Sonntag, 23. Juni 2019























Ich werde noch einmal suchen, es würde mich aber auch nicht wundern, wenn dieses Buch verschwunden wäre. Verschwunden oder verändert wäre wie so vieles hier. Ich bin mir noch nicht so sicher, ob es von einem Sieger oder von einem Besiegten, von einem Täter oder von einem Opfer geschrieben wurde. Von jemandem, der getrieben wurde von den Umständen. Oder von jemandem, der selber trieb. War es jemand, der im Auftrag schrieb und ein bestimmtes Bild malen sollte? Oder war es die innerste Überzeugung, der Wille, zu erzählen, damit nichts verlorengeht von alledem, was erzählt werden muss? Manche der Dinge, die hier verschwinden oder verändert werden, erzählen eine Geschichte, die ich dann irgendwann auch verstehe. Es sind nicht nur Täter und Täterinnen, die hier bei ihrem Wirken in den Wohnungen anderer gefilmt werden. Viele von Euch sind im Land der Täter geblieben. Andere in das Land, in die Länder der Täter gegangen in vollem Bewusstsein der zeithistorischen Fakten. Die alten Strukturen wirken weiter, und wer versucht wen an die technische Leine zu legen? Was für ein Wahnsinn!