weiss hilft dem erschöpften Marathon-Mann? Und die Damen im nächsten Video? Fahren im Bikini, mit und ohne spiegelnde Brillen, die Pisten herunter und wackeln ganz gehörig mit Popo und Busen? Nun, auch heute morgen: Jede Menge Kaffee. Auch auf dem Markt. Hochgehobene Kinder nach dem ersten Schluck. Buden im Bundeswehr-Stil. Und die Erinnerung an alte Kleider-Kisten. Beim Anblick direkt neben mir. Heute mal in Hose statt Flatter-Rock? Wie man mir sagte? Nun, den trägt der medizinische Dienst mit dem unteren Dienstrang. Mit langem schwarzen Haar. Neben mir, nachdem ich vom Kaffee gekostet habe. Und der 17er-Herr davor, Marktleiter am Ebertplatz? Das Schild vom Zoo mit grüner OO schräg unter dem Arm? Ja. Eine perfekte Inszenierung. Fast. Aber auch nur fast ist das wirklich immer wieder erstaunlich. Nicht wahr, Papi? Auf dem Spielplatz? Wo ist denn die Prinzessin? Nein, die rutscht nicht gerade die Rutsche runter. Ich habe aber dann doch zu Vorsicht das Fahrrad direkt neben ihm geparkt.





















































Hach ja. Das Milieu der Organisierten Kriminalität. Mit und ohne Uniform.




















































Hmmmmh. Wurde da im Blog der Text korrigiert? "und ihr Trankopfer opfern"? Oder heisst es nicht doch: "und ihr Trankopfer darbringen"?






















































Volltreffer! Bingo! Das zum Thema: Nagellack DM! Und meinen dunklen Flecken am linken dicken Zeh





AMOROLFIN STADA 5% wirkstoffhaltiger Nagellack 3 ml Wirkstoffhaltiger Nagellack
von AMOROLFIN
3.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen




5.0 von 5 SternenNagellack
Von wilhelm.conradi am 19. September 2015
Verifizierter Kauf
alles paletti keine weiteren Angaben möglich - Die Person welche das Produkt einsetzte ist verstorben - noch fünf Wörter -
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich?



(Im Smartphone dokumentiert mit der Schnellschuss-Funktion!








Und wer kauft noch wem eine Zahnpasta namens Ajona? Kleine rote Packung? Und nun weiter mit der Frage, wer phobische Reaktionen auf das "Kalifat" zeigt. Immer diese furchterregende Göttin Kali. Die beiden vorne am Glas-Pult vor der Presse, James Mattis und Avigdor Lieberman, schienen mir übrigens kein ganz so einiges Dream-Team zu sein. Der Blick nach unten beim Wort "Kalifat" von James Mattis mit der olivgrünen Krawatte und die erste Rednerin im roten Blumenkleid waren gestern an meinem Bildschirm zu sehen. Und heute morgen nun eine kleine interessante Bild-Auswahl des Auswärtigen Amtes. Der neue Außenminister Gabriel ist momentan zu Besuch in Israel? Wo genau sind da die Kameltreiber?






Zitat: ++ Guten Morgen aus… New Delhi! ++
Der Verkehr in der indischen Hauptstadt ist unberechenbar und immer gut für eine Überraschung. So begegnete unseren Kolleginnen und Kollegen von der German Embassy New Delhi kürzlich eine Kamel-Kolonne der berittenen indischen Grenzschutzpolizei. Rund 1200 Kamele sind Teil der Grenzschutzpolizei, im Schnitt sind sie 15 Jahre lang im Dienst und gehen mit 20 Jahren in Rente. Wenige Tage bevor das Foto aufgenommen wurde, hatte in New Delhi eine große Parade zum Tag der Republik stattgefunden – dort hat sich auch das Kamel-Kontingent präsentiert."







Und nun noch mal der Link auf "Looking for the Ginger Gen" und der Hinweis auf den Blog-Beitrag von gestern. Mein Enkel war übrigens vor einigen Wochen wirklich inspiriert im DM. Ich sollte unbedingt für seine Mama eine recht teure Rasier-Creme kaufen in rosa-weiß mit der Aufschrift "Bibi loves you". Ja ja. 4 und 3 sind 7. Und 1 macht: 8! Und nun noch einmal der Hinweis auf Gerda Weiler und ihre Arbeit zu den vielfältigen Versuchen, das Andenken an die Himmelskönigin mit allen möglichen Mitteln und Methoden auszulöschen:







"Da antworteten dem Jeremia alle Männer, die da wohl wußten, daß ihre Weiber anderen Götter räucherten, und alle Weiber, die in großen Haufen dastanden, samt allem Volk, die in Ägyptenland wohnten und in Pathros, und sprachen:
Nach dem Wort, das du im Namen des Herrn uns sagtest,
wollen wir dir nicht gehorchen;
sondern wollen tun nach allem dem Wort,
das aus unserem Mund geht,
und wollen der Himmelskönigin räuchern
und ihr Trankopfer darbringen
wie unsere Väter und Fürsten getan haben in den Städten Judas
und auf den Gassen zu Jerusalem.
Da hatten wir auch Brot genug; es ging uns wohl,
und wir sahen kein Unglück.
Seit der Zeit aber,
daß wir haben abgelassen,
der Himmelskönigin zu räuchern und ihr Trankopfer zu opfern,
haben wir allen Mangel gelitten
und sind durch Schwert und Hunger umgekommen.




























Montag, 24. April 2017
























Und wieder eine Tour. Das alte Auto mit dem großen Kofferraum muss mal wieder. Das Auto, damals gebraucht gekauft, und immer wieder gut für Gags. Auf der letzten Tour mit Begleitung wurde das Prophete-Fahrrad mit den Blümchen transportiert, auf dem Beifahrersitz der Herr mit halber olivgrüner Hose und offener schwarzer Jacke, dahinter, also hinter dem ISLA-Auto, nicht nur der perfekt aussehende Tross mit Prinzessin und Papi. Gestern morgen hat sich meine Tochter das gelbe ISLA-Auto ausgeliehen, bewaffnet mit der Ausrüstung für den Reit-Stall. Doch. Diese Leine für das Pferd war wirklich schick. Aber bitte jetzt keine Kritik. Ja ja. Das heisst nicht Leine. Sondern Lounge. Oder so ähnlich. Aber auch davon habe ich ja keine Ahnung. Ich bin keine Reiterin.


















































Ein wenig Photoshop? So wie bei dem Bild mit Steven Hassan eben? So. Schnellschuss-Funktion an. Die Aufnahmen sind im Smartphone. Möchte mir noch jemand Drohungen schicken? Blau blinkende Turnschuhe werfen sich auf Fotografen mit rötlichem Haar am Bildschirm? Und kurz danach am Bildschirm meine eigene Seite, Holdenhof-Facebook, Coming Soon, mit dem Celtic Blessing? May the light of your Soul bless you? Update: Und nun noch ein paar Aufnahmen vom Möhrenschäler mit der Bohrmaschine. Oder wie wäre es mit ein paar Bildern von der Gleichzeitigkeit meines Essens mit den Bildern bei Facebook?


























Sonntag, 23. April 2017























Ein paar Stichworte. Grasrauchende Nonnen im Kostüm aus California. Das Sammeln verbrühter kleiner Kinder. Vor Angst und Schmerzen weinende Kinder im Kreis mit der Magensonde. Wer braucht da schon Besuch? Rettung in letzter Minute. Aber gab es vielleicht vorher einen kleinen Box-Kampf? Der jugendliche Josef mit dem eher niedrigen Dienstgrad zur medizinischen Behandlung bei der Arbeit auf der Geburtstagsfete im Pfarrhaus auf der Matratze. Teilweise verdammt fürsorgliche Mütter mit Auto, die ihre Kinder von Feten abholen. Turteltauben mit dem Traum vom Kauf einer Zahnpasta-Tube. Russische Kriegs-Spiele bei Sputnik. Einblicke im Smartphone. Und eine Glaskugel. So. Möchte jetzt noch jemand "hätzliche Grüsse" versenden? Dann mal viel Vergnügen. Und Frohes Ficken. Das war's dann mal wieder für heute. Ade. Zur guten Nacht. Und morgen werden dann die nächsten Fälle zur schnellstmöglichen Bearbeitung auf's Feld gebracht.
















































Neeeeeiiiin ... Leute. Bitte! WER war das?

















































Cottage Garden
















































Update: Och Facebook. Kein Permalink? Und momentan nicht sichtbar beim erneuten Anklicken auf RT Deutsch? Und was sehe ich da jetzt beim Anklicken an meinem Bildschirm? "letzte Montag"? Ein Reporter mit Namen, ähh, wie? Wo ist er? Nun, das wird schon. Wie immer! Keine Sorge!



Nachgereicht: RT Deutsch - Nachgereicht: (das Video war verschwunden, darum noch einmal hochgeladen) Köln: 22.04.17 Proteste gegen AfD-Parteitag 01
#koeln2204 #afdbpt17
















































RT Deutsch: Nachgereicht: (das Video war verschwunden, darum noch einmal hochgeladen) Köln: 22.04.17 Proteste gegen AfD-Parteitag 01
#koeln2204 #afdbpt17

















































Na, was ist das wohl, wenn ich hier am Bildschirm bei Facebook die Seite von Gabi besuche, da stehen im Facebook-Profil 3 gemeinsame Freunde, unmittelbar darauf fährt hier freitag nacht ein Auto vor, und es knallen mal wieder 3 Autotüren? By the way: Hier jetzt gerade im Moment auch. Guten Morgen! Ein kleiner Tipp: Das ist ungefähr dasselbe, als wenn auf dem Parteitag die schwangere Dame mit rotem Kleid und offener schwarzer Jacke oben auf dem Podest Beifall erhält von den Männern mit den Armbändern in Orange (Update: Ich lese ich gerade noch mal. Das könnte missverstanden werden. Nein, das ist natürlich nicht dasselbe). Ja. Köln kann
s. Dieses Wochenende bringt wieder viele interessante Erkenntnisse. Und auch das Wetter spielt mal wieder mit. Das wissen sicher auch die Herren in Uniform, die sich so demonstrativ mit dem Ellbogen auf dem Spiegel abstützten während meiner Gegenwart. Nicht nur am Rettungswagen. Und auch die Szene im und vor dem DM war gut gelungen. Ein schneller Einsatz. In der Tat. Ob wir wohl wieder Regen kriegen? Wohl sicher wieder bei Bedarf. Denn auch diese Yucca-Palme braucht viel Feuchtigkeit. Viele Grüsse. Nicht nur nach Essen. Ob du deine Betti kriegst? Hattest du mich damals gefragt. Ja. Hatte ich damals zu dir gesagt. Zwei Bilder stehen auf der Pinnwand der Local Markets.



























Freitag, 21. April 2017
























Local Markets

















































Nicht, dass mich das jetzt wundern würde. Da habe ich zuviel Seminarerfahrung. Aber wer provoziert eigentlich, oder besser: wer hat ein Interesse daran, dass sich die unteren und mittleren Dienstgrade derart aufgestachelt fühlen durch die Bilder von israelischen Soldaten, -https://www.facebook.com/idfonline - die angeblich mal wieder unschuldige palästinensische Kinder verhören und zum Weinen bringen? Ich sehe es soeben an meinem Bildschirm.




















































So. Und nun hätte ich mal eine rein rhetorische Frage an die Technik. Ich möchte wirklich gerne jeden Tag etwas Neues lernen. Und natürlich nicht nur mich selber weiterbilden. Also: Ist es eigentlich möglich, bei Menschen bestimmte Stimmungen zu erzeugen, wenn sie sich anderen nähern? Nein, ich meine jetzt nicht das Zeugs wie Pheromone. Ähh, oder heißt das Pheromene? Oder so? Nein. Das meine ich nicht. Um das mal ein bisschen konkreter zu machen: Ich bin ja eine Zeitlang in eine Bäckerei gegangen und dort war dann ein heiteres Treffen wie im Hotel Casablanca. Mit einigen merkwürdigen Nebenerscheinungen. Nicht nur, dass ich häufiger Hitzewallungen hatte, was dann auch zur passenden Zeit erwähnt wurde, so etwa im Stil von, dass man jetzt total schwitze, und ob ich das denn auch kennen würde und dergleichen mehr. Oder es passierten solche Sachen wie, dass ich regelmässig mal musste, auch dieses Thema ist ja nun hier durch. Nein, ich bekam auch regelmässig, nachdem der Kontakt sehr lustig und nahezu, aber auch nur nahezu, innig wurde, ganz plötzlich eine ganz merkwürdige Form von Unruhe, ja fast Angstattacken, und war mehr als motiviert, diesen Ort, und damit diesen Menschen dann doch wirklich dringend zu verlassen. Man erinnert sich sicher. Ich habe trotz dieser Attacken ein paar Mal diesen Ort nicht sofort verlassen. Dass der Kaffee manchmal bei mir wirklich ungewöhnliches Herzklopfen auslöste und ebenfalls das dringende Bedürfnis, diesen gastlichen Ort doch schnell zu verlassen, war bestimmt nur eine Folge meiner schwachen Gesundheit







... So ... Das zu diesem Thema. Und nun ein Wechsel. Mal wieder. Denn da wären ja auch noch unsere luntegelegten Ladies, die nicht nur kochen und so gerne grillen würden alles, was ihnen da bei günstiger Gelegenheit unter die Finger kommt. Sondern die auch noch mit dem Fleischermesser und mit dem Beil das tote Kalb bearbeiten, das Ganze manchmal mit noch mehr Schwung als üblich. Wir hatten da schon einige spontane Gefühls-Äusserungen. Ob zu diesen spontanen Gefühlsäusserungen auch gehört, dass man Lust bekommt, offenbar rot gegrillte kleine Schildkröten an der Leine im Anzug spazierenzuführen, wie ich heute tatsächlich auf einem Kaffeetisch in der Innenstadt auf einem Flyer gesehen habe, der unter einem Aschenbecher lag, das sei jetzt mal in Frage gestellt. Die Lust hat dann doch wohl auch Grenzen. Oder? Der kleine, nach oben fliegende Vogel, ist das vielleicht ein Kolibri, über dem o im Marken-Namen? Die beiden XX im Namen lassen da einiges erahnen. Mir jedenfalls fällt dazu dann auch etwas ein. Auch eine Buchstaben-Kombination: B OX. Und: Bingo!






Leute, es war heute ein ganz toller Tag. So viele neue Eindrücke. Und manche dann wirklich auch lustig. Der grüne Jeep. Und dazu dann Peter Alexander. Und erst die Kirschen an dem Auto. Den Aufkleber, meine ich. Gut, dass da dann keiner aus dem plötzlich geöffneten Tor ... Aber ich schweife gerade ab. Technik ist ja wirklich was Tolles. Aber Ihr habt Eure Teile nun wirklich nicht unbedingt immer so unter Kontrolle, wie es eigentlich sein sollte. Gut, es wird ja immer besser. Aber diese Dinge wollte ich doch jetzt an dieser Stelle mal genau so gesagt haben ..... Und in der Tat: Es gibt ganz ganz viel zu tun.
Update 20 : 58 Uhr. Die Technik. Stimmt. Soeben Stich und leichtes Brennen an der rechten Augenbraue, Druck auf dem Ohr und gleichzeitig automatisch blaue Markierung des oberen Textes. Ja. Ganz genau!







Und nun ... geht es weiter hier im Haus. Bitte! Bitte erzählt nicht, wem denn nun der Schreibtisch in Wirklichkeit gehört. Das ist ein ganz ganz großes Geheimnis. Ich habe heute tatsächlich mal Fotos gemacht von den abgebrochenen gelben Zweigen, die unten im Beet abgeknickt direkt neben meinem Fahrrad lagen. Oder war das Gold? Der Ginster? Frau Staats kam dann sofort runter, und hat sie weggeräumt. In die Mülltonne. Nein, ich wollte nicht helfen, sie zu knicken. Ich war vorhin zu faul dazu. Und ja, das stimmt. Ich bin manchmal wirklich zu laut. Und zu schnell. Aber ansonsten offenbar eine alte Schnecke. Oder wie heißen die kleinen Teile, die heute an dem Bärlauch klebten? Und den diese, jedenfalls der Anzahl nach zu urteilen, wohl sehr sehr lecker fanden. Der steht jetzt jedenfalls in der Vase. Der Bärlauch. Oder besser: Im Glas. Und macht sich nun als Dekoration auf meiner Küchenablage direkt neben dem aufgeschlagenen Kochbuch auf diesem alten und eher antiken Buchständer wirklich richtig gut. Die kleinen Teile hingegen sind beim Abwaschen wohl hoffentlich alle in der Spüle gelandet und geniessen da jetzt wahrscheinlich das kalte Wasser. Wohl bekomm's!



















































Sugar and Salt
















































Bingo! Na klar nimmt die uralte Hexe immer dasselbe Sprüh-Deo. Vom DM. Oder heißt es dasgleiche? Und du, Smartphone, bringst jetzt den Beitrag, wie man Deocreme selber macht im Spreewald? Dieses weiße Zeugs im Glas ist was? Tja. Tut gut. Stimmt. Denn das war dann wohl doch: Sehr gesundes Kaiser-Natron.















































Und noch ein Nachtrag: "Ausprobiert?" Und nie mehr eine Tour mit Begleitung auf dem Beifahrersitz? Ja? Mutti? Mit den rOT gefärbten Haaren im Renault? Der parkte, nachdem ich dann doch noch mal, wirr wie ich bin, eine Runde mit dem Fahrrad gefahren und ganz entgegen meiner sonstigen Gewohnheit zurückgekommen war? Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen: Hinten im Kofferraum lag eine gelb-grüne Decke mit lauter kleinen Schmetterlingen. Wie weise. Wie weise! Und wo war da der weisse Sonnenhut? Unserer mehr als strahlenden Schönheiten? Goldig. Wirklich goldig! Nun, ich überlasse dann auch hier unten jetzt erst einmal den Platz an Papis grünem Pfahl unseren jüngeren und alt gewordenen Mädchen. Leider. Sind es Mädchen. Denn das Pascha-Paradies hinterlässt in der Tat tiefe Spuren in den Seelen mancher Frauen. Wie nicht anders zu erwarten: Die Sehnsucht nach dem Pfahl vom grossen Papi treibt echt erstaunliche Blüten. Und verhindert einen notwendigen seelischen Reife-Prozess, der dazu führt, sich auch ohne den dicken Pfahl in die erste Reihe zu stellen. Q E D. Was zu beweisen war!







Und ich? Bin jetzt wohl erledigt! Wieder mal! Ich werde dann wohl jetzt mein Fahrrad nehmen, tieftraurig, wie ich bin, im Treppenhaus vorbei an dem geöffneten Karton mit den gelb-grünen Weinflaschen gehen, und durch das geöffnete grosse grüne Tor unten laufen, wo die Medizinerin in dem Moment mit dem Kombi kam, als ich aus der Tür ging, gerade damit beschäftigt, diverse Audio-Dateien zu versenden. Werde dann vielleicht wieder eine kleine Packung Kaffee kaufen, und mir den Kauf des Kaffees an der Kasse mit einem "Ja" bestätigen lassen, das Fahrrad neben das im Stahl-Ständer eingeparkte schwarze Rad mit den zwei roten Satteltaschen vor den REWE in der Innenstadt stellen, das schwarze Portemonnaie aus Stoff vom Trödelmarkt aus der Tasche holen beim Anblick von Papi und Tochter mit ihren Fahrrädern, die dann hinter mir kamen, und in aller Ruhe zusehen, wie sie ihr gelb-schwarzes Fahrrad dreht, und es in den Ständer stellt, hinten mit einer Blüte schräg eingeklemmt über den Rand des Gepäckständers, denn, ich sagte es schon, das treibt wirklich Blüten, mein neues "Prophete" Rad mit den Blümchchen unten am Stahl. Ja, Gärtnern will wirklich gelernt werden, nicht wahr, Familie Herden? Werde mir dann weitere Fahrerinnen von schwarzen Autos ansehen, die aus dem geöffneten Kofferraum die Wasserflaschen holen und in den Bio-Laden gehen, und mich im Supermarkt dann vielleicht über die nächste Frau freuen, die das rote Dreieck mit so viel Verachtung vor mir parkt.







Nun, wie ich bereits gestern sagte: Wie gut, dass ich unter anderem Pädagogik studiert habe: Das hilft. Wirklich! Nicht nur bei der Betreuung hier im Haus. Es hilft mehr noch, wenn man Politikwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Extremismus und autoritäre Psychogruppen ist. Es hilft, diese Form von psychologischer Kriegsführung zu verstehen, sie zu analysieren und dank trainierter intuitiver Fähigkeiten sowie der Technik im Team an vorderster Stelle an der Front zu stehen. So. Und nun dürfen jüngere und ältere Mädchen auch hier im Haus gerne wieder das Fahrrad an der Seite von Papis dickem grünen Pfahl entfernen und stattdessen ihr eigenes an diesen Ort stellen vor dem kleinen grünen Törchen mit dem vielen kleinen Töpfen zum Umtopfen. Sie dürfen mein Fahrrad ganz nach hinten räumen, auch die Szenen im Garten sind eben immer wieder fotogen. Ich habe das Rad dann rückwärts hingestellt. Mit dem Rücklicht auf diese Räder wie beispielsweise auch Simplex mit dem gelben Schleifchen am Korb. Update: Bingo! Automatische blaue Markierung des Textes. Und Löschung. Filter! Im Protokoll. Jetzt kurze Einblendung Schwarz umrahmt Weiss. Und weiter! Mal sehen: Wie wäre es mit einem Kaffee oder einem Smoothie draussen auf einem der drei gelb-grünen Kissen auf der Fensterbank dieses kleinen schicken Ladens mit der sehr hellen Decke direkt neben dem Damaskus Haus in der Friesenstraße, einem syrischen Imbiss, der richtig gute Sachen zu einem soliden Preis verkauft? Vielleicht erhellt das ja meine Gehirnzellen wieder ein wenig. Wirr, wie ich eben manchmal bin. Und dann träume ich bei einem Kaffee draussen auf der Fensterbank in der Friesenstraße vielleicht wieder ein bisschen von fernen Ländern. Oder von Orten, wo ich früher einmal war. Als das Reisen noch nicht ganz so beschwerlich und aufwändig war. Von Orten wie Paris. Salzburg. Moskau. New York. Oder Amsterdam. Zum Beispiel.







Update: Bei der erneuten Aufnahme als Audio-Datei bei WhatsApp wurde nach den ersten Sätzen im Smartphone eingeblendet, dass Facebook live, die Morgen-Nachrichten soeben begonnen hätten bei Sputniknews. Ich habe dann die Aufnahme unterbrochen, denn ein wenig Information am Morgen tut not. Die ersten Einblendungen sahen ein wenig hell aus im Studio? Da war die Technik wohl noch nicht ganz ausgeschlafen. Ich habe einen Schluck Kaffee genommen, - Hoppla, ein klein wenig Herzstolpern? - und dann weiter zugehört. Der schwarz-gelbe Borussia-Bus wurde von einem 28jährigen attackiert? Und es ging um Geld? Um Aktien? Da hatte jemand 15.000 Aktien gekauft und spekulierte auf ein Attentat? Es sollte was implantiert werden? Ein Metall, das dann ferngezündet werden kann? Wie perfide ist das denn? Nun, die GSG 9 war diese Nacht wohl wieder unterwegs.
Die Nachrichten bei Sputniknews liefern wie immer interessante Meldungen, und danach habe ich dann wieder im Smartphone die neu ankommenden Nachrichten angesehen. Was ist das? Ein Bild von vor 6 Jahren? Von mir? Als uralter Matriarchin mit der kurzen grünen Jacke geöffnet und einem schwarzen T-Shirt darunter, während ich meinen Enkel Luca auf dem Arm halte? Und von hinten strahlt die Sonne auf mein Haar? Während gleichzeitig da drüben der Berliner Aufzug geht? Und das Treppenhaus wieder richtig klinisch rein gemacht wird wie jeden Freitag? Na, das war dann wohl wieder mal ein Treffer! Mit Hilfe der Technik! Und während des erneuten Abspielens der Datei draussen am geöffneten Fenster fahren jetzt jede Menge Fahrzeuge mit Licht. So dunkel ist es doch gar nicht draussen. Ein Fahrradfahrer mit der Handel (Update: Hatte ich wirklich Handel statt Hand geschrieben? Ja ja. Der Handel. Wer war das, der mit Handel immer so reich wird? Jedenfalls nach Ansicht luntegelegter Menschen?Bingo!) in der schwarzen Jacke, das ganze also zum Dreieck geformt und dahinter das Licht, ein Range R over, mal wieder, und dahinter ein silbernes Fahrzeug, nicht nur mit Licht, sondern auch mit einer Scheibenwischer-Bewegung, obwohl es ja eigentlich gar nicht regnet, und auch aus dem Altengrabengässchen kommt jetzt eine Fahrradfahrerin. Ebenfalls mit Licht. Mann, ist das wieder dunkel da draussen. Und gleichzeitig hell.







Update: By the way. Ich mache darauf aufmerksam, dass das Implantieren von Technik, ja, die Medizintechnik (Bingo! Im Blog der Spiderwoman wurde soeben nach diesem Satz das Update gelöscht!) ist da wirklich weit, nicht wahr, Götz, auch auf dem Bildschirm verfolgt werden kann. Du weisst ja selber, wie das ist, wenn da die falschen am Hebel sitzen, und man dann im Schlaf mal quer über das Gesicht leckt, so, als ob da eine weitere Persönlichkeitsschicht die anderen überlagert. Es ist also alles eine Frage, wer wie was steuert. Und wer das dann kontrolliert. So! Haben wir uns da deutlich genug verstanden? Übrigens: Zum Thema der sogenannten Technologiefolgenabschätzung, also zum Verhältnis von Technik, Politik und Wirtschaft und deren gegenseitigen Kontroll-Funktionen, hatte ich bereits während meines Studiums in den 90ern eine Seminararbeit geschrieben, und erhielt daraufhin eine Anfrage, diese Arbeit zu präsentieren. Das habe ich damals aus diversen Gründen nicht gemacht. Dank der bis jetzt gesammelten Erfahrungen hat sich das nun allerdings geändert. Diese Form der Präsentation der Ergebnisse entspricht heute mehr meinem Verständnis von Demokratie.
Update: Und da im ISLA-Blog es soeben automatisch blau markiert wurde ab dem Punkt “Anfrage, meine Arbeit zu präsentieren”: Haben wir eigentlich jetzt alle verstanden, dass hier diese “Hasen-Arbeit” auch dazu dient, genau solche Dinge dann auch zu protokollieren? Und zu kontrollieren?


























Donnerstag, 20. April 2017























Female Shamans and oTher Folk

















































Ich will auch so einen Schreibtisch.
https://www.facebook.com/POTUS/videos/1316442961758474

















































Na dann! Kann ja nichts mehr schief gehen, denn: "Auch das Ensemble der Stunksitzung will sich an dem Zug beteiligen." Für Nicht-Kölner: Das ist eine Karnevals-Kulisse.
http://www.ksta.de/koeln/neuer-zeitplan-wer-wann-und-wo-gegen-den-afd-parteitag-in-koeln-demonstriert-26732160



















































Idiot ... ! ... gg
https://www.facebook.com/MeineJugend/videos/834668606691527/

















































Bingo! P.S. Schön war's auch auf Sylt. Grüsse an Thomas. Und Sergej!
https://de.pinterest.com/pin/354869645625923182/


















































Hach ja. Wie schrecklich. "So einfach". So Simplex. Allerdings ist auch das gute alte Wissenschaftstradition. Beispielsweise in den Vereinigten Staaten. Aber nicht jede/r hat ja eine Uni von innen gesehen. Oder kennt diese Form der Vermittlung von Bildung. Schon mal den alten Karl Popper gelesen? Simplex. Schön schräg gestellt. Und dann diese gelben Schleifchen am Korb. Mal wieder ein Krebs-Knoten? Mal sehen, wer heute wieder das neue Fahrrad mit Bedacht betrachtet. Oder bearbeitet. Das Gummi am Lenker wurde ein Stück abgeschnitten? Die Gangschaltung steht noch immer auf der 4. Rot markiert. Aber das müssen ja nicht alle gleich sehen. Hier kommt soeben eine neue Nachricht. Der Akku ist gerade auf 20 % Prozent. Ich parke dann mal weiter neben dem dicken Ding. Dieser grünen Strebe. Gleich vor dem grünen Törchen. Wo die vielen kleinen Töpfe zum Umtopfen stehen. Neben Simplex. Die das Tor zuerst versperrte. Vielleicht wird mein Fahrrad ja wieder weggestellt? Wer weiss. Wer weiss. Weg vom Türchen und der kleine grünen Hecke. Die jetzt anstelle dieser kleinen, oben angeschrägten Pfählchen mit kleinen Spiegelstückchen das Beet unten umzäunt. Update: Soeben bei Pinterest an meinem Bildschirm. Und nach dem Veröffentlichen jetzt hier Druck auf dem Ohr. Gut, dass wir hier alle unter Berliner Dächern leben. Da hat sich tatsächlich etwas geändert. Und eine Gasheizung wurde hier auch nicht eingebaut. Wer so was sucht, sollte vielleicht ausziehen und sich etwas anderes suchen? Aber auch dort wird dann sicher gerne geguckt, wer wie was wen am liebsten beheizen und bestrahlen würde. Und ein Idiot spielt dann halt bestimmt auch wieder den Hasen im Haus.




















































Na, das wird ja lustig. Beim Abbiegen hier in der Nähe in die kleine Straße 2 Leute auf den Stufen. Weiter hinten in der Straße ein schwarzer Audi Kombi, ein geöffneter Kofferraum mit Warnblinkleuchte, Kennzeichen K - AH 715. Vor dem geöffneten roten Garagentor. Mit grün. Um die Ecke in der nächsten Straße zwei Autos hintereinander, weiß und blau, daneben die Lady mit dem Smartphone beschäftigt. Und an der Kreuzung wenige Meter weiter steht vor dem Lokal der Notarztwagen. Mit Blaulicht. Der stand gestern in Ehrenfeld auch in der Nähe. Als ich das Fahrrad bezahlte. Nachdem ich dann die Runde drehte, kam mir an dieser Stelle ein grauer Komi entgegen. (Habe ich echt das B bei dem Wort Kombi vergessen? Und hier geht gerade der Berliner Aufzug?) Kennzeichen 8 96. Auch immer wieder gerne genommen. Die 96 ist ein Teil der ehemaligen Geheimnummer. Und die Acht? Wacht? Wie immer? Wie wäre es mit Schicht? Schlaf macht schön. Nicht wahr? Gute Nacht. Acht!



























Mittwoch, 19. April 2017


























So. Ich wäre also doch besser gegen 11.00 Uhr gekommen. Und nicht schon um 10.00 Uhr? Und was genau hast du, Götz, heute "ausprobiert"? Den Kaffee? Der war wirklich mit Bedacht gemacht. So, wie du das vorgeführt hast. Als ich kurz zum Bezahlen des Fahrrades gekommen war. 110 Euro. Und etwas für die Kaffeekasse. Das hattest du ja vorgeschlagen. Und ich erinnerte mich am Telefon dann spontan an diese alte Tradition. Das Fahrrad. Marke "Prophete". Mit Blümchen drauf. Da war wohl wieder der Gärtner. Erst auf's Klo? Klar. So macht man das, wenn Besuch kommt. Währenddessen hatte ich kurz einen kleinen Allergie-Anfall in der Küche, als ich mich auf den Stuhl am Fenster setzte. Und dann den Kaffee. Sehr professionell zubereitet. Wie immer. Selbst das heiße Wasser durfte ich nicht selbst einfüllen. Als es kochte. Und dann kam kurz die Bemerkung, dass ich immer oben am Fenster stehe und die Arme auf das weiße Fensterbrett lege? Yo. Das nervt. Das kann ich mir vorstellen. Hast du daher mal kurz die Zunge quergeleckt und die Beine vor mir gekreuzt? Und vorher das Braun an der Spüle gesäubert? Und weggewischt? Sonst wischt du doch immer das Becken aus? Dieses Mal ein Sinneswandel? Wie wäre es denn mit dem Säubern dieses schicken weissen Sonnenhutes? Oder kommt der gerade wirklich aus dem adrett umzäunten Gärtchen und ein wenig Holz vor der Hütte und einem kleinen gelben Bäumchen inmitten dieser Kulisse? Und das kleine Törchen ist auch wieder so hübsch geöffnet?






Ein Klecks Kaffee von heute, extra für mich gemacht, nachdem ich das Fahrrad dann nicht gestern, am Dienstag, sondern heute bezahlt habe, ruht hier übrigens in der Schatzkiste. Nein, Messenger, nicht "Kaffee um", sondern Kaffee im Doggiebag. Sozusagen. Das wurde zwei Mal automatisch korrigiert. Du warst erstaunlich schnell im Badezimmer. Was ich denn da mache? Nun, im Smartphone weiß man das. Erstaunlicherweise. Hat das Badezimmer etwa Augen? Einen Lackmustest vielleicht? Laut Text für die Feststellung von Übersäuerung. Mit drei Quadraten als Test-Merkmal. Macht sich gut am Bildschirm. Bingo! Weitere Kleinigkeiten dann später.
Und nun: Wer möchte als nächstes auf dem Sozius in meinem Rücken Fische fangen? Tja. Wenn große Fische Fische fangen. Und auch dieses Symbol wurde schon wieder mal missbraucht. Und in den Dreck gezogen.





Update: Da unten fährt gerade ein Auto sehr schnell vorbei. Und hier oben leuchtet neben mir automatisch die Uhrzeit am Smartphone auf. Es ist 23 : 09 Uhr.





Update: Aaaah. Guten Morgen. Na, wer bewegt sich denn hier wieder am Bildschirm und benutzt die Verkleinerungs-Funktion im Blog der Witcheria?





Update 9 : 37 Uhr Donnerstag. Yepp. Ich habe eben das Fenster geöffnet beim Blick aus dem Küchenfenster. Die drei da unten warteten offenbar auf etwas. Yepp. Das war es! Das Öffnen des Fensters, denn genau in diesem Moment geht der Arm bei blau-schwarz nach oben, die drei gehen zu ihren Fahrzeugen nebem dem dicken grauen Pfeiler, die Warnblinkleuchte geht kurz an, die beiden Autos parken rückwärts zum V aus, in der Mitte der graue Pfeiler. Und fahren weg. Ich habe dann hier auf der anderen Seite im Sonnenschein wieder das Fenster geöffnet, und mit dem Smartphone soeben die Datei abgespielt. Während da unten die Autos hinterher fahren.




















































... Yepp! Facebook. Tränen, noch mal Tränen am Flughafen. Daddy kommt von der Front. Kleine Kinder. Etwas dickere Frauen mit Pullover und halbem schwarzem Arm. Und daneben? Die Mami? Nun. Das kommt jetzt portionsweise rein. Dieser kleine Fisch vor der Tür beispielsweise kommt wahrscheinlich ganz besonders gut. Zumindest auf den vielen Fotos! Ja. Das ist richtig. Bei uns wurde Renault gefahren. Noch jemand, der mit einem Twingo antuckert. Na, wie wäre es noch mal mit einer Berberitze? Das ist einer der Pins, die ganz besonders beliebt sind zum Markieren. Manche haben offenbar eine sehr starke Aversion gegen allzu viel matriarchale Kulturgeschichte. Selbst als Frau. Die dienen sich lieber Big Daddy an. Die beige-bräunliche Decke mit den Berber-Mustern auf dem Sitz vor dem Lenkrad war wirklich allerliebst. Und Papi? Parkt wo dieses Mal? Ich habe davon ja keine Ahnung. Ich kann auch nicht rechnen. Ich bin auch gerne verrückt. Mad. Immer bei Bedarf. Für Abfickautomaten. Manche Anthroposophen. Und andere Menschen mit Hang zum Honigtopf. Ich bin so verrückt, dass ich hin und wieder sogar im Kreis fahre. Und zurückkomme, nachdem ich aus dem Haus gegangen bin. Beispielsweise in der Residentenwohnung in Ehrenfeld. Tja. Noch mehr Material. So. Und nun eine Runde Frei-Zeit. Und etwas zu essen? Wie wäre es wieder mit einer Geflügelrolle? Da haben die anderen dann viel Freude.




Update: Soeben Akku schwach mit 15 %. Und nun 14

















































Local Markets
























Dienstag, 18. April 2017
























Soeben hereingekommen: - https://www.facebook.com/rheinantik - Wer kommt mit am 23. April nach Bonn zum Antikmarkt auf den Friedensplatz? Bei windigem Wetter sollten die Stand-Dächer allerdings gut abgesichert sein. Sonst fliegt wieder eine offensichtlich nicht ganz so gut plazierte lange Latte jemandem neben mir wie durch ein Wunder auf den Kopf. So wie vorgestern am Schokoladenmuseum. Ganz zur Freude einer fast kreischenden Frau: "Bei uns am Stand werden sie sogar schon erschlagen". Nun, die Zigarette hat der Mann dann in aller Ruhe im Aschenbecher ausgedrückt. Nachdem ich bemerkte, dass der Mann so aussehe, als vertrage er einiges, und es ja auch immer Schlimmeres gebe: "Ganz genau. Ganz genau" war seine sehr präzise und kurze Antwort.




Update: Am Bildschirm bei tumblr: Lauras Art. Und rechts schräg neben mir oben am Dach unmittelbar darauf: “Ja”. Ist im Protokoll. Gutes Standing da oben, Schätzchen! Und links geht leise bis still die Tür! Treffer!


















































"Großbritannien soll am 8. Juni ein neues Parlament wählen. Die britische Premierministerin Theresa May sagte am Dienstag, dass es nötig sei, eine breite innenpolitische Basis für die Brexit-Verhandlungen zu finden. Das Ansinnen der Schotten nach einem neuen Unabhängigkeitsreferendum sei ein Problem auf diesem Weg."

















































Ach du große Güte ...
https://sptnkne.ws/eggS


















































Diverse Audio-Dateien versendet. Diese zeitliche Abfolge von Pieksen am Arm, der Behandlung der Bienen im Garten in weißem Anzug mit gelbem Handschuhen und dann diese allergischen Reaktionen. Und die Nase. Nein, was für Fotos! Nur bitte: Ich war wieder zu doof, die Schnellschuss-Funktion auszulösen. Team-Arbeit. Bitte. Und nicht wieder diese alten Kalashnikovs. Obwohl: Die würden ja eigentlich sehr gut zu mir uralter Stadthexe und Hüterin dieses Hauses passen. Hier sind einige Missverständnisse zu klären ... Da unten rechts strahlt der weiße Van. Und da unten links an der Ecke steht der rote BMW, dessen Türen und dessen Kofferrraum gerade geöffnet werden. Nun. Alles weitere dann aufgrund der aktuellen Vorfälle siehe Instruktion im Blog-Beitrag zur Behandlung der kleinen weissen Sonnenhüte, die mangels Lernbereitschaft leider noch nicht einmal mehr zur Zweit-Verwertung eingesetzt werden können. Ja ja. Dieses süffisante Grinsen, weil sie "immer einen Wodka da hat". Noch so ein gemischtes Doppel. By the way: ... Ja. Das ist richtig Scheisse. So ein Gefühl. Und so eine Situation ... Aber wir sind viele. Und können eine ganze Menge verändern. Und nun: Möchte noch jemand im weissen Anzüglein vor dem geöffneten Kofferraumdeckel vom schwarzen Mercedes stehen, wenn ich aus dem Hause komme?
Update: Ich muss das ganze noch etwas detaillierter beschreiben. Möchte noch jemand im weißen Anzüglein vor dem schwarzen Mercedes stehen und etwas aus dem Kofferraum herausholen, wenn ich aus dem Haus komme?



















































Astra and Lilith - Tumblr

















































Female Shamans


















































Messenger




So. Schlaf heilt. Du waggst es, eine deiner Nutten (im Konvoi) mitfahren zu lassen, wenn du mit mir im Auto bist? Du wagst es, mir nicht zu sagen, dass diese Nutte einen Ring trägt? Wessen? Du wagst es, auch noch Daddy mitfahren zu lassen?



Anthropos


Ach. Smartphone. Autokorrektur?



Diese Form von Scheisse muss ich dann reinigen lassen.



Absenderkennung ermitteln. Freude über Saldo 2700 auf dem Kindergeldkonto ist die gleiche freudevw wie die über vertrocknete Zwillingsblumensträuße. Und Yasmintee mit Inhalt. (Zitat: ...*fg) Absender ermitteln. Und abrechnen! Es ist genug Abrechnungsmasse da!



























Montag, 17. April 2017
























White House Easter Egg Roll
(Gestern nacht im Smartphone an oberster Stelle nach Ende des Eintrags unten)
Update: Och. Ich sehe gerade im Smartphone, vor 4 Stunden sind noch ein paar Fotos dazugekommen.


















































Messenger



An


17 : 08 Uhr
So. Das zur Frage wer wem folgt. Und begleitet. Auch auf der Autobahn.


Und wer wo zu Hause ist


(Update 22 : 52 Uhr. Und zur Frage, wer wessen Teile mit Technik bestückt. Und wer diese dann auswertet. Schlaumeierchen ...)



Teamwechsel


Ring mit dabei? Ach?


Abrechnung!


Morgen komme ich nicht


Tränchen im Meeting können dann morgen vergossen werden


Dienst tag


Das letzte Mal auf mir war dann wohl selbst dienstlich zu schwer ... den Kommentaren nach zu urteilen


... Abrechnung!



So. Smartphone. Ich sehe es soeben. Heute schon ne Nutte verloren...?


Ich hol dann noch ne Packung Balisto ... Bisschen bi ... Schadet a nie


Schadet ja nie


Ich lasse dann die nächste abholen ... Nach dem Teamwechsel



Tsseee. Wer wo zuhause ist und unterwegs, da kursieren einfach zu viele märchen












An mich

deine pillen mal wieder vergessen?












An


Treffer

So









An mich



Nich gut ... kriegste irgendwann maln herzinfarktso wie du immer rumtobst


(Anmerkung. Interessant. Ich hatte beim zweiten Besuch heute in der Tat auf dem Markt fast genau an der gleichen Stelle wie vor einiger Zeit ein heftiges Schwindelgefühl. Damals war es dann fast ein Kreislaufkollaps. Ich habe dann heute sofort eine Datei mit Protokoll verschickt. Und: Ja. Ich habe vorhin noch einige Dateien mit sehr lauter Stimme verschickt zur Frage von Nuttentöpfen und Begleit-Konvois. Bingo!)







An

Schöne Grüsse von oliv
gelber Daumen





An mich

Von wem?





An

Echt? Ich krieg nen Herzinfarkt? Oder wieder fast nen Kreislaufkollaps Fast an der derselben Stelle?


Tja. Ich alte verrückte. Bei meiner Geburt war vielleicht was schief gegangen.
Bethesda mal fragen.







An mich


wohl eher Merheim ... *fg






An


Und den Arzt. Freund meines Vaters.
Nicht ganz. Duisburg. Heerstraße.
Noch Fragen?
So ... !








An mich










An


Bingo!
Halbe olivfarbene Hosen (Emoticon Hase. Tränen lachender Smilie)
So eine Wunschvorstellung aber auch
Sah schick aus. Echt







An mich


Tu mir einen Gefallen und hör auf dieses irrsinnig teure lego zeug zu kaufen






An


Noch jemand mir Wunsch nach Halbierung?
Nö?
Bingo
(Emoticon Gelber Daumen)
Mit









An mich


Guck bei ebay Kleinanzeigen nach gebrauchten lego
Muss man erst mal schaffen ... 2700 ins minus mit lego ... *fg





(Anmerkung: Ich habe ein Konto, auf dem nur das Kindergeld eingezahlt wird. Das Konto wurde lange Zeit nicht mehr benutzt, die Zahlungen kurz eingestellt und laufen jetzt wieder. Ich selber habe nie mehr abgehoben als das Kindergeld. Wie durch ein Wunder steht das Kindergeld-Konto jetzt mit 2700 Euro im Saldo. Und leider ging der Drucker bei den Auszügen, die ich auf Anraten des Bank-Mitarbeiters dann doch mal haben machen lassen, ab dem Datum September 2016 plötzlich nicht mehr. Oh Wunder! Oh Wunder!)








An


Luca kommt gleich aber auch ohne lego zu mir
Treffer!
Und das war ein: Volltreffet
Volltreffer







An mich


Gut









An


Reicht für mehr ... und ab. Ins Protokoll






An mich


Sinnvoll wäre ein Fahrrad für den Zwerg und dann kannst du schön mit dem an die frische luft *ggg








An


Sinnvoll wäre die Frage nach der nächsten ...
(Tränen lachender Smilie)
Und wer die Ergebnisse des Fahrradfahrens in Wirklichkeit erhält ... So!
Immer diese strahlenden botschafen
Ähhh bootschaften
Botsschsften
Kann nix dafür .. Die Technik leider







An mich

Hab dir ne email geschickt






An

Danke für diese pädagogischen Tipps ... Du wirst da sicher vom Fach sein ...
By the way. Bewirb sich doch bei lego gb
Eigener Lehrstuhl. Lego. Education anderen entertainment
And










An mich



Nö ich bin nicht vom fach ... was auch immer das sein soll ... aber ich kann rechnen und weiss aus eigener erfahrung wie das ist mit dem lego ... azs eigner und aus der mit meiner tochter






An




Das hört sich ja wirklich gut an.


Und interessant


Weiss aus eigener Er.fahrung


Und dann rechnen könnnen? Das ist gut. Ganz im Gegensatz zu diesen Nieten und Versagern. Und solchen, die nicht mit Geld umgehen können.


Wie gesagt: Das hört sich doch wirklich gut an


selbst Autos zählen fällt mir manchmal schwer. Das machen zum Glück andere für mich. Die sehen auch besser als ich blinde und uralte frau.


Ich kann noch nicht mal richtig pinseln und malen. Das müssen die anderen für mich machen. Piratenpaten. By thevway... Electronic piracy ... ooooh ... Mein Smartphone mal soeben in grün



Kuckuck. Smartphone. Willst auch wieder begleitet werden? Dad kommt so schön im Protojoll


Protokoll



Tsseee. Ein nervöses Smartphone. Dabei hat das Ding doch gar keine Schwiegereltern
(Tränen lachender Smilie)



Oder einen nuttentopfm mit heulsusenfunktion insbeson dere an dienstaven
Diensttagen


Noch jemand, der als Pseudogeschoss im Fahrwasser von mir fahren möchte?



So .......












An mich


Boa immer derselbe quatsch








An

Zahltag








An mich


Trink ne heiße milch mit honig


Und nimm deine Tabletten!!!!!



(In der Tat. Luca war vorhin mit seiner Mama da. Und ist leider krank. Ich habe ihm Salbei-Tee mit Honig gemacht, den er dann aber wegen zu großer Ohrenschmerzen doch nicht haben wollte. Und seiner Mama ein getoastetes Brioche mit griechischen Yoghurt und Ahornsirup. Die halbe Tablette Schmerzmittel hat er dann von seiner Mama bekommen.)








An


Bingo
Treffer
So. Du Stück Scheisse
Das zur Frage, wer wen anlügt, begleitet mit nuttentopfm. Und wer wen heiratet. Ohne das zu erzählen.
So. Exen!
Exxen
Sonst noch jemand, der mir ein Fahrrad schenken möchte mit einem Grinsen?








An mich


Tourette









An




Volltreffet







An mich



Toll







An


Falsch. Ich schrieb: volltreffer
Das zweite Mal korrigiert in volltreffet!
Geh ins kleine grüne Loch einparken








An mich



Boa .... hiiiiiiilfeeee







An



Wie vom Verkäufer des Fahrrades so symbolisch dargestellt







An mich


Ich ruf mal die Leute mit den Spritzen ...!



(Anmerkung: Interessant! Vom Account Johannes Roth war heute morgen ein Video an meinem Bildschirm zu sehen mit einer Filmsequenz von Dick und Doof im Krankenhaus, das der Dünne durch seine Anwesenheit fast abreisst. Und sich dabei aber leider aus Versehen auf einen Stuhl mit einer Spritze setzt. Das ganze war teilweise mit fremdem Ton unterlegt. Wie heisst noch gleich das verabreichte Medikament in der Spritze? Na, wer bekam da was? Zur Beruhigung? Zum Einschlafen?








An



Ich bringe dir das Teil zurück
Kannste weiter verschenkeb





An mich

Diverse Telefon-Anrufe, die ich erst einmal nicht angenommen habe






An
Verschenken







An mich
Ne falsch du gibt's mir die kohle und dann kannst du von mir aus machen was du willst ... du nervst echt ... und vorher versohl ich dir noch den arsch!!!
Und jet noch nen schönen abend und fröhliches rumspinnen!!!
Gibts doch gar nicht ... boa







An


Ich bringe dir das Teil zurück
So wie das uralte Fahrrad







An mich


Nein
Ne falschdu gibt's mir die kohle ... (Siehe oben)








An


Ich bringe dir das Teil zurück






An mich
Und wenn du jetzt nicht mit dem scheiss aufhörst werde ich echt sauer
Und noch mal der Textbaustein: Ne falsch du gibt's mir die kohle ...








An

Du wirst sauer ... Kotz





An mich

Diverse Telefon-Anrufe, die ich nicht angenommen habe








An



Ring mit dabei ... Zitat
Vergessen mir zu erzähken








An mich



Du hast sie nicht mehr alle.



Ich hab das rad bezahlt. Ich hab dich nicht gezwungen, das zu machen. Du wolltest das. Hab ich alles schriftlich von dir.








An



Vergessen mir vorher zu erzählen.
Und dad im Konvoi mit prinzessin







An mich



Auf der hinfahrt wolltest du noch das geld holen und ich war zu doof es vorzustrecken








An



Hatte die den weissen Hut an?








An mich



Du wolltest das rad haben
Hab ich schriftlich








An


Bringe das Teil zurück!








An mich



Bist du dumm?








An



Bringe das Teil zurück








An mich



Das ist ein privatverkauf. Nix Rücknahme







An


Bringe das Teil zurück ... Ganz nach alter Tradition. So ...







An mich


OK ich ruf deinen Mann an, da ust mir jetz zu blöd







An


Bringe das Teil zurück
Dad









An mich


Du hast doch echt n Dachschaden aber nen ganz gewaltigen






An


Yepp. M a d
Noch Fragen?
Verrückt halt








An mich


Ich hol mir morgen früh das Geld. Ich doch hier nicht der Depp vom Dienst.







An


Geh spielen. Mit Daddy und Prinzessin.
Und dann verkauf das Fahrrad





An mich



Ich steh morgen um zehn vor der Tür







An


So wie das uralte. Haste ja was besseres gefunden. So wie du mit schreibst.








An mich


Und wenn ich das Geld nicht bekomm mach ich richtig Alarm darauf kannst du dich verlassen!!!
Was besseres gefunden???







An


Was besseres. Als das uralte. Fahrrad. So wie du geschrieben hast








An mich


Ich habe quasi verschenkt fürn Fünfziger. Das Schloss allein war mindestens dreißig wert und die Reifen waren neuwertig.








An


Du wolltest dich nach was besserem umschauen. Und hast ja dann auch was gefunden. Und das uralte verkauft, das ich zurückgebracht hatte
So billig. So ein uraltes teil








An mich


Boa ... Du nervst ... mit deinen wirren schwerhörigen missverstständlichen pseudoesotherischen provokationsgeschwurbel







An


Hä?







An mich


Wenn du was von mir willst komm her, weißt ja, wo du mich findest. Ist mir jetzt zu blöd.







An


Wer bist du denn?
(Tränen lachender Smilie)







An mich


Schönen Abend noch







An


Byte by. Ich bringe dann das Fahrrad zurück
Das sog. Prophete Teil. Mit Blümchen.
Mirrrrooo ..........
Bye bye
Byte stammt nicht von mir












An mich


Ich bin um zehn da. Und wenn du mich weiter blöd anmachst rufe ich deinen Mann an und Helen. Ich dreh das ganz große Rad das schwöre ich dir.








An



Blöd anmachst ..... ggggggggggggggggg











An mich



Du bist irre. aber das soll nicht mein problem. Soll sich dein Mann drum kümmern und deine tochter







An


Bringe den Ring doch wieder mit
Und daddy









An mich

Scheisse bin ich das leid, echt!!!








An


Lügner
Hattest ganz vergessen zu erzählen








An mich


Ich habe keine ahnung von was du da faselst aber ich bin jetzt raus, Tschööhöö
Ich habe keine ahnung ...







An




Du kriegst das Feedback
So ... Noch mehr Beleidigungen? Reicht schon für ne Strafanzeige
(Tränen lachender Smilie)
Nach komm schon... Noch mal sagen, dass ich verrückt bin, meine Pillen nehmen soll, Tourette habe? Oder bin?
Naaaa?
Naaaa?
So ... Das dazu!
Ich komme Mittwoch.
Morgen bin ich für dich nicht ansprechbar.





23 : 13 Uhr
Und dann lasse klären wer wem yasmintee mit Inhalt gibt. Und es wagt, danach noch Kinder in die Welt zu setzen
Lasse ich klären!
Wer hier wen was gibt an mittelchen und spritzen
Lustig gelle, dieses Filmchen heute mit der Spritze im Hintern
Ganz aus Versehen reingesetzt
So. Hab gerade bisschen Asthma. Eaber es gibt ja immer Schlimmeres




(Habe gerade den leckeren Schinken gegessen von der Feinkost-Theke. Die Pfeffer-Pastete lag daneben. Davon habe ich heute nicht probiert. Beim letzten Mal hatte ich ein wenig Asthma nach dem Genuss des Teils. Vielleicht ist dem das orangefarbene Messer an der Feinkosttheke im REWE-Innenstadt ja nicht so besonders gut bekommen. Da hatten wir auch wieder mal Ham. And Eggs. Im Angebot. Ein ganz Nest voller Fleischereifachverkäuferinnen, von denen die eine nach der Fahrt zum Fahrrad-Abholen mir im REWE übrigens mit gelber Jacke und olivgrüner-Parka geknickt über dem Arm im Laden entgegenkam. War vielleicht gerade so kalt geworden hinter der Fleischtheke)




Wohlgemerkt: mittelchen ohne einwilligung. Sehr lustig? Diese Filmsequenz, in dem sich der doof einfach aus versehen in die Spritze setzt ... Wie gehirngewaschen ... Dem muss dann professionell
Begegnet werden!
Kleine beruhigungsspritzen vor der fahrt durch den straßenverkehr. Sehr lustig gefilmt. In echt. Dann nicht ganz so lustig.
Zum Glück bin ich gestern nicht in Schlangenlinien gefahren.
Vorgestern
(Und habe meinen Führerschein verloren ...)
















































Schön war es eben auf dem Markt. Und das Wetter war wechselhaft. Hier zu Hause stand dann die nächste in der Toreinfahrt nebenan in der Ecke, und machte die Dehnübungen bei meiner Ankunft, mit denen ich hier oben regelmäßig den uralten Körper dehne und strecke. Was für ein Foto. Ja. Sie war wirklich so schön von der Sonne beschienen. Oder bestrahlt? Bingo! Holt sie Euch! Tja. Selbst das Wetter spielt halt manchmal mit.






Update 18 : 53 Uhr. Nö? Doch. Volltreffer! Tja. Die Technik. Und das Telefon. Diese Sehnsucht nach halbierten Hosen in oliv. Und so eine strahlende Schau. Und wer wann wie mit Lego spielt und dazu dann plumpe Kommentare abgegeben werden mit einer mehr als süffisanten Freude über 2700 Saldo aus heiterem Himmel, nein, nicht alles Lego, das sehen wir dann auch. Heute schon Bakterien verteilt? Leider schlief Luca hier dann doch nicht ein. Das Raumklima war wohl nicht besonders günstig. Und die Ohrenschmerzen waren wieder da. Dann mal eine extra angelegte Lehr-Lektion für die, die nicht lernen wollen, dass Kinder im Krieg tabu sind.






P.S. Ich komme übrigens morgen nicht. Morgen ist Diensttag. Den Tag überlasse ich dann Heulsusen im Meeting. Mit besonders schicker Schau. Und solchen, die den zum Dreieck angewinkelten Ellbogen aus der schwarzen Jacke ziehen, wenn sie mich oben am Fenster sehen, während sie hinter dem Radfahrer wachen wollen. Mit Ring da? Ach? Und wer wann unterwegs ist oder zu Hause, wer wann wie in wessen kleiner grüner Karre seinen Roller parkt, wer wann wie seine Nutten im begleitenden Konvoi mit zur Autofahrt nimmt, wenn man mit mir im Auto das kleine Oster-Souvenir abholt, und wer die Ergebnisse meiner Fahrradfahrten verwertet oder besser: am liebsten verwerten würde, alles das sehen wir dann auch. Notfalls mit einem wechselnden Team. Was genau strahlte da noch wie und warum? Hach ja. Aber vielleicht bleibt man ja doch lieber bei dem, was ihm am besten gefällt. Na, Appetit? Wie wäre es mit einem weiteren Balisto?