Freitag, 20. September 2019



















Sagenhaft. Wirklich sagenhaft! Allerorten diese wirklich total spontan entstandenen Liebesbeziehungen. Kennengelernt beispielsweise in Sankt Blasien im Hochschwarzwald, wo auch sonst, und dann vor lauter Liebe zwei Kinder produziert. Eines am 19.09.1963. Und eines am 27.6.1965. Kennzahl, ähh, Kennbuchstabe AH und IH. Alter, wie lange habt Ihr daran eigentlich gebastelt? Gut, ich hatte ja bereits vor Jahren etwas gelesen vom Tal der Mütter, oder so ähnlich, warum finde ich das eigentlich nicht mehr an meinem Bildschirm, einem Tal im riesigen Lebensraum Ost, in dem eine ganze Woche lang um den 19.09. herum die SS einmarschiert war, und irgendwo ist es da doch sinnig, wenn dann später Nachwuchs produziert wird in diesen irgendwie ganz gemischten Beziehungen. Einmal rein. Wieviele Tote? Und einmal raus. Sozusagen.





Allerdings gibt es offenbar doch noch mehr zu verstehen. Ich glaube es nicht, was ich da schon wieder durch wirklich reinen Zufall gefunden habe. Danke Kollege, für den doch dezenten Hinweis! Das mit den Geburtsdaten ist offenbar eine weiter verbreitete Sitte. Alle Achtung! Dass man so zielgenau planen kann! So viel Symbolik verstehen dann jetzt leider auch nur noch die historisch und sozusagen symbolisch richtig gut gebildeten Leute, aber selbst ein kurzer Blick an der Oberfläche reicht schon zur ungefähren Einordnung dieser wirklich ganz spontan entwickelten, ähh, strategischen Gemeinschaften. Mann, Alter ...