Samstag, 29. Dezember 2018


































Das war ein Tag, an dem wieder einmal klar wurde, dass Bewusstseinskontrolle tatsächlich zu eklatanten Störungen der Wahrnehmung von Realität führen kann. Luntegelegte autoritäre Psychogruppen werden in diversen Bereichen eingesetzt, und haben auch in Deutschland überall größere Strukturen unterwandert. Auch hier wurde Geld nicht nur aus dem perfekt unterwanderten saudi-arabischen Raum genutzt, um sich breit zu machen und fremdes Territorium in Kriegs-Manier zu besetzen. Verfolgte und benachteiligte Minderheiten lassen sich übrigens auch ganz prima für eigene Zwecke nutzen wie Landgewinn auf fremden Boden. Na, heute schon ein kurdisches Festival umgestaltet? Oder wie wäre es mit etwas Pseudo-Feminismus? Und die mittlere Ebene in den Verwaltungen? Das war jetzt allerdings eine unzulässige Verallgemeinerung und eine etwas unfaire Anmerkung.








Ein bisschen Anwendung der Möglichkeiten von ferngelenkter Medizintechnik kann Machtgelüste Benachteiligter und vermeintlich Benachteiligter mindern, andere werden von diesen selber an der langen Leine gehaltenen Menschen dann davon abhalten, sanktionierend einzugreifen gegen dieses Verhalten. Da gibt es beispielsweise Verhalten bei Frauen, für das ich mich nur noch schämen kann. Und um 23 : 35 Uhr sehe ich soeben, dass das die allerschönsten Bemerkungen provoziert. Sozusagen ganz im Gegenzug. Toll. Ganz toll, was ich da lese. Frage: Wie willst du was? Wer? Ohne Pferd wohin genau reiten? Wer war das ... ? Und um welche tolle Taktik handelt es sich hier? Ich ahne da wieder etwas ... Nun, Landgewinn mit allen Mitteln eben, und das Sündenbock-Syndrom feiert fröhliche Wiederkehr, die Finanzquellen sprudeln munter weiter, der tägliche Terror nimmt sonderbarste Formen an, über die ich nichts, aber auch gar nichts in öffentlich zugänglichen Quellen lese. Warum? Nun, die Mitteln und Methoden, die verschiedenen Formen von Terror-Finanzierung werden nach und nach offengelegt und sanktioniert, Mitarbeiter ausgewechselt. Diverse große Konzerne beanspruchen auch in der Innenstadt Landgewinn mit paramilitärischen Mitteln, und jedem einzelnen Mitarbeiter vor Ort muss bei Bedarf notfalls mit Sanktionen klar gemacht werden, dass auch Filialen großer Unternehmen keine exterritorialen Gelände sind. Auch dort gelten Zivil- und Strafrecht.








Zum Glück sind auch die großen Filialen vor Ort mit sehr gemischten Mitarbeiter-Gruppen besetzt. Genau wie die Banken. Nicht wahr, die Damen und Herren beispielsweise in der Innenstadt der Targo-Bank und näherer Umgebung. Eigentlich besuche ich die Bank ganz gerne, das Team ist nämlich gut gemischt. Aber manches verwundert mich dann doch. Da ist einiges angesiedelt worden auch an luntegelegtem Security-Personal in der Nähe, das Stück für Stück überprüft werden muss. Ich kann mich da manchmal in der Tat nur noch wundern über das Verhalten, und wer da nun glaubt, wen kontrollieren zu wollen. Was genau soll da beschützt werden? Oder ist die Angst so groß vor Feedbackverfahren diverser Art? Fair Flair? Goldig. Wirklich goldig. Selbst der Glanz der Mitternachtsmesse in Petersdom spiegelte ein bisschen dieses weiß-goldenen Glanzes wieder, und das viele Plastik unten im Zuschauer-Raum war wirklich adrett zurechtgemacht. Die Kolpingfamilie mit noch so einem eingeschleusten Ding da auch anwesend? Überall diese goldigen 4-er Sternchen. Und diese Muskel-Massen. Nein, wie süss. Gelle, La Mafia? Gut unterwandert. Doch. Was für eine Leistung. Nun, wie gesagt: Die Teams sind überall zum Glück gemischt. Wo genau werden Finanzströme noch umgeleitet und wer beschützt da wen? Mit welchen Mitteln?









Heute war Lucas Geburtstag. Wir sehen bei uns seit einigen Jahren das Phänomen, dass mit den Mitteln biologischer und psychologischer Kriegsführung verstärkt diese Tage gestört werden, die Beschreibung diverser Symptome und Symboliken erspare ich mir heute. Nein, ich möchte auch nicht näher beschreiben heute an Lucas Geburtstag die Geschichte mit Bauchfett im Imbiss. Zum Glück ist auch dort das Team gemischt. Und die Jugendlichen mögen zwar genauso entsetzt gewesen sein wie ich, sind aber bestimmt nicht nur dank Eltern gut gerüstet, die Information und Aufklärung in den Blogs hilft, Situationen besser einzuschätzen und zu reagieren. Aber natürlich lernen wir alle. Auch ich lerne jeden Tag dazu. Und Heulen oder Wut entspannt hin und wieder … Die paradoxe Intervention dann aber bitte nicht so weit anwenden, dass ich vor lauter Wut dann selber auf die Palme klettere … !









Die Anwendung von ferngelenkter Medizintechnik beispielsweise zum Erzeugen von Magen-Darm-Beschwerden ist ein Strafrechtstatbestand, und wieder gesund gewordene und nachrückende VolljuristInnen werden sich in Zukunft verstärkt mit diesen Themen auseinandersetzen müssen. Bereits jetzt arbeiten internationale Sonder-Einheiten von Polizei und Militär an den entsprechenden Sanktionen. Die Situation beispielsweise: Eine gemischte Beziehung vor Ort. Diese wird von mir entsprechend charakterisiert für die Kollegen, die bereits Bescheid wissen, und die Dame an der Kasse beim DM weiß dann hoffentlich auch beim nächsten Mal, was sie und die anwesende Technik besser nicht tun sollte als Reaktion auf diese weitere Identifizierung. Auch hier erspare ich mir die Symbolik der dann wieder auftauchenden Magen-Darm-Beschwerden einschließlich Blähungen. Selbst wenn die Dame an der Kasse also nicht meine Seminare besucht hat, und von mir, wie sie sagte, sicher nichts lernen kann, wird die Technikkontrolle das anwesende Technik-Team sehr deutlich darauf hinweisen, was man besser unterlassen sollte.









Und das Rechnerprotokoll, das hier im Hintergrund läuft, registriert soeben eine automatische Vergrößerung auf 125 %? Dazu wieder einmal ein Knacken irgendwo in der Haustechnik? In der Tat. Ja. Es knackt. Das ist schon richtig. Nur vielleicht nicht so, wie manche sich das vorstellen. Wir hatten ähnliche Situation auch schon im DM im Nippes. Dort werden wessen Kinder gescannt laut Kassen-Display und Zitat der Kassiererin? Und wer scannt die K arte? Der Herr hinter mir heute mit gruppendynamischer Symbolik zu der Dame an der Kasse? Nun, auch diese beiden Herrschaften und einige der Damen und Herren, die dort heute anwesend waren, bekommen dann die Nachschulung der ganz besonderen Art. Dieses zwanghafte Bedürfnis nach Scannen und Selektieren und teilweise folgender ethnischer Säuberung hat schon manche Brücke zum Einsturz gebracht dank Sonder-Einheiten. Das hier nur noch mal als klitzekleiner Hinweis! Ein bisschen Realität sozusagen, falls die Bewusstseinskontrolle wieder mal allzu kräftig wirken will. Und auch Alex an der Kasse in gemischter Beziehung oder auch der Alex in Kölns Kleinster Markthalle haben eine Prise Realität verdient. Der mehrmalige Laser-Schuss auf das Fußdreieck rechts als weitere beleidigte und doch ziemlich feige Antwort auf diese Form von Realitätserkennung war unangenehm. Viel unangenehmer sind die Sanktionen der entsprechenden begleitenden Sonder-Einheiten.