Mittwoch, 28. Oktober 2015





















Technik ist doch immer wieder was Tolles. Und wenn frau sich dann daran erinnert, dass sie vor langer Zeit über die mangelnden Kenntnisse der ansonsten so gebildeten Autorin Gerda Weiler sprach, so gilt das heute wieder einmal für die Schreiberin dieses Beitrags. Wie schafft man es, Frauen zu suggerieren, dass sie sich am besten nicht allzuweit von der nächsten Toilette aufhalten sollten und der nächste Fick wohl wahrscheinlich eher eine Seefahrt werden wird? Ohne Aussicht auf ein vollautomatisch verschiebbares Bett auf einer Insel? Dafür aber mit ganz individuellem Facebook? Nun gut. Natürlich gilt auch hier wieder einmal: Das ist blöd. Aber wie wir alle wissen: Es gibt Schlimmeres. Und damit meine ich nicht, dass man hinter einer Lady zum Markt läuft, die einen schicken Rucksack mit drei Rauten trägt. Und der weiße Putzlappen danach die Fensterbank sicher sehr sauber gemacht hat. Klar gibt's eine Suchanfrage mit den Stichwörtern seit einigen Stunden nun auch bei Google.