Donnerstag, 28. März 2019























Warum eigentlich diese riesigen Widerstände gegen einen Gypsy Wagon, mit dem ich unterwegs ausruhen und von Ort zu Ort, von Markt zu Markt mit und ohne Begleitung fahren kann? Inklusive Platz für mein Fahrrad? Da sind halt wohl einige lieber in meinem Rücken mit meinen Ideen unter falscher Flagge selber unterwegs. Ach, und jetzt gerade ein kleiner Florida - Effekt mit etwas Alzheimer? Na, wer genau freut sich da klammheimlich oder auch sehr offen, dass ich in früheren Zeiten einige unangenehme Erfahrungen gemacht habe, und das Reisen mir daher nicht mehr so viel Freude bereitet hat? Nun, es soll jede Menge alte Haudegen geben, die die gleichen Erfahrungen gesammelt haben. Teamarbeit und Vernetzung wäre eine gute Sache, wie ich finde. Und auch das alte Shtetl der osteuropäischen Staaten kann mit Hilfe von moderner Technik wiederbelebt werden.






Die Ähnlichkeit zum matriarchalen Marktplatz habe ich hier oft genug erwähnt, dazu passt einfach kein Lieferwagen mit Mikrowelle für Andersdenkende und deren Unterleibe. Um 19 : 59 Uhr ist automatisch zu sehen die Seite mit der Spiderwoman, mein altes Blog, mit dem Technikmodus "Seite funktioniert nicht"? Um 19 : 55 Uhr meint hier ein Teilchen in der Technik, meine Zungen"spitze" etwas brennen lassen zu müssen? Und da draussen ist ein "Alles - klar - Teilchen"? "Hmmmh"? Dreamer? Tja. In der Tat. Jede Menge Arbeit! Für Profis aller Art. Ist doch klar, dass auch die Bautrupps vor Ort vernetzt werden. Wenn sie es nicht bereits sind. Um die Finanzierung des Gypsy Wagon werde ich mich dann wohl persönlich kümmern müssen, bis jetzt läuft das nicht so, wie ich mir das vorstelle. 20 : 37 Uhr. Doch. Das Pinnen des Bildes einer Straße in Slowenien sollte zu einem Check Herz führen. Sonst noch was? Was genau waren denn hier die Reizwörter? Shtetl? Und matriarchaler Markplatz? Aber keine Sorge: Das Feedbackverfahren vor Ort ist bereits in vollem Gange!