Montag, 16. Mai 2016

























Ooch Pinterest. Schon wieder ein wenig Neid? Günstig, einfach und schnell soll es sein? Was denn? Das Brot, wie auf dem Bild gerade? Oder so ein Reibekuchen? Ebenfalls gerade im Bild? Boa nee ... Nun, ich kann ja auch nix dafür, dass "du ja wenigstens kommst". Was nun wirklich ein wenig gemein war. Aber dank des medizinischen Gerätes ist man halt für alle Fälle gut gerüstet ...







Update: 15:07 Uhr. Und nun noch eine lehrreiche Lektion auch für unsere frustierten Schafe im Haus, die offenbar nix anderes zu tun haben, als auf sich aufmerksam zu machen, wenn andere sich nach stundenlanger Arbeit am PC mal einen Kaffee gönnen.
Update: Stimmt. Die APP. Wie ich hier soeben im geöffneten HTML am Bildschirm sehe. Hat manchmal auch Schwierigkeiten, Facebook-Seiten in Brasilien zu öffnen. Wie bereits erwähnt.






Update: Huch. Hier hat es soeben etwas geknallt. Mir ist da doch glatt die Tür aus der Hand gerutscht. Nee, ich war nicht glatt rasiert dabei. Fette Fische fangen muss man ja nun wirklich nicht jeden Tag. Stimmt's, Erika? Da liegen halt hin und wieder die Nerven blank. Und auch die Profis gehen dann halt ganz in Orange verkleidet mit der x-ten Matratze einfach nicht immer ganz so nett um. Gelle?







Update: Da ich nicht Sigmund Freud heiße, und mich dem Pack anbiedere, obwohl die Versuche, mich in jeder Form zu isolieren, doch ein beachtliches Ausmaß angenommen haben, gibt's bei Gelegenheit als Anschauungsmaterial hier eine Bilder-Galerie, wer wie (warum) ganz nach historischer Tradition in der Umgebung aus welchem Matratzen-Lager kommt. Natürlich juristisch vollkommen wasserdicht. Und mit ein wenig Schadenfreude. Denn Dirty Tricks können auch andere.