Mittwoch, 26. Juli 2017





























Mein Gehirn und meine Gedankenwelt ist immer noch so gesund, dass sie jahrelang nicht an diese Assoziation dachte. Ja, selbst als es vor kurzem erwähnt wurde, weigerte sich mein Gehirn, das damit in Verbindung zu bringen. Nun gut, irgendwann war es dann doch so weit: Faro kann man auch Fa r O lesen. Und die Frage, wer wen im Zug anspricht und 3 Tage lang begleitet, angeblich Kranken-Pfleger von Beruf, kommt dann auch wieder in den Sinn. In dem Fall ist die Erinnerung noch erweitert worden um die Tatsache, dass die doch eher ungastliche angebliche Studien-Kollegin wohl mitkriegen sollte, wer da wen im Zug angesprochen hatte. Was sich an der Laune danach dann auch deutlich spiegelte. Vielleicht lag es aber auch noch an etwas anderem? Diese schlechte Stimmung? Freundinnen? Die beiden? Das Poster mit Betty Blue an der Wand im Nachbar-Zimmer der Gast-Wohnung habe ich lange betrachtet. Als ich im Neben-Zimmer lag, und meine Anwesenheit am geselligen Tisch-Gespräch nun überhaupt nicht mehr erwünscht war. Tja. Abrechnungen allerorten. Nicht nur für die Wanzen in der Wohnung. Da wollte wohl jemand die Seife im Blick behalten. An das Badezimmer kann ich mich in diesem Fall allerdings nicht mehr so gut erinnern. Wohl aber an den riesigen goldenen Dildo, den du mir damals geschenkt hattest. Der passte kaum in den Spiegel-Schrank. Vielleicht hättest du ihn eher Anette schenken sollen? Als Dankeschön für die Sonnenblume zum Geburtstag? Nun, ich glaube es war ein eher winziges Badezimmer. Und so viel Platz für 3 unter der Dusche war dort wohl auch eher nicht vorhanden. Viele Grüsse. Die Kostüme im Schnee waren wunderschön. Alles Gute. Und siehe einen der Beiträge unten.