Montag, 20. Februar 2017

























Im Sinne der eben versendeten und zur Sicherheit offen besprochenen Dateien erwarte ich konkrete Ergebnisse. Die Zeiten sind vorbei, in denen man ganz nach alter Tradition zwar die Arbeit von "Affen" und anderen Abartigen nutzte, sie ansonsten aber eher so billig wie möglich bis zur endgültigen Erschöpfung in Lagern hielt. Es zirkulieren ausserdem einige Missverständnisse. Auch wenn sich manche Lady mit meiner Arbeit schmückt: Für Leute mit dem IQ eines Toastbrotes bin ich ganz bestimmt nicht unterwegs.




Und nun noch eine eindeutige Warnung: Leider gibt es draußen hin und wieder Probleme mit der Atmung. Darauf erwarte ich dank begleitender Meß- und Regeltechnik eine angemessene professionelle und soldatische Antwort. Und wer meine Gegenwart so gerne verspürt "hätte", in der Gegend Karstadt, DM und Bastians sind so einige Nester, kann genau das bekommen, wonach sie - oder er - offenbar so sehr gelüstet. Die notwendige Dosis wird dann natürlich ebenfalls professionell verabreicht. Auch die erste Reihe im Seminar hat das hoffentlich verstanden? Oder möchte noch jemand Fotos mit Uniform im Kindergarten machen? 3 und 7 oder 4? Möchte noch jemand in die Nachschulung?




Und nun noch einmal der eben versendete Satz: Wer ganz im gladiösen Sinne in meinem Rücken die Honigtöpfe versucht, mit Menschen zu füllen, die sich aus diversen Gründen am äusserst rechten Rand bewegen, und mit diesen Menschen auch noch versucht, mich unter Kontrolle zu halten, wundert sich dann sicher nicht, wenn der nächste Honigtopf unter seinem Arsch explodiert. Auch da haben wir uns hoffentlich alle gut genug verstanden.