Samstag, 16. September 2017





























Tja, ich werde dann professionell den Stecker ziehen lassen müssen. So professionell, wie offenbar mit der großen Muschel die kleinen Muscheln gesammelt worden waren. Ich bin nicht wieder angekrochen gekommen. By the way. Gruss, “das Büro.” Und die Politologin mit Fachgebiet Autoritäre Psychogruppen. In deren Rücken Fische und Pferde auch auf ausgedehnten Urlaubsreisen zu fangen, wie war das übrigens noch, wer macht da irgendwas falsch, seit 20 Jahren keinen Urlaub mehr, von “Nudeln mit Sosse” spreche ich hier nicht, bedarf schon einer erheblichen Realitätsverweigerung. Nachdem der Druck dann zu groß war, mit der Nummer “Dienstleistung 6,87” zu kommen, ist eine Form von Profitum des Pascha-Paradieses und des asozialen Kapitalismus, das selbstverständlich Antworten erfordert. Und nun stelle ich das Sicherheitsteam in den nächsten Monaten selber zusammen, denn ich habe schließlich Zeit. Das alles natürlich auch im unten genannten Sinne. Da haben einfach zu viele versucht, ihr eigenes Süppchen in meinem Windschatten zu kochen. Und manche auch versucht, eigene Gewürze zu verwenden. Da war nicht nur die Freude über Kaffee mit Inhalt, den ich getrunken habe. Und meine Verwunderung über die Folgen. Ein paar Bemerkungen habe ich dazu bereits gemacht. Pferdevermittlung statt Strafrecht ist auch eine interessante Lösung. Pferdevermittlung im Familien-Unternehmen. Auch wortwörtlich zu nehmen. Nun denn. Asozialer Kapitalismus bringt halt auch Zuhälter aller Art hervor. Da hilft: Hexen und alte miltärische Haudegen, die für Zuhälter und “Notärzte” die einzige passende Lösung haben: Professionelle Sonderbehandlung und Medizin im Feedbackverfahren. Yasmintee und Zucchini war gestern. Und der Panzer, ein Symbol auch für den Unterleib, so, wie Camille Claudel es in ihrem Werk deutlich zum Ausdruck gebracht hat, bekommt dann auch Arbeit. Ja, diverse Dienste produzieren in der Tat erst die Umstände, die sie dann lukrativ bekämpfen können. Was für ein Geschäft im Pascha-Paradies. Siehe dazu dann auch den Beitrag von heute. Das muskulöse Blondlöckchen in Lederhose im Alcazar damals wollte übrigens wohin am nächsten Tag?