Mittwoch, 20. Juli 2016































So toll. So unglaublich toll. Facebook bringt gerade von einem der Honigtöpfe einen Beitrag über angeblich von Israelis getötete palästinensische Kinder. Nix für ungut, Facebook. TeleSur, deren Beitrag ich am Bildschirm sehe, sammelt mal wieder. Wem nutzt es? Mir ist zwar etwas übel, aber den Satz zum Thema bringe ich dann doch: “Wenn man Sie nach alledem das nächste Mal trotzdem wieder dazu auffordert, eine Position einzunehmen, sagen Sie demjenigen doch einfach, Sie sind für Hummus.”.
So. Und nun bitte selber suchen, warum im Sudan beispielsweise eine halbe Millionen schwarze Muslime von arabischen Muslimen getötet worden sind. Und warum Präsident Assad angeblich 180.000 Muslime in Syrien töten liess. Super Stimmung. Nicht nur da. Es sollen übrigens die Bilder von getöteten Kindern je nach Bedarf gehandelt werden. Mal stammt das Kind angeblich aus Syrien. Mal aus dem Gaza-Streifen. Ganz so, wie es gerade gut in den Medien vermarktet werden kann. Auf jeden Fall töten Muslime Muslime. Überall auf der Welt. In Deutschland muss man wohl nicht erst an den Eigelstein kommen, um von dieser Stimmung etwas zu spüren. Aber eigentlich ist alles Übel der Welt ja in Israel, und deswegen darf man da auch im Gegenzug Kinder töten. Nicht wahr, die Damen und Herren (Kriegs-) Profiteure und deren teilweise wirklich strunzdummen HilfsdienerInnen? By the way: Du Plastik-Blume. Lauf ruhig noch was vor mir in halber schwarzer Hose auf und ab. Solch eine wiederverwertete Orange macht sich gut. Im Archiv. Dort wächst dann vielleicht auch wieder ein Apfelbäumchen.