Sonntag, 2. November 2008

Kollektive Gedanken über Mode und Wegkreuzungen

Es freut mich zu sehen, dass auch das Haus Burda und ich offenbar über ein gemeinsames kollektives Bewusstsein verfügen. Zum wiederholten Male zu sehen nicht nur im Burda-Heft und dieses Mal auf dem Titelfoto des Magazins, welches eine lila Jacke in Schößchen-Form zeigt. Meine Freundin wird sich sicher erinnern an verschiedene Gespräche und SMS.
Bereichernd für die eigene Seele ist es ebenfalls zu beobachten, wie von mir bevorzugte Anbieter von Dessous wie beispielsweise die Firma Chantelle eine Zeit lang in halb Köln in den Schaufenstern ausgestellt wurden.
Mein vielfach beschäftigter Begleiter hat dieses kollektive Bewusstseinsfeld der gemeinsamen Ideen, aus dem es zu schöpfen gilt, wohl auch wahrgenommen, forderte er mich doch immer wieder zu weisen Worten heraus mit einem fast schon verschwörerisch anmutenden "Du weißt schon ...!" Das ging sogar so weit, dass ich meine innere Anmutung über die Ausstrahlung bestimmter Straßenzüge ganz spontan zum Ausdruck bringen sollte, Straßen, die man doch sicher in der einen oder anderen Weise nutzen ...? Wer, so fragte ich mich, wird da eigentlich wie wofür bezahlt? Das zu sehen, überforderte meine ansonsten so sichere Intuition. Zu sehr verwirrten und verwirren Gefühle hier die Sicht und überformen die Wörter. Ich begreife nur langsam, wie Menschen gezielt andere Menschen zerstören, wenn sie sich nicht unterwerfen. Warum manche diesen Weg wählen. Und andere nicht. Wege nicht nur in der Nacht.


Wir können die Wege wählen. Die Wege derer, die das weise Handwerk ausüben. Wir können die Spuren verfolgen der in der Weitsicht Geschulten. Und unsere Fähigkeiten nutzen. Die Fähigkeit zur Weitsicht, die jeder und jedem innewohnt. Wir brauchen dazu den Willen zur eigenen inneren Schulung. Und den Mut zum eigenem inneren Erstaunen.








the goddess hecate



Wer will, wird unterstützt vom alten Wissen derer, die vor uns waren. Derer, die sind. Und derer, die sein werden. Der Weg der weise werdenden Frauen und Männer, begleitet von den Seelen solcher Frauen wie Hekate. Göttin der Wandlung und der Wegkreuzungen. Ich bin an der nächsten Kreuzung angekommen.

About This Blog