Mittwoch, 15. Juli 2015

















Mail: "Ich sehe mir die selektive Bild-Auswahl jetzt noch ein paar Tage an ... Schließlich gehört auch das dazu. Die Auswahl der neuen Schamanen-Bilder bei Pinterest beispielsweise ist ein absolutes Armutszeugnis. Und doch sehr bezeichnend." Und amüsant. Sind halt alles lächerliche Fratzen-Figuren. Nicht wahr? Tja. Eine sehr aussagekräftige Auswahl. Eigentlich müsste in den nächsten Tagen mal wieder eine unverschämte Zigeuner-Schauspielerin auf der Straße ihren Ellbogen auspacken, nur weil ich urplötzlich stehengeblieben bin und auf ihre Einleitung, sie sehe da was in meinem Augen, von mir zu hören bekam, ich würde da auch was bei ihr sehen, aber wir beide seien schließlich auf dem lebenslangen Lernweg. Oder etwa nicht? Es waren einmal 17 kleine Negerlein mit dem Luther-Gen, ähhh, nein, Zigeunerlein. Die hatten die Juden doch wirklich so lieb. Nicht, dass die nun alle so wirklich lieb waren, nein, auch da waren echte Scheiss-Kerle darunter, aber was so ein echter Luther ist, der wählt halt auch schon mal gerne den Beruf, in dem er als Gottes auserwähltes Volk - God's Chosen People - das Leben aller anderen am besten bei Tag und bei Nacht kontrollieren und reglementieren kann. Wenn man ihn nicht rechtzeitig stoppt.






"Schöne Grüsse von der Küchenpsychologin." Im Hauptberuf dann doch eher mehr handfeste Politologin mit leidensfähigem Ginger-Gen (also das böse böse Hexen-Gen) zum Erkennen von Mitgliedern autoritärer Psychogruppen. Da muss doch noch irgendwo ein Nest sein? Los Angeles beispielsweise sammelt sooo gerne alles ein ... Da lohnt sich doch der Besuch. Noch eine Tüte Chips? Oder ein Besuch beim nächsten deutschen Ableger der Gestaltpsychologie? Fritz Perls, ich hoffe, du kommst in vielfacher Wiederkehr. Und kotzt in das eine oder andere Institut. Es gibt einige, die dir dabei helfen. Die, die zum Beispiel ein paar Meter weiter hinter diesem hübschen sonnenbebrillten Psychologen vom Institut stehen, der nach unserem interessanten Besuch auf dem Outdoor-Bauernhof mit dem Fahrrad an der Fahrbahn angeradelt kam. Ich habe dann hinter ihm auf Anhieb das Buch von dieser Quasseltante mit hoher Buchauflage erkannt, die allen Ernstes buddhistisch angehauchte Abzählreime mit Atemkontrolle für Traumatisierte vorschlägt. Schließlich muss man als Klinik-Leiterin doch irgendwie die Betten belegen. Ich weiß, das mit der Quasseltante ist wirklich nicht nett, die leise aufkommende Panikattacke beim Lesen des Fachbuchs habe ich aber nur dank professioneller Visualisierung wieder ganz schnell ins Nirwana schicken können, Energie sozusagen zurück an Absender.
Fritz, du solltest auch dringend einen Ableger in die eine oder andere Lehrerfortbildung schicken. Dann wären da ausserdem noch hochmotivierte Soldaten. Polizisten. Wer Nerven hat, kann sich ja mal Phil Zimbardos Video mit den Bildern amerikanischer Soldaten im Irak ansehen. Und ja, er ist emeritierter Professor für Psychologie an der Stanford University (USA).
Es gibt so so viel zu tun. Die Tüten lagen heute schon in Massen gut aufgehoben zwischen den Laufbändern ... *gg* Danke für die Vorbereitung. Sonst wäre ich wohl beim Abbiegen um die Ecke fast gegen die Kleine mit den zwei schwarz-weissen Ordnern gelaufen."