Montag, 16. Oktober 2017




























So. Und als nächstes dann wieder was Handfestes. Wer steht genau wie ich blöd vor den Dingern, und weiß nicht, was er dann damit anfangen soll? Ich spreche von: Roten Beeten (Beten). In der einfachsten Variante schaffe ich es gerade noch: Kartoffeln und Rote Beete kochen, Flüssigkeit dazu, ja, Bouillon geht auch, dann zerstampfen, Kräuterbutter und Gewürze nach Lust und Laune. Schmeckt warm und kalt. Mit oder ohne Fleisch (Ach, W ade rechts? Neee Technik, das is nu' aber eine Überraschung. So: Habt ihr sie ... ?) Aber da muss noch mehr gehen. Ich sammle dann mal und verlinke später, das was ich finde .... Minuten später: Toll, das was ich als erstes finde, ist ein einfaches Rezept und ein herzhafter Streit darüber, ob man Borsch, Borschtsch oder Borscht schreibt. Und ob das Ding mit oder ohne Dill kommt.





14:09 Uhr. Klingt lecker!