Mittwoch, 18. Mai 2016


























Nun ja ... Definiere: "Arbeiterklasse". - Via - Via Beitrag "Die Geister die ich rief". Hoffentlich auch verständlich genug geschrieben für allzu verwichtelte Hirne







Die uralte Matriarchin "Monika" macht sich jetzt auf zum nächsten Lachmus-Test. Ähhh, neee, Lackmus-Test. Abteilung Extremismus und Autoritäre Psychogruppen. Beratende und coachende Funktion. Siehe unten. Das Honorar holt dann die (para-) militärische Truppe. Und für unsere Kinder-Fernseher noch mal dieses Update: Da ich nicht Sigmund Freud heiße, und mich dem Pack (wider besseres Wissen) anbiedere, obwohl die Versuche, mich in jeder Form zu isolieren, doch ein beachtliches Ausmaß angenommen haben, gibt's als Anschauungsmaterial hier eine Bilder-Galerie, wer wie (warum) ganz nach historischer Tradition in der Umgebung aus welchem Matratzen-Lager kommt. Natürlich juristisch vollkommen wasserdicht. Und mit ein wenig Schadenfreude. Denn Dirty Tricks können auch andere.







Update 14:02 Uhr. In der Tat. Köln hat was zu lachen. Och, diese Fragen. Nix Neues. "Was issn los?" Nun, nachdem ich soeben aus dem Bad kam und vor dem Spiegel stand, und sich da drüben schon wieder was bewegte, habe ich - ganz so wie es meine Gewohnheit ist - in schwarzer Unterwäsche die Tür geöffnet und Frau Becker angeboten, ihr ein Taxi zu rufen.






Update 14:22 Uhr *Muahahaahahahaaha* - Kurzlink http://sptnkne.ws/brke






So, meine kleine Orangen-Automaten. Wer möchte als nächstes bunte Strümpfe stricken oder vielleicht auch etwas kochen? Wäre ich gemein, würde ich jetzt sagen, dass Wichtel-Willi es aber auch wirklich schwer hat. Das verstehen dann allerdings nur ganz wenige. Nicht wahr, Sarah (W.)? Die Fotos und Videos von der großen Freude über die rotgekleidete Abfahrt und den Abgang im Schnee sind übrigens super geworden. Sogar das Wetter hat mitgespielt.






Und nun erklärt uns Robert noch, wann denn der Cayennepfeffer hier ankommt. Der, den ich vorgestern verwendet habe? Oder der, der im Rezept am Bildschirm war und unmittelbar danach dann die Info kam, dass heute hier eine Lieferung Cayennefeffer für ein Medikament ankommen soll? Hach ja. Diese Computer. Und diese Dateien. Manche haben sogar ganz süsse Namen. Rosenholz. Zum Beispiel. Und dass Robert B. keine Ahnung hat, wer Götz Z. ist, das erwähnte ich ja bereits. Im Zusammenhang mit dem Spruch über den Pudding, den man an die Wand nageln kann. Kann man natürlich nicht, aber getreu nach Putin kann man Pudding auch aufessen. Wie ich vor ein paar Wochen mal in einem Artikel las. Gerne doch. Ich mag am liebsten Banane und Vanille. Ob man neben den Lehren über die Wurzelrassen auch das Kochen von Vanille-Pudding in der Waldorf-Pädagogik lernt, weiss ich nun allerdings wirklich nicht.






P.S. Ich habe hier oben auf der Morgensonnen-Seite etwas Moos in der Dachrinne. Moose sind in Maßen sinnvoll zur Feuchtigkeits-Regulierung. Einige stehen auch unter Naturschutz. Das Wasser läuft gut ab, dafür sorge ich. Heute morgen habe ich etwas Erde nachgeschüttet und mit der langen blauen Schaufel verteilt. Ja, manches muss einfach sinnvoll wiederverwendet werden. Daher danke für die Info beim Öffnen der Tür in schwarzer Unterwäsche, dass nächste Woche das Gerüst kommt. Das habe ich doch richtig verstanden, oder? Da kann ich dann ja auch mal draufsteigen und ein wenig von dem winzigen Moos und noch mehr von den Baum-Samen in die Wohnung holen, die hier aus dem Park herübergeweht werden und hervorragend in der Dachrinne wachsen. Ein klein wenig Matsch tut einfach allen gut.