Donnerstag, 24. September 2020

Kalasha

Hilfe! Statt konstruktivem Aufbau der kleinen Eisenbahn, die durch die mythologische Landschaft fährt, sieht es jetzt im Bücherzimmer aus, als ob eine Bombe eingeschlagen hätte. Och neeee! Aber halt! Was ist das? Der Bücherstapel als instabiler Brückenpfeiler? Die Bücher, die ich wieder zum Lesen ins Regal stellen werde? Ich habe mich soeben bei Luca dann doch bedankt. Auch wenn es anfangs nicht so aussah, und die Eisenbahn - Strecke jetzt komplett neu aufgebaut werden muss. Super! Arbeit! Dankeschön! Gestern abend noch hatte ich nämlich die Bilder auf meinen Pinnwänden gesucht für eine weitere Veröffentlichtung im "Märchengarten" und auf der Pinnwand "Im Shtetl: Die Witcheria", die Suche dauerte allerdings etwas länger, obwohl ich eigentlich jedes Bild im Gedächtnis einer Pinnwand bei Pinterest zuordnen kann. Eigentlich!  Und was sehe ich heute? In diesem Stapel? 






"Our Women are Free. Gender and Ethnicity in the Hindukush. Wynne Maggi." Zitat: "With this book, explore the lives of women among the Kalasha, a tiny, vibrant community of 3,000 Pakistan's North West Frontier Province." Zitat Heide Göttner - Abendroth, Geschichte matriarchaler Gesellschaften ... : "Auch in der Religion zeigen die Kalash ihr früh-indoeuropäisches Erbe, vermischt mit Resten uralten matriarchalen Glaubens". Dankeschön für den Hinweis auf die Literatur! Und: Verdammt! Verdammt! Verdammt! Insider - Anmerkung. Och! Und soeben versuchen wir es wieder mit was? Die luntegelegten Lappen? Check Herz? "Toll" ist wer genau? Toll ist richtig! "Alles klar" ist ebenfalls richtig! Weitere Dämlichkeiten für das Indizienprotokoll? Auch da draussen? Soll ich noch mal Kaffee brühen? "Sarah" wer bitte? Doch, die nächste Marketing - Aktion "Kaffee brühen unter Aufsicht" dann auch wieder an der Tankstelle. Ebenfalls eine Insider - Anmerkung!