Samstag, 25. April 2020




























Och Jens. Nein, nicht der Jens. Dein Problem war nicht, dass du am liebsten schwul warst, denn ein bisschen bi sind wir doch alle. Oder? Die meisten stehen dazu dann auch öffentlich, denn so viel Ehrlichkeit sollte doch sein. Oder? Nein, Jens, das war nicht das Problem. Dein Problem war, dass du trotz Kenntnis unseres psychiatrischen Kindergarten es dir - so wie viele andere auch - nicht hast nehmen lassen, mit Zugangscode vor aller Augen gerade an den sehr symbolischen Stellen Dutzende Male, ja, Dutzende Male deine Wunschvorstellungen von geschlossenen Augen der Hats vorzuführen. Es war ein erstaunliches, aber doch ein zu erklärendes Verhalten eines Kindes, genauer gesagt eines Erwachsenen, der aufgrund von Bewusstseinskontrolle auf den Status eines Kindes gefallen war. Ein Kind, das trotz wiederholter Warnungen unter Aufsicht mit der Technik spielte und symbolische Todesdrohungen gleich dutzendweise verteilte. Ja, Jens. Wir haben das sehr ernst genommen. So durfte, so konnte es natürlich nicht weitergehen. Unser Kindergarten bot auch dir dann die passende Therapie.