Freitag, 17. November 2017




























Ja, das Aufsteigen auf das Fahrrad ist manchmal merkwürdig mühevoll. Und fast sackt da das Bein weg. Nein, natürlich hat das - fast - niemand bemerkt. Fast genausowenig bemerkt wie das Grinsen drinnen nach dem ersten Schluck Kaffee am Eigelstein. Draussen am Stehtisch. Keine Kraft? In der Tat. Deswegen brauche ich zur Stärkung heute abend wieder mal ein Kotelett. Liebevoll zerhackt auf dem Markt an der Apostelnkirche in der Innenstadt. Dort, wo ich auch den großen Salat mit dem Koriander geholt habe. Nächste Woche hole ich dann dort wieder das Suppengemüse. Und nun kümmert Ihr euch bitte weiter um die Fälle von Magen- und diversen anderen unangenehmen Druckgefühlen. Oder sonstigen medizintechnischen Anwendungen, die kontrolliert werden müssen. Der letzte meines Erachtens nach dem Aktualisieren von "Fairies in the Forest".
https://www.pinterest.de/AstraandLilith/fairies-in-the-forest
Die Aufnahmen dort tun mir einfach gut. Sie helfen beim Entspannen. Ich schaue dann mal, ob die Facebook-Seite der African Union auch schöne Fotos von Landschaften veröffentlicht.
https://www.facebook.com/AfricanUnionCommission
Die aktuelle Konferenz wäre da doch eine gute Gelegenheit. https://www.facebook.com/usdos