Mittwoch, 13. März 2019


























Das war super. Ich habe selten so eine wirksame und eindeutige Symbolik gesehen. Und nun schauen wir weiter, welche Nachkommen noch alles unter einer erheblichen Klaustrophobie leiden. Und aufgrund massiver medizin-technischer Attacken auch keine Lust mehr haben, in irgendwelche Lokale zu gehen. Es sei denn, es ist wieder mal ein Arbeits-Besuch. Wer genau soll wie mit welchen Mitteln und Methoden verdrängt werden? Wie wäre es denn mal wieder mit heftigem Brennen dort, wo der Magen sitzt? Na? Ich denke, das war dann wohl auch an diesem Ort die letzte Attacke. Denn bekanntlich sind wir alle blind und blöde.






Und auch am viel besuchten Media-Platz mit dem riesigen Kino-Komplex wenige Minuten von hier entfernt gibt es viel zu tun. Luca wollte gestern abend eine Bratwurst von dort haben, und sicher werde ich nun öfter auch diesen Imbiss besuchen. Der "Weltmeister" hat halt die beste der besten Bratwürste. Und fast niemand kennt da die Passwörter anderer Leute. Nein, ich verlinke jetzt nicht noch mal den Artikel, denn das ist Family Business.







Ich verstehe nun auch, wieso das brasilianische Restaurant gleich neben der doch teurer aussehenden Imbiss-Buden-Verkleidung steht. 09 : 27 Uhr: Na, noch mal ein Brennen hinter Oberschenkel links? Zum wiederholten Male heute? Und um 09 : 40 Uhr einmal Check Herz noch dazu, als die Stimmen der Jugendlichen da draussen zu hören waren? Wie wäre es jetzt noch mit einem deutlichen Wegsacken wie heute morgen, als Helen am Telefon meinte, ihre Stimme sei fast weg? Ja, ich bin hier manchmal sehr laut und deutlich auch am Fenster. Stimmt. Die Profi-Nummer. Das muss sein. Gibt es damit Probleme? Mir scheint, nicht nur die Schwarz-(Kanal-)- Phobie zeigt wirklich merkwürdige Auswirkungen, historisch nun wirklich auch nichts neues. Ja, auch ich trage in meinem Stammbaum ein böses böses Löwenthal-Gen, und die Rosenholz-Dateien haben wohl einiges an mehr oder wenig freiwillig gewendeten und an der langen Leine geführten Mitglieder autoritärer Psychogruppen hervorgebracht






Und was soeben der ganz kurze Florida-Effekt mit Alzheimer sollte, hier auch schon des öfteren beschrieben, und nun das "Hi" in der Dreamer-Kultur, oder soll es ein "Hai" sein, darüber können sich dann andere weiter Gedanken machen. Beispielsweise bei einem Hausbesuch der Kollegen dank des technischen Protokolls ganz im Gegenzug. Soeben um 09 : 45 ist wieder ein Brennen Oberschenkel rechts beim Einfügen dieses Satzes in der Technik-Dokumentation. Die Seiten wechseln hier je nach Situation und Kontext, und um 09 : 46 Uhr ist dazu noch ein kurzes Brennen auf dem Unterarm links beim Veröffentlichen dieses Updates zu spüren.






So. Freunde. Und nun den nächsten Livestream. Gerne wieder mal mit einem luntegelegten Attorney. Ja. Auch dort gibt es solche. Und solche. Und dann schauen wir mal, welche “Kriminellen” wieder mit einem Hausbesuch ganz im Gegenzug dank des Materials beglückt werden müssen. Na, noch ein Tag der Offenen-Tür-Video hier? Wer waren noch gleich die “Kriminellen”? 10 : 12 Uhr: Check Herz? ADS-Syndrom? Noch mal ein Rüberrücken? Na, noch mal das etwas angegriffene Knie links? Siehe dazu die Dokumentation am Freitag auf dem Markt. Aktivität im Bewegungsmelder und im Technikprotokoll. 10: 19 Uhr. Check Herz und es ist eben ein bisschen windig, yepp, da bewegt sich die Tür. Und nun knackt es wieder mal. Was wirklich auch nichts neues ist. So. Norbert ... Eure!







Der dritte Abschnitt hier im Blog-Beitrag wird danach dann kurz kopiert, nein, dieses Mal nicht automatisch gelöscht, denn auch das kommt öfter vor. Wie dämlich kann man eigentlich noch sein? Nun, das Indizien-Material jedenfalls dürfte mehr als ausreichend sein, und liefert auch für Laien verständliche Erklärungen. Immer mehr Profis sind ebenfalls unterwegs. Und, um es prägnant und einfach mit einem meiner ehemaligen Dozenten an der Uni zu formulieren: Erklären heißt nicht entschuldigen!