Freitag, 16. Februar 2018



























Wie "uneinsichtig" muss man eigentlich sein, das Sündenbock-Syndrom mit Hilfe von moderner Technik ausleben zu wollen, auch wenn man weiss, dass das in vielen Fällen mittlerweile gar nicht mehr gut ausgeht? Dass Hilfs-Truppen aller Herren Länder für eigene Expansions-Bestrebungen genutzt werden, ist historisch nichts neues. Neu ist nur die eingesetzte Technik. Eine Hilfskraft scannt also David, das ist der mit den Depressionen. Und draussen geht das Teil mit der angeblich an der langen Leine führenden Technik vorbei. Symbolisch natürlich mit Hund. So, wie heute schon mal erlebt. Nein, ich meine nicht das Teil am Park-Automat. Als das Herzerl wieder was stolperte. Was uns ebenfalls wirklich überhaupt nicht auffiel. Ist das eigentlich masochistisch? Oder wirkt Mind Control in unseren autoritären Psychogruppen tatsächlich so stark? Gut, manchmal ist das schon sehr professionell gemacht und für Aussenstehende auch nicht erkennbar. Im Regelfall denke ich selber aber beispielsweise nicht in den Kategorien von "dicker Busen, dicke Beine, Fleisch". Das fällt also auf. Und anderen auch. Nun, "dünne Doll-Beinchen gibt*s nur im Puff". Und die Jagd war wieder mal eröffnet. Nein, keine Sorge. Es gab gestern keine kleinen Schenkel. Der Bär hatte keinen Hunger. Nicht schon wieder ... Gemüse.








Natürlich geht es auch um Geld. Es geht um ganz viel Geld. Es geht um ganze Berufs-Zweige. Ich habe gestern und vorgestern amerikanische Live-Streams gesehen. Gut, dass es da gerade kein Essen gab. Und Messer und Gabel wirklich weit weg waren. Die jüngeren waren teilweise fassungslos. Die älteren hatten schon mehr als einen Krieg erlebt. Viele von denen erschüttert wohl so schnell nix mehr, obwohl das wirklich noch mal eine ganz andere (emotionale) Qualität hat. Nun denn. Wohin mit der ganzen Wut? Notfalls sind halt die Russen schuld. Oder Bambi. Oder Barbie. Nein, so blöd sind die meisten nicht. Mich würde es daher wirklich nicht wundern, wenn die alten Haudegen, die Veterans, so richtig ihren Spass haben an diesen (therapeutischen) Teilen mit dem (technischen) Allmachts-Syndrom. Das eine oder andere sieht wirklich lecker aus. Sehr lecker. Andere hingegen nutzen noch als Beet-Verfüllung. Und hier gibt es nach alter Tradition auch wieder mal was frisch auf den Tisch. Suppe. Zum Beispiel.








Update 21.37 Uhr. ... Technikkontrolle, was sagt Ihr dazu? Soeben OBerschenkel rechts. Lokalisiert? Und wer darf sich dann die Kerbe ins Holz machen? Ich schau mal, was die Küche macht. Habe heute 2 Werkzeuge geholt, eine lange Suppen-Kelle, einen langen Sossen-Löffel. Und einen kleinen Kranz zum Basteln. Und plötzlich wurde es schwer. So schwer. So unendlich schwer. Im Leben. Diese Last. Nein, lauter Leiden. Ich muss dann morgen wohl noch mal wiederkommen in den Laden. Der Mitarbeiter hilft mir dann beim Suchen nach der schwarzen Schürze. Hat er mir heute gesagt.