Mittwoch, 17. Februar 2016

























Dass rechtsextreme Paramilitärs (indigene) Frauen versuchen zum Schweigen zu bringen, ist nun wirklich nichts Neues. Da muss man nicht erst nach Südamerika oder, wie eben gelesen, nach Kanada gucken. Man kann auch ganze Gruppen unter falscher Flagge einsammeln. Und dann in den Abgrund führen. Solch ein Paramilitarist, sei es nun ein männlicher oder ein weiblicher, lernt leider erst dann, wenn es das eigene Umfeld erwischt. Manche lernen es leider nie.





Update: Sind das Jasminblüten? Und für wen? Deren Anwendung ist vielfältig. Und noch mal dieser Pinn. Schon wieder Märchenstunde. Das Buch-Cover bei "Gypsy Soul" entwickelt sich langsam zum aktuellen Renner.





Update: Achtung! DAS ist nur etwas für Nervenstarke. So sieht es aus, wenn Irre ihr Inneres nach aussen kehren. "Hunting Holocaust" und badger hunting. Der Löwe, der auf einem Toten thront. Das sieht noch sehr lustig aus. Und dann wäre da aber das aufgeschnittene Reh und das Rehkitz. Gut, dass es für fast alles die passende Medizin gibt. Und natürlich ist da das Bambi mit Kitz. Ich nehme an, es ist das sozialistische Bambi mit den ganz großen Augen, welches mit "Generation Blogger" eine Menge Menschen darauf aufmerksam machte, dass Massenmedien - Haatschi, Auf Gute Gesundheit, Herr Nachbar - eben auch Geschäfte sind, welche man mit Blogs merklich demokratisieren kann? Wann war das noch gleich? Vor oder nach der Vorlage im Europäischen Parlament zur Problemlage und daraus folgender notwendiger Demokratisierung des Medien-Marktes?






Update: Al-Jazeera und die Terroris-Expertin. Um 00:12 Uhr bin ich jetzt zu müde für weitere Kommentare. Ich kann mich noch gut an Howard Dean von den Demokraten und die erste Blogger-Kampagne mit vielen Randgruppen wie Müttern und Senioren *Hust* erinnern, die ich kurz in "Generation Blogger" erwähnte. Irgendwann zogen dann auch die Strategen des Clinton-Teams nach.