Sonntag, 18. März 2018































To-Do-Liste:





- Eine Dosis Medikamente für zwanghaftes Rumschnüffeln in anderer Leute Wohnung


- Ein Surfbrett zum Abtransportieren ins Abseits für unerlaubtes Wellenreiten mit Kindern


- Eine (Bade-) Kugel für das Badewasser und das cremefarbene gelutschte Bon Bon


- Eine Tier-Schlachtung mit Verwertung als (Suppen-) fleisch oder Beet-Verfüllung ganz nach alter Art. Für wiederholte missbräuchliche Anwendung von technischen Spielzeugen auf den Köpfen und am Körper anderer Leute





18 : 25 Uhr. Volltreffer! Kommentiert von mir mit: Wurde abgerissen ergibt folgende Ergebnisse am Bildschirm: Dom von Immerath: Wer stoppt diesen Wahnsinn? | ZEIT ONLINE
www.zeit.de › DIE ZEIT Archiv › Jahrgang 2018 › Ausgabe: 03 10.01.2018 - Ein Dom wird abgerissen. Aber die Kulturnation schaut weg.





Yo. Der abgerissene Dom und das alte Kirchenfenster. Und der Schönste mittendrin, die ganze hippe grüne Protest-Aktion mit medialer Aufmerksamkeit. Luther musste wohl mal wieder ran. Und die "Kulturnation" schaut weg? Welche Kulturnation? Ich hätte da natürlich auch noch eine Magister-Arbeit zum Thema anzubieten. War das die Kulturnation, die wegschaute? Eine Arbeit ganz ohne Bilder. Es fehlten da beispielsweise Bilder von Wehrmachts-Uniformen und kleinen Mädchen mit Pagen-Kopf. So wie eben bei Pinterest, "Frank", auch damals schon gut begleitet, wenn mit mir unterwegs. Danke übrigens noch mal für die Hauttipps damals. Diese Akne aber auch.





Ach, Paul ... Ich sah eben wieder nach der Erwähnung von Paula Cox Wunschbilder von Menschen mit Wehrmachts-Uniformen und kleinen Mädchen, die dort waren, wo es streckenweise wirklich viel zu warm war. Nein, nicht in ausländischen HOTelzimmern. Spiegelbildlich aufgebaut für die Gäste. Und nachdem die Heizkörper dann dort die ganze Zeit auf Hochtouren liefen, hat man sie wohl auch verschrottet und vernünftige eingebaut. Und Paula Cox? Ist happy worüber genau? Über hippe grüne Protest-Aktionen? Oder happy über so viel Nest-Wärme? Wie im Bild eben bei Tumblr? So glücklich, dass sie nicht weiß, was sie nun tun soll? Ach, Paula