Sonntag, 29. April 2012

.
















So. Das hat gut getan. Die andere Hälfte der Brühe mit dem Hühnerfleisch wird eingefroren und bei Lust und Bedarf wieder herausgenommen.
In der Suppe mag ich auch sehr gerne Matzen-Knödel (Mazze). Das Brot fühlt sich an wie ganz leichtes und knuspriges Knäckebrot, ist gesund, wird für vieles verwendet, ohne Zugabe von Zucker, Salz, Fett und Hefe gebacken, und kann selbstverständlich von allen Menschen auf der Erde gegessen werden. Der Preis für eine Packung mit 250 Gramm liegt bei ca. 1,85 Euro und muss nicht im teuren Bio-Laden gekauft werden. Sollte Matzen nun plötzlich modisch und deswegen viel teurer werden, gebe ich eine alternative Empfehlung.
Ein Grundrezept für Suppenknödel besteht aus 4 Eiern, Salz, 200 g Mazzemehl - (in der Maschine zerkleinern oder mit Mucki-Kraft auf einem Küchenbrett mit dem Nudelholz), Petersilie und ... Gewürzen nach Gemüt sowie erwarteter Heil- und Wunderwirkung. Thymian ist eine Idee. Verschiedene Curries schmecken gut. Oder oder oder.
Alles verquirlen, es sieht anfangs zu dünn aus, die Feuchtigkeit zieht langsam in das Mehl ein, bei Bedarf noch etwas Matzenmehl dazugeben. Weiter aufquellen lassen. Wer auf Vorrat arbeiten möchte, kann den Teig auch über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Die Knödel aus der Masse formen und in der Suppe so lange ziehen lassen, bis sie oben schwimmen. Fertig!




















.