Samstag, 29. April 2017


























Och nö, Emma. Nicht doch ...! Achtet mal darauf, wo und mit welchen Mitteln versucht wird, die hier erwähnte matriarchale Symbolik schlecht zu machen. Cui bono? Wem nutzt es? Das allerbeste ist noch, die Kriterien einer autoritären Psychogruppe mit diesen Symbolen zu assoziieren. In gedankliche Verbindung zu bringen. Einen Link auf diesen neuen Film beispielsweise erspare ich uns allen. Aber wie wäre es mit dem Besuch im Kino, um sich einen Eindruck vor Ort zu verschaffen? Und bitte: Keinen bleibenden Eindruck dort hinterlassen!


























About This Blog