Freitag, 24. März 2017






















So. Frühstück. Und danach dann Markt? Heute ohne Luca. Der von mir als Belohnung übrigens ein ganz großes Lego bekommt. Lernen auch mit Hilfe von Technik macht Kindern Spass. Und auch unsere Faschisten, jedenfalls die noch Lebenden, lernen wieder etwas. Nämlich, dass Kinder im Krieg tabu sind. Eine interessante Frage ist, wieso trotz der zahlreichen Anwesenden mit Kindern nur Luca auf die Rutsche im Park gehen wollte. Wo er dann den Senf, und ich später dank seiner Aufmerksamkeit die Glassplitter des aufgeplatzten Glases fand. Nun, viel viel Arbeit. Und jetzt ist Zeit für das Frühstück. Mein Smartphone zeigt soeben 8 : 40.






Update Samstag, 1.29 Uhr. Der Fall wird immer merkwürdiger. Da müssen wohl noch einige Lunteleger, Falschspieler und Einsammler enttarnt werden. Ich lese es gerade. Das bekommt dann gleich noch mal eine ganz andere Qualität. Der Senf. Scharfe Sachen. Steht da als Überschrift. Und Senf kann man neben das Steak klatschen. Steht da. Am ... ? (In der WhatsApp-Nachricht soeben automatisch am Bildschirm). Aktuelle Leselektüre. Seite 91.






Noch mal: Es waren einige bekannte Gesichter anwesend. Und die halbe Stadt ergeht sich in symbolischen Handlungen, wenn ich wieder lese. Ausgerechnet in diesem Fall will keiner vorher was gesehen haben? Der Klingelpützpark ist mittlerweile einer der bestbewachten Orte der Stadt. Und die Szenerie nach dem Vorfall war dann auch interessant. Ich muss leider sagen, dass es ziemlich kleine Dosen waren, die da aus ihren Löchern krochen. Mal wieder mit Lochmuster im Rücken wirklich sehr sehr mütterlich Richtung zweier Frauen auf sich aufmerksam machten, die kurz nach dem Vorfall gekommen waren. Und dergleichen mehr. Die Brotchips mit kleinem Loch aus der 7up-Tüte hätte ich dann auch gerne gegessen. Ich habe stattdessen die Nachricht, dass Luca um 4.00 Uhr von seiner Mama abgeholt werden könnte, noch einmal ganz laut vorgelesen. Und auch der Schrei auf der arg bewegten Wippe vor meinen Augen war irgendwie dann doch etwas schrill. Aber dieses Mal dann wohl wenigstens echt.
























About This Blog