Freitag, 29. Juli 2016







































Das nächste Fest im Jahreskreis
Wheel of the Year
Lammas - Lughnasadh - Schnitterfest
1./2. August







Der August ist der Monat der Orakelgöttin Juno Augusta. In der halbmatriarchalischen "republikanischen" Zeit hießen die Orakel augustae. Der Begriff wurde später auf männliche Priester übertragen, dann auf die Kaiser. Ein "Augustus" war ein Mann, der vom Geist der Göttin erfüllt war. Der alte Name für einen Seher, augur, bedeutete "Vermehrer", was sich einst auf die Mutter-Priesterin bezog. Der erste römische Kaiser Augustus übernahm seinen Titel von der Großen Göttermutter, von der es hieß, daß sie sich in seiner Frau Livia Augusta inkarnierte. Ihr Haus stand dem Tempel der Großen Mutter gegenüber, die Augustus als Nationalgöttin verehrte.





Bei den europäischen HeidInnen begann der Monat August mit einem der Hauptfeste der Göttin, dem Lammasabend, abgeleitet von blaf-mass, dem "Brotfest". Die geheime Verehrung von Ops, Ceres, Demeter oder Juno Augusta erhielt sich bis über das Mittelalter hinaus in Riten, die an die Getreidemutter Lammas gerichtet waren, welche den Erntemonat beherrschte.







In: Das geheime Wissen der Frauen. Ein Lexikon von Barbara G. Walker