Samstag, 21. September 2019





















"Freunde für immer". Das ist das schönste Kinderbuch aus dem Verlag ars edition, was ich kenne. Das Motiv des Herbstes auf dem Cover passt wunderbar zur Jahreszeiten - Landschaft. Und wer will, kann ja ein bisschen lesen, vorlesen oder die Bilder betrachten, wenn mit der Eisenbahn gespielt wird. Ist das jetzt zu pädagogisch? Die mythologische Spiele-Landschaft mit der Eisenbahn wächst langsam aber sicher, auch Deko-Elemente wie Servietten oder Kissen kann man nach Jahreszeiten wählen, die Suche gestaltet sich hin und wieder allerdings etwas aufwändig, ist die Zeit aber wert. Da sich hier der Staub nicht nur auf den Türen sammelt mangels meiner Putzwut, auserdem irgendwie auch ins Ambiente passt, kann ich mir solch' einen Zeitaufwand schon leisten, ohne in tiefste Depressionen zu verfallen über Zeitvertrödler, gestörte Recherchen, Weißwäsche am Bildschirm und andere, doch etwas unangenehme Dinge. Da freut sich dann auch die Jägerin.





So, wie die mythologische Landschaft vor Ort wächst, genauso wächst auch die Anzahl der Fragen. Soeben sind statt einem gleich zwei Kissen mit dem Motiv der Danae des Malers Gustav Klimt angekommen. Ich überlege noch: Kann man in das Gästebett, dort wo der fast 9-jährige hin und wieder schläft, das Kissen ohne Bedenken hinlegen, und sollte man vorsichtshalber direkt daneben auch noch das Kissen mit dem Motiv des Lebensbaum von Gustav Klimt legen? Oder sollte man es lieber sein lassen? Wie gesagt: Ich überlege noch. Und während ich am Bildschirm nach einer Verlinkung der Danae recherchiere, sehe ich, dass die Kollegen das Buch bei Pinterest auf der Startseite schon eingeordnet haben unter dem Titel der Pinnwand "Märchen und Mythologie". Ich freue mich sehr, dass es langsam aber sicher weitergeht.