Sonntag, 17. September 2017

































Ich finde, das Bild des ausgetrockneten “prähistorischen” Sees mit den vielen Salzhäufchen passt zum Bild des Grinsen auf dem Roller zurück auf dem Weg nach der Werkstatt. Hinter dem Fahrzeug mit dem Werbe-Aufdruck Sander mit dem schräg gestellten a. Nachdem das gelbe ISLA-Auto aus der Werkstatt geholt und gründlich gereinigt worden war. Inklusive des Kofferraums, was mann mir sehr demonstrativ und theatralisch zeigte. Neben dem Auto stand der große, schräg gestellte schwarze Reifen. Nein, mein Großvater heißt nicht Haarland.
Update: Schon so viel Bewegung hier am Haus? Ich höre gerade den Aufzug. Wenige Sekunden, nachdem ich im internen Account bei Tumblr das Bild der Frau sitzend, nein, nicht auf einer Fensterbank, mit einem großen Schnitt in der schwarzen Hose und einer Felljacke bekleidet gesehen hatte. Nein so was aber auch. Was für ein Zufall wieder mal.
Ich trinke jetzt mal meinen Kaffee. Und esse dazu das Brioche mit Honig und Quark. Vielleicht gucke ich mir dann noch mal eines der Werbe-Videos an, die bei Youtube gespeichert worden waren. Hatte nicht auch Müller-Milch damals das rothaarige Model aus der Fabrik von Heidi Klum verwendet? Auf meine Frage damals, ob man nicht auch eine gewisse Ähnlichkeit des Models mit den Mathe-Kenntnissen und meiner Tochter sehe, gab es auch damals nur ein breites Grinsen als Antwort. Tja. So viele Ähnlichkeiten. Sei es mit meinen Pinnwänden. Sei es mit dem modisch gewordenen Ginger Gen. Ebenfalls lukrativ vermarktet. Das Business der Pferdevermittlung eben.









Ich habe da bei Pinterest auch einige Fotos gefunden. Im ersten Moment dachte ich doch tatsächlich, es seien Fotos von mir? Vor einigen Jahren? Was eine Maske doch alles machen kann. An anderen Stellen geht das ja offenbar sogar bis hin zu Gesichts-Operationen. Ein Umstand, auf den mich vor einigen Monaten ein ehemaliger Klassenkamerad hinwies. Nein, was haben wir aber auch wieder für ein rebellisch-romantisches Liedchen auf der Freiluft-Bühne vor viel Publikum geklimpert. Nicht wahr? Eines der Abziehbilder war mir gestern übrigens wie durch Zufall im DM über den Weg gelaufen. Was dann ein Grinsen an anderen Stellen auslöste. Nun, ich konnte da eher nicht grinsen. Ich dachte an Werbe-Aufnahmen mit großen Koffern, die über die Bühne gerollt wurden. Und Symbolen wie roten Bändern. Oder etwas ähnlichem. Die Mashallah hat auch das mit Interesse mit ihren großen großen Augen betrachtet. Der Blick der Kopie vor einiger Zeit war irgendwie seminargeschult ähnlich und gekonnt geschminkt. Manche haben nämlich offenbar ein Problem mit ihrer Aufmerksamkeit, und laufen mir dann im Alltag fast über die Füße. Wie wäre es wieder mit hübschen Urlaubsfotos an meinem Bildschirm? Auf einem dieser Fotos war gerade noch Stoff genug da, um die beiden großen Knöpfe auf dem Rock zu verdecken. War das Rom? Das passt doch zu Roma. Oder? Masha? Weitere Ausführungen dazu siehe die Beiträge unten.
Und nun noch ein Update: Es ging wieder der Aufzug. Genau im gleichem Moment, als ich bei Tumblr im internen Account die Werbung für die Renten-Lotterie gesehen hatte. Heute schon ein Kreuzchen, ein X gemacht? Nun, wie gesagt: Auch die alten Haudegen mit militärischer Uniform finden das alles sicher sehr interessant.