Mittwoch, 26. Juni 2019






















Und wieder einige Anmerkungen zu Mittel und Methoden. Am Samstag auf dem Markt im Gespräch habe ich mehrmals darum gebeten, die Ergebnisse der sogenannten Bystander Forschung in den Vereinen, die Jugendliche trainieren, bitte mehr zu berücksichtigen. Wie reagiere ich im Notfall bei anderen? Was mache ich, wenn ich Unrechts-Verhalten gegenüber Jugendlichen und Kinder höre? Nichts! Am besten! Gelle, einige der Damen und Herren hier! Ganz im Gegenteil: Eine permanente Erniedrigung von Schülern ist doch klasse, das hat noch niemandem geschadet. Das härtet halt ab. Die Alte soll doch die Schnauze halten. Sonst holen wir den Sozial-Psychiatrischen Dienst vom Neumarkt. Und dergleichen mehr, was wir hier alles bearbeiten müssen. Doch, da muss auch schon mal ganz im Gegenzug ein SEK in den Einsatz. Im Imbiss versteht man nicht, dass Technik verantwortungsvoll angewendet werden sollte? Auch ein Mikrowellen - Feeling am bösen bösen rechten Bein bedarf einer besonderen Behandlung, das Bein wird richtig unangenehm taub. Möglichst noch in Kombination mit dem Druck auf das Muttermal Oberarm rechts. Und auf dem rechten Ohr? Gelle, der Dreamer Lappen soeben. Nicht "Hi". Wenn schon. Sondern Walfisch. Bei dem Umfang. Muss ich mehr sagen?







Als kurze Memo bereits gestern notiert und beim Schreiben dann: "Szenario .. Und soeben hier ein Hmmh Dreamer Lappen bei diesen Worten. Und ein OK. Technikprotokoll. Schienbein rechts soeben. Und 20 % Leistung Akku .. soeben beim Schreiben der 20 % kurzer Druck Schienbein rechts und ein Dreamer ..."
Worum ging es? Ich hatte notiert, dass das Sprachzentrum offenbar blockiert wurde. Natürlich dank Zugangscode. Ebenfalls im Gespräch auf dem Markt hatte ich erwähnen wollen, dass ich nicht die Freundin meiner Tochter bin, sondern die Mutter. Meine Einstellung ist bekannt, die Begründung ebenfalls. Trotzdem habe ich das Wort "Freundin" gesagt. Einmal. Habe den Satz dann versucht zu korrigieren. Und wieder beinahe das Wort "Freundin" gesagt. Habe den Satz bewusst ein drittes Mal gesagt, und deutlich bemerkt, wie blockiert wurde, und das Wort "Freundin" immer wieder in den Sinn kam. Mein Gesprächspartner deutete dann den Absender hinter mir an. Wie gesagt: Es war zum Test ein Zugangscode vergeben worden. Wirklich interessant, was Technik so alles kann. Ich beschrieb ähnliche Situationen wie einen temporären Blackout in der Vorstellungsrunde schon einmal. Der Name der guten Bekannten fällt einem partout nicht mehr ein? Der Intrigantenstadl und die Abteilung Hobbypsychologie wollen halt wieder Wunder wirken.







10 : 47 Uhr. Yepp. Zugangscode. Stimmt. Ellbogen rechts. Und dann: Check Herz! Treffer! Technikprotokoll! 10 : 50 Uhr. Einkommend Smartphone, Gatekeeper. Und: Check Herz! Yepp! Treffer! Technikprotokoll! Manche wollten und wollen unbedingt testen, ob sie ganz auf Grün gebettet sind! Gelle, die Damen und Herren des White House. In seinen internationalen Variationen. Noch mal das Zebra rechts des Sessel bestrahlen wollen? Die (Enkel-) Kinder vielleicht auch noch vor lauter Wut beim Besuch im Ausland behandeln wollen beim Schwiegersohn? Der ebenfalls gut gerüstet ist nicht nur mit Waffe? Auch da muss dann reagiert werden ganz im Gegenzug. 10 : 57 Uhr. Hmmmh. Check Puls- und Herzfrequenz. Das sieht mir doch ganz nach dem nächsten Windschutz-Scheiben-Fall aus.







Und nun noch eine Anmerkung zum eigentlich schönen Tag gestern, der nur ein bisschen warm war. Heute soll es ja sogar noch mal 3 Grad wärmer werden hier. Es war Davinas erster Geburtstag. Und, was soll ich sagen: Genau! Die Abteilung Hobbypsychologie hat es tatsächlich wieder mal versucht. Wie alle wissen, sind wir arm, uralt und einsam. Insbesondere ich. Wohl warscheinlich die letzte meiner Art. Und das Billige ist gerade gut genug für mich. Und dergleichen mehr. Oder? Nun denn, manche Dinge mache ich nicht nur billig, sondern sogar kostenlos. Zum O - Tarif. Sozusagen. In Team-Arbeit. Wie spät ist es? Was sagt dazu die Uhr? Der Herr Journalist bei den Italienern auf der Zuhörerbank? Der Name Laura soll uns was genau sagen?
11 : 15 Uhr. Yepp. Rechnerprotokoll und Anwesenheitsprüfung. Stimmt. Meine Zunge. Aua. Ich höre es gerade, und die Datenbank bekommt nun einen neuen Eintrag: fernlenkung zunge geht auch ganz im gegenzug …. greetings, green.








Es war wie gesagt Davinas Geburtstag, und morgens hatte ich kurz noch einige Bestellungen überprüft. Ich kann es, wie extra vorher angekündigt, nicht immer besonders billig machen, und hatte mir daher ein gebrauchtes Kleid im Team-Arbeit bestellt, neu viel zu teuer für mich, und gebraucht immer noch nicht gerade ein Schnäppchen. Und was sehe ich da am Bildschirm? Der Fall konnte nicht bearbeitet werden, die Daten stimmten nicht. Nein, wirklich? Ein Telefonat brachte leider auch keine Klärung, bei Ebay führten die Irrungen und Wirrungen in der Warte-Schleife mit diversen 1er, die gedrückt werden sollten, sowie einem Geschlossenheits-Syndrom im Telefonhörer und einem hier vor Ort, nur zu dem musikalisch begleiteten Gang ins Nirvana der Warteschleife. Und sonst nix. Ja. Auch die Telefonnummer des Verkäufers stimmte natürlich nicht. Tja. Auch das Ding aus Holland, laut Beschreibung perfekt und ohne Löcher und Risse, war wohl zu teuer für mich, ein Fall wegen nichtbezahlter Artikel war zudem auf dem Konto bei Ebay verzeichnet worden. Und heute? Heute morgen brachte dann ein erneutes Telefonat die Erkenntnis, dass auch dieser Fall dann doch geklappt hat. Mal sehen, was nun als nächstes folgt. Ich suche nachher noch mehr Teile. Und zum Markt muss ich auch noch.








Nach diesem ersten kleinen Frust am Geburtstagfest von Davina dann der nächste Fall: Inkasso und Forderungsmanagement. Das sind einige unserer Lieblings-Fälle. Die Ideen und Konzepte anderer Leute kopieren ohne zu zahlen, sie in den Ruin führen, von anderen gezahlte Honorare nicht auszahlen und ableiten in andere Quellen, und Hilfstruppen mit Hobbytechnik aufstellen lassen für weitere Besuche, so dass danach dann vor Ort die getarnte SEK-Einheit in der Bank erscheinen muss, um klar zu stellen, wer hier denn nun genau Terror-Finanzierung betreibt. Leute erniedrigen, demütigen, verletzen möglichst zielgenau beispielsweise an Fest-Tagen wie Geburtstagen: Am Bildschirm erscheint der Besuch der Kanzlerin beim bestimmt doch sehr reichen Scheich, bei der Recherche sagte meine Datenbank automatisch den Namen mit dem Wort Vermögen, was immer wieder vorkommt, und ich dann immer wieder sagen muss, dass Soldaten und Polizisten von Natur aus eher nicht reich sind, und dazu wiederholt auch der Besuch von Herrn Maas als Twitter-Beitrag beim Scheich, ausserdem die Namen diverser deutscher Unternehmen, die doch bestimmt lukrative Rüstungs-Aufträge bekommen, dazu die Beschreibung von Stipendien für Leute aus dem Land des Scheichs, es geht also um viel Geld, und genau in diesem Moment, als ich das alles lese am Bildschirm, genau in diesem Moment klingelt hier das Telefon: Abteilung Inkasso und Forderungsmanagement. Nein! Wirklich! Na so was! Ich fordere die Dame auf, den Namen des Unternehmens noch einmal laut und deutlich zu wiederholen für die Kollegen in der Technik, die das Gespräch protokollieren. Da ist die Dame dann beleidigt. Will nicht. Und legt auf. Das ist aber schade! Sehr schade! Und bedarf selbstverständlich einer Antwort!







Dann kam Helen. Und Davina. Und Luca. Und wir haben ein wenig gefeiert. Gelle, das Geschlossenheits-Syndrom soeben um 11 : 46 Uhr beim Schreiben dieses Satzes. Und das technische Protokoll hatte auch wieder einiges zu tun, registrierte sowohl meinem Satz, dass Luca mit mir den Kuchen gebacken hatte, als auch Helens Bemerkung, dass er wunderbar leicht schmecke, sowie das fast bei Fuß folgende Druck-Gefühl auf meinem Magen, und das Völle-Gefühl bei Helen und Luca, der sich kurz danach zurückziehen musste, wie er sagte. Es folgten noch mehr Störungen. Was sonst. Weitere Kleinigkeiten spare ich mir an der Stelle, nur den Kuss für Masha von Davina, die ihre Puppe dann allerdings sofort danach vom Stuhl warf, erwähne ich noch, und es war für uns dennoch oder gerade deswegen ein schöner Tag. Davina hat Masha und den Bären und das Tamburin für Masha und die Stapel-Ringe auf dem 3er-Turm als Geschenk von ihrem Bruder insgesamt mit Freude zur Kenntnis genommen trotz kleiner emotionaler und technischer Stellvertreter-Kriege, und wir werden dann in Zukunft noch mehr Tage dergleichen gestalten nicht nur für uns arme arme Leute der letzten Art. Muss ich mehr sagen? 11 : 54 Uhr: Och Teilchen! "So" was genau? Der Dreamer-Lappen? Habe mir soeben links etwas in die Backe gebissen? Mit Zugangscode merkt das fast keiner. Wer möchte nun als nächstes auf die Liste für die nächste Party?