Montag, 1. Oktober 2018
































Und noch eine -(Insider-) Bemerkung zum 100.000.sten Fall, den ich von Kollegen hörte: Was glaubt Ihr eigentlich, wie hoch die Bereitschaft zum liebevollen Eltern-Dasein ist, wenn man (n) nur seine/ihre "Pflicht getan" hat? Selbst wenn man nach total unabsichtlichen Unfällen der Kinder das Teil dann professionell fast krankenhausreif schlägt, eine eingehende Silvester-Party feiert oder die Kollegen von der Sonnenschutzbrand-Abteilung zuhilfe nimmt, (so, das dazu ...!) werden die schützenden Mutter- oder Vater - Gefühle auch nicht unbedingt gestärkt. Und der Kampf im Äther ist auch im vollen Gange. So viele Surfbretter mit anschließendem Anrecht auf ein Aufenthalt im sehr sauberen weißen Bett kann man gar nicht kaufen bei versuchter Fremdlenkung, wie es eigentlich sein müssten. Vielleicht, aber auch nur vielleicht kann man das ganze Konzept ja mal irgendwie überdenken?