Dienstag, 24. März 2020


























Ja. Da steigern sich jetzt ein paar Leute arg in den Viren - Wahnsinn hinein. Nein, die Demokratie hat nicht abgedankt. Auch nicht die wehrhafte. Es gibt da schlagkräftige internationale Kooperationen. Ja. Licht und Strahlung, nein, die ist nicht immer böse, kann man nutzen, benutzen. Gut so! Und man kann die Technik natürlich auch missbrauchen. Und wie wäre es nun mit einer weiteren Viren - Schleuder? Auch mit Ankündigung? V wie Volksgesundheit? Schlaf? Wer braucht da Schlaf? Und dergleichen mehr. Doch. Ich mag diese Dinger. Zum Frühstück. Zum Abendessen. Als kleiner Happen zwischendurch. Nein, ich lasse mir nicht den Respekt und die Achtung vor anderen Menschen, Rassen und Hautfarben nehmen. Auch wenn man das gezielt versucht zu missbrauchen. Das ist allerdings nichts neues. Darf ich da meinem blöden simplen Spruch noch einmal wiederholen: Überall gibt es solche. Und solche! Und wer möchte nun die Bestellung der Lese- und Schutzbrille mit luntegelegtem Blick begleiten?








Nein, das ist keine Schutzbrille extra für diese Zeiten. Ich werde nur einfach älter, und habe mich ziemlich geärgert, dass die Schrift in den Kinder-Comic-Büchern über den mythischen Wald von Broceliande für mich viel zu klein war. Außerdem gibt es luntegelegten Lappen, die unterwegs mit ihren Spielzeugen versuchen, auf die Augen anderer Leute zu zielen. Am Screen kommt das gar nicht gut. Darf ich das Modell jetzt bitte auch noch einmal in der älteren Design - Version haben, die ich bereits besitze? Dann können de Dinger hier noch mal den begleitenden Blick - unter Aufsicht - ausprobieren. Das ist bestimmt ein ganz böses grün - gelbes Brillen - Modell. Oder? Oh weia ... ! Na gut. Außerdem liebe ich psychologische Spielchen von Viren - Anmutungen auf Packungen aller Art. Unglaublich! Nun denn. Wer will als nächster?








Und nun noch ein Nachtrag, ich sehe es soeben am Bildschirm. Die Zahl der Depressionen steigt? Das hat sicher diverse Ursachen. Depressionen bei Kindern. Bei Kindern aus diesen ganz gemischten Beziehungen? Und bei Erwachsenen: Welche Kinder brauchen eine Therapie? Na? Von wem? Konzentrationsstörungen? Asperger- Syndrom? Wer genau kann wann wie warum nicht rechnen? Wer zeigt wann wie warum asoziales Verhalten? Springen soll wer genau wann in welcher Situation? Doch. Auch das kann man versuchen. Und man kann das testen. Schulen? Dieses Rudelverhalten aber auch, wenn einem Schüler mal wieder ganz aus Versehen die Türe auf den Mittelfinger rechts fällt. Da muss dann gesehen werden, was als nächstes geschlossen wird. Und was im Gegenzug besucht werden muss. Ja. Das sind auch militärische Aufgaben. Wo genau sind da noch die Feinde? Mal unabhängig von militärischen Rangeleien und Revierkämpfen, und manches mal sind sich Feinde in der Tat in Wirklichkeit näher als man denkt, und die tatsächlichen Feinde sind ganz woanders zu suchen:









Ja. Man kann intern kommunizieren. Sprachlos. Über große Distanzen hinweg. Ich hatte vor einiger Zeit das Beispiel eines Zeitungs - Dienstes gebracht, der auf diese Art und Weise individuelle News ins Haus brachte. Der begleitende Fachartikel erklärte in Ansätzen selbst für mich DAU, Dümmste Anzunehmende Userin, diese Technik, und mehr wollte ich auch gar nicht wissen. Ich habe schon so genug mit täglicher Weiterbildung zu tun. Mehr Fachartikel sind allerdings dringend vonnöten. Nein, ich blättere nicht täglich im Microwave - Journal. Ja. Man kann auch intern lauschen. Oder Blödsinn von sich geben und versuchen, andere zu ärgern. Ja. Man kann Anmutungen erzeugen, Geschmack. Antipathien. Doof, wenn man damit dann Menschen versucht, zu vereinzeln. Zu isolieren. Ganz doof. Der sekundenlange Blackout in der Vorstellungsrunde beim Namen der guten Bekannten? Ich beschrieb es mehrmals. Auch das ist ziemlich doof.








Ja. Das sind nicht nur intrigante Spiele. Ja. Es gibt Zugangscodes, damit kann man dann diese Dinge testen. Ja. Man kann Stimmungen künstlich erzeugen. Diese depressiven Stimmungen beispielsweise kann man auch künstlich erzeugen. Wie man umgekehrt auch hilfreich mit diesen Techniken arbeiten kann, traumatische Reaktionen und Trauer beispielsweise abfedern kann dank der Technik. Im Einsatz sind solche Reaktionen störend. Platzangst, Engegefühl? Kann man behandeln. Kann man auch missbrauchen. Oder gezielt die Behandlung stören. Re-Traumatisierung? Schock? Wie war das damals mit den Ungeborenen? Wer? Warum? Psychologische Kriegsspiele, die perverser kaum sein können. Eine der Aufgaben von speziell dafür geschulten Einheiten ist es, diese Kriegshandlungen aufzudecken, die Ursachen zu finden, und luntegelegte Lappen in der ferngelenkten Medizintechnik zu orten.








Das sind Kriegshandlungen. Und da liegen leider zu viele mit ihren Hufen auf der Hobbytechnik. Da muss dann bei Bedarf neutralisiert werden. Auch wochenlang nachts mit technischen Hobbyspielereien begleitet zu werden, geht zwar etwas an die Nerven, die Einschlafphasen werden wiederholt unwesentlich, aber wirklich nur unwesentlich gestört, und dann beschweren sich ausgerechnet auch noch die angeblichen Unschuldslämmer über lärmende und laute Belästigungen beim Aufdecken ihrer Spielchen, auch das ist allerdings nicht neu, und da belohnt dann aber unter anderem die Aussicht auf recht viel Fleisch, gut getrocknet und abgehangen. Ganz nach guter alter Art. Doch. Das macht Appetit! Gut, manchmal ist allerdings auch die Aussicht auf eine Beetverfüllung besser geeignet. Das ist richtig! Und wer möchte es nun noch mal mit Hobbytechnik unter mir probieren? An meinem Hintern vielleicht? Wie wäre es mit der nächsten Löwenthalphobie? Doch. Das kann man ganz gezielt behandeln. Dank der Indizienprotokolle.









Und nun vielleicht wieder etwas mehr Psychologie? Etwas sarkastisch formuliert: Wer möchte als nächste/r zum luntegelegten Lappen autoritärer Psychogruppen in die Therapie? Die Kollegen gehen gerne Gassi. Und nun mehr Berichte, Bärchen. Mehr Berichte. "Platz". Oder: "Sitz"? Wie? Wer will nicht? Doch. Wir wollen mehr hören. Wer will es also als nächster beispielsweise mit der Behandlung von traumatisierten alten Haudegen versuchen? Dem Zugangscode sei Dank. Die steigern sich dann bei Bedarf gerne ganz im Gegenzug schon mal professionell in ihren Wahnsinn hinein, und Atemprobleme beispielsweise, diese doch bestimmt psychosomatischen Beschwerden werden dann ganz im Gegenzug mit einer Prise professionell verabreichter Militärmedizin behandelt. Wer will? Na, das Geschlossenheitssyndrom soeben? Welcher Eingang darf es denn sein?






























About This Blog