Mittwoch, 29. Juli 2015

















Noch eine Veranstaltung im Kino Babylon Berlin. Und Kassel kommt offenbar auch in den Genuss. Hier ist's mal wieder sehr bunt am Bildschirm. Was ich allerdings nicht verstehe: Your Crash is my Cash? Hmmmh. Mir fällt dazu nur folgendes ein: Einfach zu blöd, wenn man vergisst, zu zahlen. Der Link kam übrigens gerade rein. Ja. Das passt dann dazu: I have another beer. Vielleicht zur Abwechslung mal wieder was mit Namen Sarah? Das klingt irgendwie so ... so jüdisch? Da schwingt und jazzt es sich dann so schön mit auf den alten Achsen. Und der nächste geheime Flug nach England mit Herrn Hess junior ist sicher schon in Planung. Doch, Sarahs Gewäsch war für alle wirklich wunderbar beim letzten Mal Fernsehen. Aber in der Tat: Alles hat natürlich seine ganz besondere Wirkung. Und auch die Dosis von Tomaten sollte wirklich gut gewählt werden. Genau wie die Wahl von Vor- oder Nachnamen. Wie wäre es mal wieder mit dem Nachnamen Cohen?






Update: 11.09 Uhr. Nachdem unter dem Stichwort Kirschbaum-Holz nur anthroposophisch pädagogische Waldorf-Wichtel in der Datenbank erschienen, ja, in Stuttgart taucht man halt tief und versucht sich auch schon mal auf der Bühne als MeisterIn Eder mit Pumuckl vor kleinen Kindern, hat mein Bildschirm nun eine andere interesssante Bild-Mixtur zu bieten. Ein Mädchen aus M ex i co, ein Strohhalm in reichlich Sahne, ein Breakfast totchos mit Käse, Kartoffeln und Eiern, und ein Glas Absinth in der Hand von einer grünen Fee. Ach neee ...