Montag, 30. April 2012

.















Userin Anna schreibt: "Da ich selbst aus "Hexen" Familie stamme:-), weiß ich warum die Hexen verbrannt worden sind".
Statt meiner Antwort zur Userin "Anna" wurden in der WELT (Update: Kommentar jetzt doch an etwas tieferer Stelle drin) zwei andere Kommentare hineingesetzt, die auf diese Userin Bezug nehmen:
"Klingt sehr logisch, so ähnlich hab ich es mir oft auch zusammengereimt. Aber ich denke es gab noch andere Faktoren. Z.B. unliebsame Nachbarn, Rothaarige, Verhaltensgestörte, falscher Glaube, falsche "politische" Einstellung usw."





Meine Antwort auf "Anna": "Leider wissen Sie gar nichts. Das zeigt sich schon an der Tatsache, dass Sie C.G. Jung zitieren. Seine Archetypen-Lehre ist ein typisches Produkt des Patriarchats. Und sich selbst als "Hexe" zu bezeichnen, ist der Ausdruck eines Stockholm-Syndroms. Vielleicht finden auch Sie irgendwann den Weg der weisen Frauen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei."






Und zur wiederholten Vereinnahmung der Hexenforschung, auch die Nationalsozialisten versuchten sich an diesem Thema, durch den im Text genannten evangelischen Theologen:
"Zur Zeit Luthers wurde allgemein die Existenz von Hexen angenommen; auch er selbst glaubte daran. In seiner Erklärung der Zehn Gebote von 1518 forderte er die Exkommunikation von als Hexen verdächtigten Frauen. In einer Predigtreihe über das Buch Exodus predigte er zwischen März und Mai 1526 auch über Ex 22,17 LUT: Eine Hexe sollst du nicht am Leben lassen.





„Es ist ein überaus gerechtes Gesetz, dass die Zauberinnen getötet werden, denn sie richten viel Schaden an, was bisweilen ignoriert wird, sie können nämlich Milch, Butter und alles aus einem Haus stehlen […] Sie können ein Kind verzaubern… Auch können sie geheimnisvolle Krankheiten im menschlichen Knie erzeugen, dass der Körper verzehrt wird […] Schaden fügen sie nämlich an Körpern und Seelen zu, sie verabreichen Tränke und Beschwörungen, um Hass hervorzurufen, Liebe, Unwetter, alle Verwüstungen im Haus, auf dem Acker, über eine Entfernung von einer Meile und mehr machen sie mit ihren Zauberpfeilen Hinkende, dass niemand heilen kann […] Die Zauberinnen sollen getötet werden, weil sie Diebe sind, Ehebrecher, Räuber, Mörder… Sie schaden mannigfaltig. Also sollen sie getötet werden, nicht allein weil sie schaden, sondern auch, weil sie Umgang mit dem Satan haben.“




















.