Donnerstag, 24. September 2015




















Manchmal hämmern spontan auftauchende Träume echt unangenehm im Gehirn. Ich habe es wirklich nicht gerne, durch eine derart massive Intervention von Marktgeschehen geweckt zu werden. Vor allem, wenn ich nachts noch so intensiv mit der aktuellen Leselektüre beschäftigt war. In diesem Zusammenhang: Mein Enkel hat vor ein paar Tagen aus irgendeinem Grund aus dem Regal bei REWE ganz spontan das "Top Microwave Popcorn" mitnehmen wollen. Nachdem er vorher bereits bei DM unbedingt die Seife mit den Goldfischen und der Aufschrift "Aquarium" haben wollte. Solch' ein Grinsen auf dem Gesicht bei der Auswahl eines Produkts habe ich bei dem kleinen Jungen selten gesehen. Und auch ich fand es urkomisch. Nein, natürlich nicht deswegen! Das kann dann doch missverstanden werden. Aber dennoch die Frage: Wie weit ist da eigentlich die Entwicklung? Ferngesteuertes Lernen durch gezielte Lenkung? Aus alter Erfahrung heraus schätze ich, dass es noch etwas dauert, erwarte aber Ergebnisse.