Montag, 13. Mai 2019























Na gut. Gehe ich halt shoppen. Nix funktioniert, ich darf nicht rein, nur die Twitter-Seite der Werte-Union ist einigermassen aktuell. Quiz-Frage: Was haben Schleich-Pferde und Islamisten gemeinsam? Was, Sie haben keine Kinder? Und wissen nicht, was Schleich-Pferde sind? Ich habe mehrere. NachfolgerInnen. Und das ist auch bitter nötig. Als D A U. Beispielsweise. Wie war das mit der Technik. Nun denn, hier die Antwort auf die Frage: Beide kann man benutzen als Spiel-Pferde. Lauter lustige Spiele halt!







Soll ich nun nochmal den Heinzelmännchen-Schrank im Flur öffnen? Und sehen, was mein Smartphone dann macht: 16 Grad? Und der dunkel-graue Vollmond liegt auch wieder mal auf der Seite? Am Screen? Helen. Hilfe! Hier ist die DAU. Wo genau ist da der Aus-Schalter? Und warum genau will ganz im Gegenzug der Download schon seit Stunden nicht? Schade! Schade! So wie am Telefon angekündigt, wollte ich eigentlich bestellen. Nein, dieses Mal nicht schon wieder ein Buch. Aber leider wird der Telefon-Anruf im Smartphone einfach weitergeleitet. In Richtung der LiebhaberInnen von Schleich-Pferden. Was nun wirklich gut zum Hotel Pullmanns passen würde.







Die Norberts haben die Dinger halt alle sehr gerne. Nur mich leider eher nicht. Ich kann nämlich keine neuen Nudeln basteln. So wie damals. Auch in Italien. Und abwarten, bis die Dinger dann nach dem Basteln und Kneten endlich al dente bis bissfest sind, will ich auch ehr nicht. Von allzuviel Trocken-Teig beim Basteln kriege ich ausserdem immer Blähungen. Das ist nicht gut! Das ist gar nicht gut! Das geht einfach zu sehr auf meinen armen, empfindsamen und leicht erregbaren .. Magen







Und nun wieder etwas technische Spielerei? Auch diese Twitter- Seite wird mal wieder nicht aktualisiert? Aber dafür hat wenigstens das tagesaktuelle Social Media Team des italienischen Stream wohl erstens im Archiv und zweitens im Anfänger-Handbuch für Traumata geblättert? Na? Wie war das? Wohin genau zum Ficken? Ins Pullmann? Ach, echt? Na gut. Dann gibt es eben halt wieder Gans. Frisch auf den Tisch. Dieses Mal aber bitte nicht zum Ausnüchtern nach allzu viel Champagner zu zweit in die Badewanne. Und danach dann schwankend am Pförtner vorbei. Mit Herzchen die 657? Am Bildschirm? Doch, das wollen die Profis gerne hören. Putt Putt Putt. Und nun noch etwas Alzheimer bei mir: Was genau wollte ich noch ganz kurz anmerken? Und oben auf dem Dach ein ADS-Syndrom?






Ich denke, auch die Kollegen machen erst mal eine Pause. Und gehen in Ruhe eine rauchen. Danach schaue ich dann mal, was mein Bildschirm wieder sagt. Doch ich wollte shoppen. Hatte ich geschrieben. Suppe. Genauer gesagt: Die Zutaten für Suppen. Gemüsebrühe. Beispielsweise. So wie gestern im Beitrag bereits geschrieben. Gemüsebrühe, von Fachleuten zubereitet. Am Screen sehe ich dazu dann diesen Kommentar: Cremige Kohlrabis mit Dip und Dill. Neee, echt? Und dazu ganz nach alter Art dann ein Wiener Schnitzel? Mit einer Viertel Zitrone? Vorher aber erst noch die Wäsche. Denn wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen. Hat mal irgendwer gesagt. Und da ich ein halbes Faulheits-Gen in mir trage, muss ich mir das natürlich ganz besonders zu Herzen nehmen.








Muss ich also noch mal in den Keller gehen und gucken, was die Waschmaschine wieder macht? Vor lauter Technik schleudert und schäumt es schon heftig. Nur der Gang mit der Mikrowelle hatte leider Pause. Ein kleiner Scherz. Sorry! Tja. Was soll ich sagen? Na, noch mal diese freudigen Gesichter sehen? Nein, dieses Mal lag kein blut- und kotverschmierter langer Schnürsenkel unter meinem schicken Halb-Schalen-BH. Und danach dann ein Anruf. Dirty Talk. Bisschen geil musste da sein. Die nächste Nummer. Denn niemand hatte gesehen, was da wirklich im Keller war. Nein .........Bitte nicht schon wieder. Im Keller. Die kehren auch so das Innerste nach aussen. 21 : 50 Uhr. Aua. Zahn ziehen oben rechts? Zum wievielten Male heute? Bakterien und eine Entzündung sind aber auch ein ganz tolles Einfalls-Tor. Da kann man noch mal nachtreten. Gelle, unsere Damen und Herren Medizin-Techniker?







Na, noch ein Loch im Krankenhaus-Server? Auch nix neues! Dreamer? Wie bitte? Lauter! Bitte etwas lauter! Und nun noch ein Bote mit Kaffeebohnen? Doch. Auch die hatte ich tatsächlich bestellt. Zusammen mit einem Sturm-Aschenbecher für die Davidoff-Zigaretten. Und dem Kinder-Buch mit dem Titel: Die Feuerwehr lässt den Kaffee kalt. Mal sehen, wann das dann kommt. Ich mache gleich mal das nächste Paket auf. Viel Arbeit! In der Tat! Vielleicht war deswegen ja das Handy dieses Boten bei der Unterschrift für das Paket vor lauter Arbeit noch ganz warm. Warscheinlich. Nun denn. Was soll ich sagen: Hillffffffffeeeeeeee ...! Lego! Lauter Lego!