Mittwoch, 30. August 2017




























Tja. Diet Dieter. Und Dietlinde. Wer vertrocknete Zwillingsblumensträuße in seinem Sortiment hat, der braucht sich dann doch wirklich nicht über das Echo zu wundern. Oder besser gesagt: Wer als Mitarbeiterin dafür verantwortlich ist. Wir hatten das Thema hier schon einmal vor längerer Zeit. Der Blumenladen in der kleinen Straße Richtung Neumarkt. An der Passage. Bingo: Soeben Bildschirm hier blau! Protokoll! Und Feedback! Ich habe ganz aus Versehen auf einen der Ableger am Boden getreten. Und daneben das helle Lila der Pflanzen bewundert. Mit dem olivgrünen Portemonnaie in der Hand. Und siehe da: Die Dame kam sehr schnell heraus und setzte einige größere Bäumchen daneben. 5! Volltreffer! Feedback! Diet Dieter! Und Dietlinde! Wie bereits bemerkt: Warum wohl ist auch diese Wohnung hier transparent? Vielleicht ist das eine Antwort? Damit man zusammen mit mir die Videos über die Eröffnung des Gartens zum 20. Todestag von Lady Diana angucken kann? Ein großes viereckiges Areal, umrandet von ganz viel Grün, drinnen eckige Blumenkästen, eckige Bodenplatten und die Blüten im Garten haben nur eine einzige Farbe: Weiß. Wie schön! Die beiden schmiedeeisernen schwarzen Gartentore sind geschmückt jeweils mit einem großen schwarzen Kreis. Was für ein Andenken!







Am Rudolfplatz auf dem Öko-Markt war die Stimmung heute eher nicht so gut. Wie ich persönlich es empfand. Nun ja. Meine Tochter mag eben diesen großen geräucherten Käse so gerne, den es da gibt. Heute lagen da 3 große Stücke im Korb, umwickelt von einer Kordel. Eines davon habe ich dann wieder gekauft. Und vorher die Käuferin am Stand bewundert, der das Geldstück in den Käse gefallen war. Was stand da auf dem Verkaufs-Schild? "Lecker"? Was denn? Ich habe es nicht mehr so ganz genau in Erinnerung. Aber "Der arme"? Echt? Wer? Der Käse? Oder der 10er, der hinter das große halbe Stück auf die anderen gefallen war?
Nun denn. Morgen gibt es wieder ganz gesunde Suppe. Ich habe eines von den 7 Sellerie-Stangen genommen, die auf der Ablage am Obststand lagen. Dort, wo der Mann mit dem Messer am Hosenbund stand. Oder waren es gleich zwei? Keine Ahnung. Ich erinnere mich nicht mehr so genau. Aber so wie Django am Anthropo-Stand dort drappiert war, erinnerte er mich doch ein wenig an das alte Bild von den Pariser Markthallen. Mit dem Metzger. Und keiner Querflöte im Foto.