Montag, 5. November 2018































So so. Ein rotes Kreuz am Namen von Mark auf den Kommentar-Seiten des Bundesinnenministeriums mit dem Thema Bundespolizei und Blau. Ach, und einmal ein Beitrag der Gewerkschaft der Polizei? Und jemand, der sich als Arzt ausgibt. Nun, vielleicht wird ja auch dort wieder Weiterbildung benötigt. Und Weisheit. Denn, wie wir alle doch bestimmt wissen, verteilt man keine Viren an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Und macht man es doch, kündigt am Bildschirm sogar noch prophetisch eine Magen-Darm-Grippe an, deren Magenschmerzen wie durch Zauberhand dann aber doch gestoppt wurden, dann ist sicher, ja, sehr sicher sogar, dass wieder ein wenig Weisheit und Erleuchtung tatsächlich not tut. Norbert, was sagt Eure Abteilung dazu?







Auch die Idee des wach machenden Hammers mit Hilfe der (Medizin-) Technik auf die Stirn- und Schläfenseite rechts, Update 09 : 10 Uhr, beim Schreiben jetzt noch mal genau dieses Symptom begleitet von einem Rüberrücken im Bewegungsmelder, beim Hämmern auf der rechten Stirnseite also, dort, wo wohl manche das böse böse Bonn-Syndrom vermuten, kommt es offenbar zu geistigen Fehlschaltungen und bedarf da einer weiteren weisheitlichen Behandlung. Dann, wenn beispielsweise das spiegelbildliche Hämmern auf Stirn und Schläfe rechts bei Erkältungs-Symptomen auch in der Nachbarschaft wirken will. Nun, die Bautrupps rücken Stück für Stück vor, und die Teams müssen eines nach dem anderen auf ihre Zusammensetzung hin getestet werden. Wir wollen schließlich keine weitere Hochtechnologie in Häusern, die irgendwie insbesondere für die Leute der Nachkommen wie mich doch nicht ganz so gut wirkt. Kleine Aussetzer? In der Bank beispielsweise? Wie war das? Ich denke gerade an was bitte? Och, die Damen. Gerne doch. Mehr davon. Auch in diesem Fall wartete das Team schon draussen zur weiteren Bearbeitung.







Noch ein wenig Hobbypsychologie vielleicht? Den Nachwuchs fit machen so wie die Dame im Bahnhof bei meinem letzten Besuch? Dort, wo es die Nudeln im Lokal gab, gab es leider keinen Kaffee. Ich hätte bei so viel Hobbypsychologie gerne einen getrunken. Und mich noch weiter wahlweise gelangweilt oder amüsiert über diese Szenen. By the way: Wie war das noch? Teilchen? Wer sitzt auf dem Rücksitz, und zwinkert dem Fahrer zu, als die Frau mit der langen Nase an der Straße steht und auch auf den Rücksitz eingeladen wird? Was für ein interessantes Musik-Video. Gestern gesehen als Link auf den Seiten des weihnachtlichen Mittelalter-Festivals. Das sieht mir irgendwie nach elitären Ham-and-Eggs aus. Oder?








Hier hämmert soeben noch mal meine rechte Seite bei der Ergänzung des Textes und das rechte Handegelenk brennt beim Schreiben des Updates oben? Ach, echt? Ich glaube, wir haben da alle nachher Appetit auf kleine Kringel. Wer will die holen? Und noch mehr kleine Weihnachts-Wichtel? Beim Fischfang geholt zum Beispiel in meinem Rücken? Nun, ich hörte es draussen dann husten beim Wach-Werden heute früh, und irgendwo klapperten da die Eisen-Platten. Hoffentlich mussten die nicht noch nach Dortmund. Zum Aufbau für das mittelalterliche Weihnachtsspektakel. Denn wie war das noch? In den Kommentaren? Die Leopard-2-Panzer dürfen sich beim Besuch auf den Eisenplatten bewegen? Ach, Leute. Leute! Eure quadratisch grünen Platten sind gut umrandet. Unterkellert. Und mit himmlischen Monitoring-Massnahmen auch von oben im Blick. Damit wir alle auch auf den Weihnachtsmärkten ein Stückchen weit das Gefühl von Heimat erleben können. Das bedarf doch sicher keiner weiteren Erklärung. Oder?








Und die Damen und Herren Heinzelmännchen? Heute schon heimlich im Kleiderschrank der anderen gewühlt? Ich wollte eigentlich nicht jedes Jahr einmal komplett meine Kleidung wechseln müssen wegen zu eng genähter Teile. Aber nun gut. Wie wir alle wissen: Es gibt immer Schlimmeres. Wenn im Gegenzug dann an anderen Stellen enger genäht wird. Zum Beispiel. Und die um 7.37 Uhr anwesende Medizintechnik und der Bewegungsmelder möchte uns melden, dass es wieder viel Arbeit gibt? Laut technischem Protokoll? Das klappt ganz ganz, nein, nicht prima, sondern fast so wie perfekt. In der Tat. Denn hier sind die Besten der Besten am Werk, und wirken je nach Bedarf auch bei nahezu maßgeschneidert sitzenden Schuhen, an denen man eigentlich viel Freude hatte, deren rechter Schuh dann aber irgendwie weiter wurde. Was wirklich auch ein alter Gag ist. Na, heute schon geweitet worden? Ganz im Gegenzug?







Und nun werde ich versuchen, den fehlenden Schlaf nachzuholen. Möchte in der Zwischenzeit vielleicht jemand einen Fach-Artikel an den Bildschirm bringen über das Chippen von Tieren und kleinen Kindern? Und den Versuch der Einmischung in die Angelegenheit anderer? Das böse Trump-Team übrigens hat Kinder hinter Gittern kaserniert und damit auch von ihren Eltern getrennt. Das ist eine wunderbare spiegelbildliche Szene. Wann kommen die Erklärungen? Entschuldigungen? Bei gemischten Paaren führt das zu einem unglaublichen Kampf um die Frage, wer in wessen Gehirn sitzt, und manche Mutter, für die ich mich nur noch fremdschämen kann, posiert wahlweise mit dem Hund an der Leine oder mit dem eher nicht liebevoll gemeinten Kopf am Kopf des Kindes. Auch diverse Bilder am Bildschirm inspirieren die Abteilung ferngelenkte Medizintechnik immer wieder zu allerhand dämlichen und dümmlichen Szenen. Nun, immer nur ein stummer Gegen-Angriff ist auf Dauer auch ein bisschen blöd. Oder?

































About This Blog