Mittwoch, 12. August 2020

Die DAU

mal wieder. Die Dümmste Anzunehmende Userin. Dieses Mal allerdings im Test mit Anlauf. Die DAU hat sich extra ein Messer gekauft, das als sogenanntes Tomaten - Messer deklariert worden war. So eines, wie früher in der Küchenschublade lag. Als wir noch Kinder waren. Die DAU und ihre Schwester waren eines Tages beide auf die Idee gekommen, den Erwachsenen einen Gefallen zu tun, und hatten beide den Tomaten - Salat machen wollen für den Mittagstisch. Beide Kinder hatten sich in den Finger geschnitten, nacheinander, und zum ersten und einzigen Male, doch, das ist sehr lustig und zum Grinsen, wenn die Kinder weinen, gelle, de luntegelegten Lappen. Noch ein bisschen Kinderfolter? Verbal und nonverbal? Und? Wieder mal befriedigt? Die DAU hätte jetzt fast geschrieben: "Na, wenn es denn dem guten Zweck dient". Aber hier sollen schließlich keine derartigen Beispiele zum Nachahmen beschrieben werden. Weitere Beispiele für Kinderfolter. Verbale und nicht verbale. Bei weitere Aversionen gegen das Ginger Gen. Doch, auch davon gibt es eine Menge.




Die DAU hat also fast genau solch' ein Messer zum Test gekauft und jetzt zum wievielten Male offenbar in Trance genau in dieses Messer, und nur in dieses Messer beim Einräumen auf das Tablett gegriffen? Es ist wiederholt gut gegangen in diesen aktuellen Fällen, doppelt codierter Technik sei Dank, aber die DAU möchte jetzt schon mal wissen, wie lange es diese mentalen Techniken eigentlich schon gibt. Weitere Beispiele dazu? Auch aus der Vergangenheit? Nun denn. Auch da gibt es noch jede Menge Lernbedarf. Und Modelle zum Heilen sicher auch solcher Situationen. Das Heinsberger Krisenbewältigungsmodell beispielsweise greift sicher auch in solchen Fällen?