Samstag, 26. Dezember 2015

























Soeben als Vorschlag von "Bittersweet Berlin" eingetrudelt und gleich verwertet. Eine kalte russische Suppe - Nicht nur für den Frühling. Die lässt sich sicher gut mit den gestern eingetroffenen Grießknockerl von weiter unten kombinieren. Man sollte sie dann aber doch auf die gleiche Temperatur bringen. Ach nein, Verzeihung, das war ein Fehler. Sie lässt sich nicht kombinieren, wie ich gerade sehe. Die hellen Grießknockerl schwimmen doch besser in klarer Brühe statt in cremiger Bouillon. Dann findet man sie schneller.





Update: "Bittersweet Berlin" war gerade sehr fleissig bei Pinterest. 340 Pins? Toll! Dann finde ich den Hinweis auf die "Darmsanierung" sicher nicht mehr so schnell. Vielleicht finde ich aber beim Suchen noch die Zartbitter-Schokolade.