Mittwoch, 9. Mai 2018






























10 : 22 Uhr. Ihr habt die nächste Stimmungskanone in der Medizintechnik. Die fallen wie gesagt - fast - nicht auf. Dreamer-Kultur "Alles klar" beim wiederholen Lesen des Beitrags über den Gerichtsprozess und den Angeklagten, der sich verfolgt fühlt. Hier meldet sich jetzt die Technik mit dem gelben Dreieck und dem Ausrufezeichen, das geschlossen werden will? Och!





Geviertelte Orangen. Lecker. Gestern war Marketing-Tag auf dem Markt am Sudermannplatz. Kleine Kinder beim Spielen, nein Verzeihung, natürlich dem Anschein nach Erwachsene beim Kartoffelschälen und Salat-Anrichten und Verteilen von neuen Markttaschen rings um einen Obst- und Gemüsestand. Und dazu dann sehr offenkundig mittels Medizintechnik zur Schau getragene erotische Wünsche von der Anwesenheit in fremden Ärschen. Ich hatte bereits vorher aus irgendeinem Grund modische Lust auf meine schwarze Spitzenbluse und die schwarze Kitteltunika mit den beiden großen Taschen.





Der Anblick der leeren Glas-Salat-Schüssel und das Verteilen von Spargel-Salat rings um den Obst- und Gemüsestand bei gleichzeitiger Anwesenheit mittels Medizintechnik in fremden Ärschen fiel wie gesagt fast nicht auf. Nun, diese Nacht habe ich dann mal den Glas-Dildo genommen, es meldete sich sogleich das nächste Sanitätspersonal mit lalülala. Ich habe die Bemerkung mit der Meinung über den "neuen Antisemitismus", die von vielen Menschen geteilt wird, also richtig verstanden. Hat noch jemand Lust auf das Ausparken von kleinen schwarzen Teilen aus großen grünen Garagen mit anschließender Säuberung mittels Besen? Bemerkenswert! Willi, es gibt viel zu tun! In der Tat.






Nachtrag: Die Österreicher versuchen solche Marketing-Aktionen übrigens auch hin und wieder. Kunst-Events vor erhöhten gelben Podesten. Nein, wie sinnig aber auch. Siehe dazu die Bilder auf der Pinnwand Gypsy Soul.






























About This Blog