Dienstag, 22. November 2016




























Ach ja. Ehe ich es vergesse. Auf die Benotung der Beiträge in meinem internen Blogger-Accounts kann ich wirklich verzichten. Nicht nur, dass diese Angaben lächerliche Desinformation sind. Sondern sie zeigen auch einen gewissen Mangel an Wissen über den Unterschied zwischen extrinsischer und intrinsischer Motivation. Ein leichtes Missverständnis ist in diesen Zusammenhang, dass eine intrinsische Motivation für viel Freude an kostenloser Zuarbeit in die großen Geldsäcke anderer sorgt. Zudem hatte ich bereits mehrfach geschrieben über das Thema der Dissoziation. Und der Möglichkeit, eine Bindung zu festigen durch das Setzen entgegengesetzter Reize. Und auch die Taktik des sogenannten Parenting bei Überlebenden möchte ich hier noch einmal zur Sprache bringen. Von kleinen Tricks aus der großen Kiste des NLP mal ganz abgesehen. Absolut keine Ahnung habe ich leider von technischen Suggestionsmöglichkeiten. Wenn also Frau G. von den Grünen an meinem Bildschirm das Stichwort gibt, auch digitale Film- und Bild-Bearbeitung ist eine Möglichkeit, und ich danach dann fast eine Panikattacke bekomme so wie beim bereits mehrfach beschriebenen Besuch von manchem Supermarkt, so kann ich das nur erstaunt zur Kenntnis nehmen. Und wieder feststellen, dass ich weiß, dass ich in manchen Dingen absolut nichts weiß. Was einem guten Selbstwertgefühl nun allerdings in keiner Form im Wege steht.







Das ist der Weg der weise werdenden Frauen. Auch das permanente Löschen von Beiträgen aus dem Wichteria-Blog kann ich daher ganz gelassen betrachten. Negative Energie wandelt sich. Und richtet sich gegen den Absender. Hier ist die Macht, die Gutes schafft. Trotz aller Ableitungen in andere Kanäle. Dorthin, wo der Drang nach Herrschaft, Allmacht, Perfektion und Omnipotenz die (ideologischen) Nuss-Schalen auffüllt. Und wie ich finde, ist das Bild der Nuss-Schale im Zusammenhang mit diesem Text ein sehr sinnvolles Bild.