Sonntag, 23. Oktober 2016

























Die Hühnersuppe eben hat gut getan. Und nun bin ich der Ansicht, dass man Männer, seien es nun ältere oder jüngere, die sich an der vermeintlichen Vergiftung Schwangerer, also Frauen und ungeborener Kinder erfreuen, zur Abschreckung für andere ruhig öffentlich kastrieren kann. Alternativ tut es aber auch ein auf solche Fälle spezialisierter Soldat in Aktion auf der Autobahn. Viele Grüsse vom "Laub-Hasen".