Freitag, 30. August 2019






















Märchen und Mythen und ein paar Anmerkungen zu geschlossenen Räumen. Wer genau geht noch gleich mit welcher Absicht ins Gefängnis? Jeffrey Epstein? Harvey Weinstein? Bestimmt nicht mit der Absicht, die Gefängnis-Bibliothek zu bereichern um weitere Bücher. Oder doch? Bildung auch an diesen Orten? Und hoffentlich so gut gespeichert, dass nichts in Vergessenheit gerät? Ich denke doch. Oder? Jetzt werde ich selber doch tatsächlich wieder vergesslich. Das ist ja ein Ding. Was genau wollte ich nun schreiben? Das nenne ich immer den Florida - Effekt. Das kann man sogar gezielt mit einzelnen Wörtern machen. Oder mit Situationen. An Paket 1 kann ich mich erinnern. An Paket 3 auch. Was aber um Himmels Willen war in Paket 2 drin, das ich aufgeschnitten habe?






Es kann natürlich tatsächlich etwas in Vergessenheit geraten. Oder aber einzelne Situationen auch nach Jahrzehnten gestochen scharf vor Augen erscheinen. Aber manches Mal hat das Ganze doch irgendeine Systematik. Was genau ist spurlos verschwunden? Und was eher nicht? Nun denn: Auch die Mode macht's. Mal wieder. Auf dem Holland - Rad diese perfekte, große und schlanke Erscheinung, die schwarzen sehr langen Haare mit einem Gummi gestylt: So radelte Madame vor mir quer über den Weg. Was ich genau gemacht hatte, weiß ich nicht mehr. Wahrscheinlich wohl den Professor mit meinem bösen Blick angesehen. Oder? Es war Anfang der 90er Jahre. Soeben um 23 : 23 Uhr summt mein Smartphone ganz kurz, ich höre mal wieder den "Hmmmh" Dreamer Lappen, die technische Erklärung dazu hatte ich bereits geliefert, und nun wird doch tatsächlich mein rechter Unterschenkel und meine Hand etwas taub? Das ist ja wieder ein Ding. Mal wieder Besuch von der luntegelegten Medizin-Technik? Das merkt fast keiner.







Was war das damals für eine Erscheinung? Das war doch bestimmt nicht eines von den neuen Teilchen, das damals im Rudel die Uni versuchte leerzuräumen durch das Plazieren von Popöchen auf den kleinen Tischen direkt neben dem Tablett? In der Cafeteria? Wie ich hier bereits vor einiger Zeit diese kleine Episode beschrieb? Keine Ahnung! Ich kann mir nur vorstellen, dass es da eine gewisse Form von Aufgabenteilung gibt. Die einen schwingen ihr Popöchen arg raumgreifend auf den Tisch neben das Tablett, an dem die Nachfahrin sitzt. Und die anderen schwingen ihren gut trainierten Arsch auf den armen Mann da vorne am Pult. Nein, was haben wir damals auch in diesem Fall gelästert. Der Fall lag allerdings wohl damals schon etwas anders. Um 23 : 29 Uhr soll wer genau "Raus", der Dreamer Lappen? Und nun im Nachgang noch ein anderer Dreamer? Och, hast du wieder Arbeit an den PC geholt? Sag' ihr doch, das sie gleich sitzen kann. Zur Belohnung. Der Stuhl steht hoffentlich immer noch. Nun denn, heute würde ich jedenfalls wohl die Gabel fest umklammern und dann das Fleisch verkosten. Doch. Wahrscheinlich würde ich das tun.






Um 23 : 37 Uhr gibt es offenbar verschiedene Einwände. "Alles klar", Dreamer, soll wer genau sein? Und nun der nächste Fall? Schwing deinen Arsch auf den Stuhl und unter das Teil. Mann. Ich muss mich hier konzentrieren und kann keine frustierten Dreamer - Lappen gebrauchen. Also: Wenn ich das Fleisch kurz mit der Gabel verkosten würde, würde das dann dazu führen, dass jemand anderer mich einer paranoiden Psychose bezichtigen könnte? Er könnte das schon tun. Denke ich. Er sollte das aber doch besser unterlassen. Denke ich. Die Kollegen meines Vaters sind zwar tot. Von den Nachfahren aber wurden nicht so ganz besonders viele mit diversen Mitteln und Methoden weggemobbt, und neue Allianzen sind auch entstanden. Gut, man könnte auch ganz im Gegenzug in den Handbüchern zur Erzeugung von Psychosen und anderen unangenehmen Sachen blättern, die manche böse Menschen undercover in irgendwelchen autoritären Psycho-Gruppen abgestaubt haben wie eine alte Tür. Aber wer will das schon? Nein, ich lese dann doch lieber erbauliche Literatur. Solche, wie das Lieblings-Buch meiner Großmutter: Franz Wedekind, Frühlingserwachen. Tja Franz! Irgendwie ist es dann ja leider auch dumm gelaufen. Mit dem Frühling, meine ich. Und den Fremdsprachen-Kenntnissen.







Gut, dass das Einsatz-Gebiet sich damals auf deutschsprachige Kur-Orte beschränkte. Mein Vater fuhr dann nach seinem Vater auch in Kur. Allerdings eher in die Schweiz. Um alte Damen im VW-Bus spazierenzufahren. Er war wohl sehr arm. Sie eher nicht. Die Vermögens-Umverteilung war insbesondere in diesem Land wohl eher etwas ungleichmässig verlaufen. Und mancher der Nachfahren ist sicher vor lauter Verzweiflung darüber freiwillig oder eher unfreiwillig tatsächlich in der sicheren Psychiatrie gelandet, wo man solches Unrecht am besten vergisst. Oder? Es ist wohl jedenfalls meistens ein sehr sicherer Ort, während sich in der Welt draussen doch hin und wieder die professionelle Unsicherheit den Weg bahnt, beispielsweise, weil der Fahrer mal wieder den VW-Bus in Schlangen-Linien fährt, abwechselnd auf das Gas tritt, und dann bremst, und wieder Gas gibt, solange, bis man ganz wirr im Kopf wird. Und am liebsten kotzen würde. Manches Kind kann da sicher auch ein Lied davon singen. Und sei es, dass die Herrschaften vorne auf den Plätzen irgendwie völlig verschiedene Auffassungen von Geschwindigkeit haben, und die Diskussions-Kultur da leider ein wenig zu wünschen übrig lässt. Wieviele Kinder haben schon heimlich den Wagen an der Raststätte verlassen und laufen lieber zu Fuss in den Urlaub? Vielleicht findet sich ja auch jemand, der einen unterwegs adoptiert? Schön, wenn es dann auf der nächsten Auto - Fahrt doch wieder etwas weniger knistert und leise kriselt. Haben die etwa wieder den Klon genommen? Das Kind jedenfalls geniesst. Und schweigt.







Noch so eine Auto - Fahrt im Unfrieden? Nicht? Nein, wegen solcher und anderer Sachen waren die erwachsenen Nachfahren zumindest wohl eher nicht an diesen doch sehr sicheren Orten gelandet. Auch Herr Weinstein oder Herr Epstein machten sicher nicht wegen solcher Sachen an diesen Orten einen längeren Urlaub. Eine besondere Behandlung? Ja. Dort gibt es bekanntlich auch solche. Und solche. Leute, die freiwillig kommen. Oder eher unfreiwillig. Leute, die arbeiten. Und Leute, die lustwandeln. Leute, die zusehen, wie andere Honigtopfe aufbauen. Und Leute, die diese Honigtopfe Stück für Stück wieder abbauen. Und wie war das also nochmal mit diesen diversen Beschreibungen unserer luntegelegten Lappen? Na, Abteilung Hobbypsychologie? Ich habe mir jedenfalls sagen lassen, dass manche Männer mit Muskeln tatsächlich freiwillig ins Krankenhaus und ins Gefängnis gehen. Der knackigen Popöchen wegen? Oder weil man dort so ausgiebig Silvester feiern kann? Das Bett und ein Stuhl jedenfalls sind immer da. Die anderen Insassen fühlen sich gestört von so viel Fete? Wie wäre es mit einer Petition? Sammeln Sie doch Unterschriften! Diese Dinge werden dann wohl wieder der Reihe nach abgearbeitet. Gelle, der soeben anwesende Dreamer - Lappen um 00 : 25 Uhr. Und nun noch mal Wade rechts? Nein, wirklich. Wo sollen die Kollegen klingeln kommen? Was sagt da das Technik-Protokoll?








Und nun noch mehr Vorstellungen vom Wahn? Welcher schlaue Kerl kam übrigens auf die Idee, den Flughafen hier nach Porz - Wahn zu legen? Der militärische Bereich liegt wo genau? Warum mir das jetzt gerade einfällt, weiß ich auch nicht so ganz genau. Ich kann das nur vermuten. Lieber allerdings geile ich mich als uralte, einsame, arme Nachfahrin und Frau mit Fachgebiet nun noch weiter auf an Unterhaltungen, in denen doch tatsächlich beschrieben wird, wie die CIA versucht, die Leute aus den Wohnungen und ganzen Stadt-Teilen zu ekeln dank luntegelegter Lappen im Team? Immer diese Wahn-Vorstellungen. Also wirkllich! Nun, ich denke, da sind andere Dienste allerdings auch sehr aktiv. Möchte jemand wieder mal ins Viertel, um freiwerdende Gebäude und deren Verwertung zu beurteilen? Oder will jemand vielleicht die Herzchen-Geschichten sammeln aus Justiz und Öffentlichem Dienst? Herzhafter Humor. Nicht wahr, Andrea? Ernsthaft! Ich freue mich immer, wenn ich so was höre. Und sehe. Und natürlich nicht provoziere. Was soll ich auch sonst hier schreiben. Und nun die nächsten ab ins Technikprotokoll? Da werden hoffentlich bald die nächsten Wohnungen, Büros, Firmen und Freizeit-Anlagen frei. Denn was du nicht willst, dass man dir tu ...






Und nun noch mal die Geschichte mit dem Lock-Vogel im Streifen-Anzug ganz nach alter Lager-Art? Und darum lauter luntegelegte Streifen und gemischte Beziehungen, bei einigen fehlten leider vorzeitig die Bäume, die gerne mal andere Wohnungen von innen betrachten würden? Manche sind mir willkommen. Da muss man sich auch nicht vorher ankündigen. Manche eher nicht. Vor allem, wenn nach sehr simpler Art solche Sachen passieren wie verstellte Dinge, frisch vernähte Kleidung und dergleichen mehr. Gelle, der Dreamer Lappen soeben. Die nächsten Videos vom Auftritt gehen dann beizeiten auch wieder ab ins Netz. Dort, wo auch die Filme der Männer mit dem Messer im Bauch im Archiv gesammelt werden. Die Gabe von Weihnachts-Gebäck hingegen konnte man ja leider nicht in aller Ausführlichkeit filmen.





Und wer will nun mit den nächsten traumatisierten Hund mal eben Gassi gehen? Aber nicht wieder vor der Shopping-Mall stehenbleiben! Sonst pinkelt der Hund dort wieder den Damen ans Bein. Ganz im Gegenzug.