Samstag, 24. Februar 2018






























Dreamer (Un-) Kultur. Und luntegelegte Medizintechnik. Fällt - fast - keinem auf. Ich sitze gerne morgens am Fenster. Zum Kaffetrinken. Und stosse dann auf. Oder gehe danach auf's Klo. Und stosse dann auf. Nachdem ich laut am Fenster sagte: The LAtest news. Der Artikel über die sogenannten Magischen Moorlandschaften, mit dem Bild vom Hohen Venn, Belgien. Zauberhaft. Wirklich zauberhaft. Diese braune Winterlandschaft mit Bäumen ohne Blätter. Ernsthaft. (Eine Insider-Information. Sorry! Und eine immer wieder gehörte Bemerkung! Böses böses belgisches Grün!) So: Und die nächsten! Wie wäre es jetzt mit noch einem Teilchen im offenen olivgrünen Parka mit Fell, die Jacke doch sichtbar figurbetont in der Taille? Das sieht so toll aus. Das Teil. Ist auch über Nacht bemerkenswert schlanker geworden am Bauch? Tja. In der Tat. Die Scheisse muss raus. Wer kocht heute? Diet Dieter? Und Dietlinde? Noch ein Auflauf mit Gehacktem und kleingemachter Zucchini vielleicht? Und ich soll dann wieder eine Sosse dazu machen, Helen? Gut, dass ich dann nachts nur den Durchfall hatte. Und nicht auch noch Luca.






By the way. Technikkontrolle: Gerade wieder Teilchen in der Technik? Und beim lauten Vorlesen ist dann die Nase wieder dicht und es schleimt etwas? Ja ja, dieser ekelige gelbe Schleim. Richtig ekelhaft wird es allerdings, wenn ich das dann sehe beim Live-Video mit Angehörigen von Toten amerikanischer Amokläufe. Verschiedene Hautfarben. Verschiedene Firmen. Offenbar. Ein Live-Stream, in dem wer genau hinter wem sitzt? Und der Junge vorne kann nicht mehr sprechen, weil die Nase zu geht und der Hals? Als das Teilchen hinter ihm dann den Kopf schieflegt, rutscht dem Jungen kurz der Ellbogen aus. Ich nehme an, da hat eine Firma dann wieder Arbeit.







Update: Die Nase ging zu, wie soeben bei mir? Und dazu dann therapeutisches Berliner Aufzugfahren? Wessen Schule war das? Lady? Offenbar ein evangelikales (hier erschien gerade automatisch eine 8?) Allmachtssyndrom, dass man aber heilen kann. Notfalls mit militärischen Mitteln.
Und nun noch etwas drastischer: Ich selber habe keine Lizenz. Als uralte, sensitiv rothaarige, und manchmal laut am Fenster sprechende Hexe mit Spürnase, und als Politikwissenschaftlerin mit Spezialgebiet suche ich die Teilchen nur. Wenn also eines von den luntegelegten Dingern mit Salat-Phobie auf dem Markt am allseits bekannten Stand genau vor meinen Bauch tritt, und es zuckt dann doch sehr deutlich, dann hat da offenbar wieder jemand Lust auf einen Lotto-Schein. Oder?





























About This Blog