Montag, 21. Mai 2018




























Ooh. Ich fürchte, da wartet wieder viel Arbeit. Hier am Laptop heute rechts im Bild japanische Schrift-Zeichen und darunter ein Video einer Achterbahn? Das Anklicken des Musik-Videos https://www.facebook.com/Plaesier/videos/1262803977095298 am kleinen Tablet hingegen führt heute morgen zum Server 3-edge-chat und rechts im Bild steht oben ein Video mit Meghan M. und Prinz H, die am Grab von Prinzessin Diana trauern. Ob sie dabei wieder im alten Jaguar mit der antik-blauen Farbe gesessen haben, und er die Hand beim Besuch oben an der Scheibe wieder winkend ins Volk hielt, ist mir nicht bekannt. Wohl aber weiß ich, dass manche Menschen, die zum Abschied winken, entgegen den Wünschen einiger bemerkenswert merkwürdiger Leute sich nur ins Privatleben, zum Beispiel in ein Lokal zurückgezogen haben. Und nicht wieder mal im Einsatz verstorben sind. Wie so viele andere. Und wie der Bildschirm an manchen Stellen dank Hobby-Psychologie zu suggerieren versuchte. Auch bei Facebook rechts im Bild träumte man offenbar vom Verschwinden mittels strahlender Stimmung und von neuen Formen von Krebs-Behandlung. Aber das war jetzt wirklich eine Insider-Anmerkung.








Ja, in der Tat, viel Arbeit allerorten. By the way: Wie war das gestern noch am Crepes-Stand? Wer kontrolliert? Und was genau will die Software auf dem großen Rechner hier …? Nicht doch. So. Und nun nicht nur weiter zu Fragen wie der nach Chipping von Frauen nach einer Abtreibung. oder Orange Shipping in Lubbock Town. Dort, wo die gemischten Kinder sich sehr wohlfühlen. Ich hörte gestern im Video von Judge P., dort wo die Autos mit Rücklicht im Rücken eingeblendet waren, eine ziemlich wütende Bemerkung über den neuen amerikanischen Justizminister und, von einer Richtern und Fernseh-Kommentatorin immerhin interessant zu hören, der völligen Untätigkeit zu Fragen des sogenannten Tiefen Staates. Das ist ein politischer Terminus. Bitte selber googeln. Ja, diese teilweise wirklich aktive Untätigkeit auch hier fällt fast nicht auf. Oder das selektive Eingreifen von Judikative und Exekutive. Siehe dazu auch meine Bemerkung zu Kausalitäten und jahrhundertealten Stereotypen. Da müssen halt manchmal im Gegenzug internationale Einheiten aktiv werden, auch, was die Antwort auf Wünsche von Vergiftungen betrifft, und auch Abtreibungen oder Chipping nicht nur bei den Kindern von Lubbock Town erhalten selbstverständlich immer eine Antwort.








Vielleicht wieder jemand, dem das jetzt zu “an streng end” war? Oder mir den Bogen zuwinken will? Oder war das die Geste für Wahnsinn? Bei der uralten und doch bestimmt einsamen Matriarchin, die mit sich selber spricht? Hier am Fenster? Hach ja, wieder eine hell-violette Pflaume. Verzeihung. Aber das musste jetzt sein. In solchen Fällen frage ich schon mal, wo denn die Kollegen beim Besuch klingeln sollen. Welcher Knopf soll es sein? Ja, die uralte Matriarchin redet manchmal laut, wie gesagt, das hier ist anstrengender als die erste Reihe im Seminar nicht nur in der Kaserne. Die uralte Matriarchin achtet auch streng auf das Überqueren der Straße bei ihrem Enkel. Und wird notfalls in Team-Arbeit wieder für eine passende Antwort sorgen, falls es da zu unerwarteten Reaktionen kleiner Kinder kommt.








Und nun schauen wir mal nach weiteren Ergebnissen nicht nur zum Thema Orange Chipping. Dem Auslösen wehenartiger Symptome bei allen möglichen Gelegenheiten. Oder dem Einblick in transparente Wohnungen. Was man wirklich nutzen sollte. Ich habe da ein Arbeits- und Bastel-Zimmer. Beispielsweise. Dort stehen kleine Möbel, die lackiert werden müssen. Auch von unten. “Hallo”. Ach? Wieder eine Stimme? Dieses Mal von da unten? Na so was … Na, wer möchte als nächster vielleicht den ökologischen Lack austauschen? Die Mediziner warten da gerne auf die nächsten neuen Aktivitäten. Und nun weiter. Beim Aufwachen heute morgen hatte Luca Husten und hier juckte es etwas im Arsch. Das weitere Szenario dazu draussen habe ich gerade vergessen, das technische Protokoll hingegen hat es. Wie gesagt: Viel Arbeit allerorten.








12 : 14 Uhr. Ooh, genau in der Sekunde nach dem lauten Vorlesen des Texte meldet sich das Smartphone von Luca mit "Keine Ahnung", wie das "Passwort lautet" und "er spielt einen Stein". Ja, so ungefähr hatte ich mir das auch gedacht. 12 : 16 Uhr. Schulter links und Luca niest? Mehr davon. Und auch der Bewegungsmelder hier registriert die Aktivitäten unmittelbar nach dem Anklicken des oben verlinkten Musik-Videos. Gut gemacht! Das technische Protokoll hat gerade wieder was zu tun, die leere Vollmilch-Packung hatte Luca soeben auf das Glas gestellt, möchte nun eine lilane Pflaume, die ich in die Küche gelegt hatte, und die Einheiten sorgen jetzt wieder für eine professionelle Nachschulung zum Thema "Kinder sind im Krieg" tabu. Und warum man sich möglichst nicht in die Erziehung der uralten Matriarchin einmischen sollte. Der nächste Einsatz!









12 : 36 Uhr. So. Zum Thema “Copy - Cat”, und warum man hier besser nicht Software ungefragt auf den Rechner spielen sollte, siehe Beiträge unten: Bitte eine kurze Überprüfung, ob ich eben richtig gesehen habe, dass der “Einfügen-Modus” bei Tumblr sich kurz veränderte und im zweiten Bild dann das Einfügen nach oben rutschte. Das passende Szenario dazu draussen? Bestätigung oder Korrektur bitte später an den Bildschirm.








12 : 44 Uhr. Ich sehe es gerade hier am Bildschirm. Da ist eine Frau diese Nacht beim Überqueren der Straße schwer verletzt worden, weil sie gegen eine Windschutzscheibe mit voller Wucht prallte? Vielleicht war der Puls ja wieder viel zu hoch und sie hat nicht darauf achten können, was da wirklich passierte? Verdammt. Das häuft sich in letzter Zeit.








13 : 16 Uhr. Nach dem Einfügen von Handwerk und Symbolik: Screenshot Pinterest, so. fötzchen! nächste in der medizintechnik und mit wunsch auf bestrahlung von arbeitszimmern ab zur bearbeitung ... volltreffer! (Die Datenbank sagt: 8 rauf und drei mal probieren)