Mittwoch, 23. September 2015




















Herbst. Eigentlich sollten wir jetzt überall auf dem Markt oder im Supermarkt diese riesigen Beeren in vielen Variationen sehen. Eigentlich. Und eigentlich kann man Kürbisse sogar so zubereiten, dass sie tatsächlich Geschmack haben. Eigentlich. Gewürze? Es soll wirklich Gewürze geben, die nicht abgelagert sind und nach nichts mehr riechen. Geschweige denn schmecken. Und es geht das Gerücht, dass Gewürze dann sogar gesund sind. Es entscheide jedeR selber, was gerade gut tut. Eine Kürbissuppe mit Ras el Hanout? Das ist eine typische marokkanische Gewürz-Mischung, jeder Haushalt hat angeblich ein eigenes Geheimrezept und der Namen bedeutet übersetzt soviel wie "Chef des Hauses". Gemeint ist laut Packung damit das Beste, was der Kaufmann zu bieten hat. So so. Egal. Ich nehme es trotzdem. Meine fertig gekaufte Mischung enthält derzeit: Kubebenpfeffer, langer Pfeffer (Was bitte ist das?), Koriander, Ingwer, Pfeffer, Kreuzkümmel, Mönchspfeffer, Schwarzkümmel, Kardamon, Paradieskörner, Fenchel, Kurkuma, Muskatnuss, Galgant, Ebereschenbeeren, Sternanis, Nelken, Zimt, Lorbeerblätter, Jasminblüten, Lavendelblüten.