Freitag, 25. November 2016




























Das Smartphone meint, nach der Drei? Nun, es ist ein Irrtum von älteren Herren und ihrer Töchter, zu glauben, auf Fotos könne man das Parfüm von Patrick Süsskind nicht sehen. Ganz im Gegensatz zu den beiden Parfüm-Packungen auf der Ecke im DM. "Nachher" sehe ich dann die Komplett-Reinigung des Innenraums. Im ISLA-Auto. Der hohe Preis resultiert unter anderem auch aus den Kosten für das Abschleppen. Nein, nicht des weißen Dreiecks. Was in diesem Fall wohl eher ein oranges Apfelbäumchen in Regenmantel und mit Gummistiefeln aus Furcht vor allzu Feuchtigkeit sein wir.d. Ich bin keine Köchin mit Spezial-Kenntnissen. Und klinisch rein so wie in der Sauna geht's in meiner Küche auch nicht zu. Aber als uralte Schamanin gehöre ich zur Kaste derjenigen, die magische Kenntnisse der Zubereitung von Mittern achts-Mahlen besitzen. Den derart weich gemachten Truthahn werde ich dieses Mal dann auch probieren. Das Tier wird nämlich nicht vom Präsidenten begnadigt. Und kein Baby wird weinen vor lauter Traurigkeit.
P.S. Ja. Es ist jetzt gerade Bewegung hier am Bildschirm. Das bereits erwähnte Filter-Futter. Dann noch viel Vergnügen beim therapeutischen Tantra-Kurs. Sei es nun im Bergischen Land. In Much. Oder aber in Baden-Württemberg.








Update Facebook 11 :12 Uhr. Is ja schon gut, Schatzi. Lisa fotografiert also Peggy Guggenheim, die auf der DVD neben einem Tannenbaum voller Schnee abgebildet ist? Als Untertitel die Bemerkung eines schrecklich schönen Lebens voller Affären. Hach ja. Schatzi. Der Ring aus dem Kaugummi-Automaten wirkt offenbar wieder mal mentale Wunder. Und vernebelt auch die Wahrnehmung auf das Leben der Kinder, die nur Chips und Haribo-Bärchen kennengelernt haben. Und nun empfehle ich noch mal den Text über Peace, Love and S'ock'n Roll. Noch viel Vergnügen beim Tantra.