Freitag, 13. November 2015





















Das war es also ... und noch eine kleine Fotze in der Nachbarschaft. Nun gut, im Fischbecken ist immer mal wieder ein Zimmer frei. Und noch ein Zitat zur Frage, ob man solche deutlichen Sätze wirklich so offen aussprechen kann: Man kann nicht nur. Man muss sogar. Denn die Toleranz hat Grenzen und viel zu viele verwechseln Gutmütigkeit mit Schwäche. Was der Demokratie dann gar nicht gut tut, wie wir immer wieder sehen. Das erklärt wohl auch die Merkwürdigkeiten in manchen Lebensläufen. Wie beispielsweise dem von William S. Schlamm. Zitat aus dem verlinkten Artikel: Doch ihm war auch bewusst, dass jeder schwache Staat „am Ende von Rüpeln vergewaltigt“ wird.