Freitag, 3. August 2018































So so. Ein Knacken war es also heute. Oder eher ein K n acken? Zum Beispiel im Ohr? Wie schon des öfteren als Symbol benutzt? Nein, die erste Reihe. Und der kleinere Mann: Das sind unsere Fahrräder. Die Rosenholz-Dateien waren aber offenbar auch da recht ergiebig. Und nun ein Stechen in der linken Hand, eine kleine suizidale Stechmücke ist offenbar anwesend, der Bewegungsmelder ist aktiv, zwei der Buchstaben rutschen während des Schreibens nach oben. Sollte es da zu Missverständnissen kommen, oder aber der Bewegungsmelder allzu viel Arbeit haben und das Rechnerprotokoll allzu viele Gäste wie de la Cherie auf dem Rechner sehen: Soll ich dann noch mal nach weißen Pralinen recherchieren? Im Gegenzug zu den geschenkten braunen? Mit Schnaps gefüllt?






Großer Bruder, Ihr habt Arbeit! Jede Menge Arbeit! Und nun noch ein Eis? Aus dem Kühlschrank? Nein, ich habe trotz meiner Frage am REWE nach dem Szenario dort nicht das Eis am Stand des WDR genommen, sondern bin noch mal eine Runde mit dem Fahrrad Richtung Kölns Kleinster Markthalle gefahren. Kein kleines Fischbrötchen. Der Stand war leider heute nicht im Hof. Dafür ein kleines Stück Fleischwurst. Und ein kleines Stück Käse-Kuchen. Mit Mandarinen. Vom Stand der Bäckerei Blumenthal. Das habe ich gerade hier zu Haus gegessen. Zusammen mit einem Eis. Nein, der junge Herr. Ich bin nicht die Assistentin. Aber wie wäre es mit einem Aufbau-Training? Für den kleinen Mann? Und nun koche ich Kaffee. Ca 15 : 18 Uhr. check herz und tür geht zu ... im protokoll... und nu wirds wieder windig ... Und dann sehen wir mal, was dazu der Bewegungsmelder sagt. Medizintechnik 14 : 35 Uhr. Das Stechen soeben im Daumen rechts geht ab zur Bearbeitung. Die Athrose links hat ein ADS-Problem? Ich fürchte, das Labor hat tatsächlich wieder alle Hände voll zu tun.

































About This Blog