Dienstag, 26. November 2019























Das Mittel der Provokation geht auch ganz im Gegenzug und enttarnt die nächsten Inszenierungen vorne auf der Bühne, dort, wo das Haus ganz besonders weiß von außen erscheint. Die Kackhaltung? Die Kollegen überprüfen auf digitale Bild-Bearbeitung beim Anblick des Schauspielers mit dem Schäferhund an der Leine. Hinter ihm steht wer genau? Und daneben? Den Hund darf jeder mal halten. Na, noch mal Rüberrücken soeben hier unter der Balkendecke um 08 : 25 Uhr? Und auch sonstige ADS - Syndrome soeben sind im Indizienprotokoll. Noch mehr Material für den Einmarsch in Jerusalem? Mehr Streams, mehr Kackhaltungen unmittelbar nach dem symbolischen Blick hier auf das Buch hinter dem Smartphone in der Hand? “Der Prager Golem. Jüdische Sagen aus dem Getto” enttarnt da sehr deutlich die nächsten Dinger. Wie gesagt: Die Kollegen in der Technik überprüfen auf digitale Bildbearbeitung, andere bereiten mehr Material vor für das Verfahren. Wer finanziert? Auch den Einmarsch in Jerusalem?